Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Pfeffermühlen – es geht würzig zu

PfeffermühlenBeim Nachwürzen von Speisen kommt bei vielen die Pfeffermühle zum Einsatz. Pfeffer ist das Standardgewürz auf fast jedem Teller. Grund genug, um die einzelnen Pfeffermühlen mal etwas näher unter die Lupe zu nehmen. In einem Pfeffermühle Test werden daher manuelle und elektrische Mühlen miteinander verglichen. Was sind die Unterschiede zwischen preiswerten und preisintensiveren Modellen? Lässt sich der Mahlgrad individuell einstellen? Auch diese Fragen werden in einem Pfeffermühle Vergleich beantwortet. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Welt des Pfeffers und zeigen Ihnen, mit welcher Mühle Sie Ihren Gerichten die perfekte Note geben. Dabei werden Sie feststellen, dass die Mühle nicht nur einen nützlichen, sondern auch einen dekorativen Zweck erfüllen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Weinflasche auf dem Tisch, die gleichzeitig gemahlenen Pfeffer ausspuckt? Durch die verschiedenen Design-Ideen der Hersteller sind auch solche ausgefallenen Pfeffermühlen erhältlich.

Pfeffermühle Test 2020

Elektrisch oder manuell – was ist die beste Pfeffermühle?

PfeffermühlenMöchten Sie eine Pfeffermühle kaufen, kommt unweigerlich die Frage auf, ob es ein elektrisches oder manuelles Modell sein soll. Ganz alte Pfeffermühlen werden mit Kurbel und von Hand betrieben; benötigen einen hohen Kraftaufwand. Deutlich einfacher geht es bei den moderneren manuellen Pfeffermühlen zu. Hier reicht ein einfacher Dreh und schon wird der Pfeffer fein gemahlen ausgegeben. Noch komfortabler funktionieren die elektrischen Pfeffermühlen. Die WMF Pfeffermühle kann beispielsweise mittels Kippsensor den Pfeffer noch einfacher mahlen. Ähnlich gute Modelle gibt es unter anderem bei der Peugeot Pfeffermühle oder der Zassenhaus Pfeffermühle.

» Mehr Informationen

Wer ist Ihr Pfeffermühle Testsieger? Mögen Sie es eher leichtgängig und handlich oder macht es ihnen nicht aus, für die gemahlenen Pfefferkörner Muskelkraft einzusetzen? Wir haben für Sie basierend auf Erfahrungen von Nutzern und einem Pfeffermühle Test noch einmal die Vorzüge und Nachteile für eine elektrische und manuelle Pfeffermühle zusammengetragen:

Variante Vor- und Nachteile
Pfeffermühle elektrisch
  • ist die Pfeffermühle elektrisch, spart das Muskelkraft
  • als Design Pfeffermühle in Edelstahloptik oder wahlweise auch rustikal aus Olivenholz und anderen Materialien erhältlichr
  • elektrische Pfeffermühle kann das Pfefferkorn besonders fein mahlen
  • mit Mahlwerk aus Titan oder Keramik erhältlich
  • eine große Pfeffermühle kann besonders laut sein
Pfeffermühle manuell
  • auch im Set erhältlich als Salz und Pfeffersteuer
  • Erfahrungsberichte zeigen, dass manuelle Pfeffermühlen deutlich preisgünstiger sind
  • Pfefferkörner müssen unter Muskeleinsatz zerkleinert werden
  • das Pfefferkorn wird oftmals nicht so fein gemahlen, wie mit einer elektrischen Pfeffermühle

Tipp: Sind Sie noch unschlüssig, ob es eine manuelle oder elektrische Pfeffermühle sein soll, können Sie zunächst auf die Einwegpfeffermühlen zurückgreifen. Sie gibt es im Supermarkt von verschiedenen Gewürzherstellern für kleines Geld. Der Pfeffer ist hier bereits abgefüllt und sie können mithilfe des Drehmechanismus den Pfeffer mahlen. Allerdings haben Sie hier nicht die Möglichkeit, verschiedene Mahlgradeinstellungen vorzunehmen.

Mahlgradverstellung – was Sie wissen müssen

In einem Pfeffermühle Test wird deutlich, dass es auch bei der Mahlgradverstellung viele Unterschiede gibt. Gemahlen werden kann der Pfeffer in den Stufen fein, mittel sowie grob. Dafür kann das Mahlwerk über verschiedene Mechanismen eingestellt werden. Wir stellen Ihnen hier die verschiedenen Versteckmöglichkeiten der Testberichte vor:

» Mehr Informationen
Mahlgradverstellung Vor- und Nachteile
Krone
  • direkter Zugriff, da oben auf der Pfeffermühle
  • in verschiedenen Designs verfügbar, beispielsweise als Pfeffermühle aus Holz, Pfeffermühle aus Edelstahl
  • Mahlgrad kann nicht abgelesen werden
  • Verstellung des Mahlgrads ohne Zutun jederzeit möglich
Einstellring (z. B. beim Keramikmahlwerk)
  • schnelle Einstellung für den Mahlgrad
  • Einstellung kann sich nicht von selbst ändern
  • bei einigen Modellen ist auch der Mahlgrad individuell ablesbar
  • in verschiedenen Größen verfügbar, beispielsweise in 30 cm, 40 cm oder 60 cm
  • zum verstellen des Marktrates muss die Mühle jedes Mal umgedreht werden
uSelect bei Peugeot Pfeffermühle
  • patentiertes System, welches nicht bei der WMF Pfeffermühle oder der Zassenhaus Pfeffermühle gibt
  • Mahlgrad ist immer ablesbar
  • keine alleinige Verstellung des Malgrades ohne Zutun möglich
  • einfache Handhabung
  • als edle Design Pfeffermühlen in ansprechender Optik erhältlich
  • diese Mühlen sind deutlich teurer in der Anschaffung, als beispielsweise Mühlen mit Kurbel
Schraube zum Einstellen an der Pfeffermühle
  • Einstellungsschraube ist leicht zugänglich
  • Mühlen in verschiedenen Design, unter anderem aus Glas oder in Form von einem Baseballschläger oder Weinflasche
  • Mahlgrad nicht ablesbar
  • oftmals wird viel Kraft benötigt, um die Schraube zu lösen und den Mahlgrad verstellen

Tipp: Wer mit der Pfeffermühle auch Salz mahlen möchte, sollte davon Abstand nehmen. Die meisten Hersteller schreiben dies ohnehin auf die Verpackungen ihrer Mühlen. Warum? Wird es als beispielsweise in einer Mühle mit einem Stahlmahlwerk genutzt, kann es aufgrund der Salzlegierung zur Korrosion kommen. Aus dem Grund sollten Sie immer Salz und Pfeffermühle getrennt voneinander verwenden.

Keramik, Titan oder Edelstahl – welches Mahlwerk soll es sein?

Wenn es um die beste Pfeffermühle geht, darf auch der Blick auf das Mahlwerk nicht fehlen. In einem Pfeffermühle Test werden das Stahlmahlwerk, das Keramikmahlwerk sowie das Titanmahlwerk gegenübergestellt. Welches zum Pfeffermühle Testsieger avanciert, sehen Sie hier.

» Mehr Informationen

Eine gute Pfeffermühle sollte vor allem das Gewürz auf die gewünschte Größe bringen. Das können alle Mahlwerke gleichermaßen, wie verschiedene Testberichte zeigen. Im Mahlwerk aus Stahl wird der Pfeffer nicht geschrieben, sondern geschnitten. Damit bleibt vor allem das charakteristische Pfefferaroma erhalten. Einige Pfeffermühlen verfügen auch über ein Mahlwerk aus Keramik. Es ist weniger anfällig für Rost und könnte daher auch als Salz und Pfeffermühle verwendet werden. Erfahrungsgemäß können aber auch Salzkörner das Keramikmahlwerk verkleben und es somit unbrauchbar machen. Alternativ zu den Mahlwerken aus Stahl oder Keramik gibt es auch Titanmahlwerke. Auch hier wird der Pfeffer geschnitten und nicht gerieben. Da Titan besonders robust und ein exklusiver Werkstoff ist, sind auch die Pfeffermühlen mit solch einem Mahlwerk preisintensiv. Möchten Sie solch eine Pfeffermühle kaufen, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen.

Welche Hersteller sind besonders gut?

Die Marken von heute haben sich von den altehrwürdigen Pfeffermühlen mit Kurbel verabschiedet. Stattdessen gibt es nun manuelle Pfeffermühlen oder elektrische Pfeffermühlen, die deutlich handlicher und einfacher in der Bedienung sind. Wer keinen Salz und Pfeffersteuer, sondern seinen Pfeffer ganz frisch gemahlen haben möchte, hat eine große Auswahl in Größe, Design und Funktionalität. Hersteller wie:

» Mehr Informationen
  • Gaggenau
  • Peugeot
  • WMF
  • Zassenhaus
  • Alessi
  • Le Creuset
  • AdHoc
  • Wesco
  • Menu
  • Skeppshult
  • Fackelmann
  • Cole & Mason

bieten ihren Kunden eine besonders große Pfeffermühlen-Vielfalt. Wie wäre es beispielsweise mit einer Pfeffermühle aus Holz (unter anderem aus Olivenholz oder aus lackierten Hölzern)? Beliebt vor allem bei jüngeren Nutzern ist die Pfeffermühle aus Edelstahl, denn sie fügt sich mit ihrem puristischen Design dekorativ in jede Küche. Wer es hingegen etwas rustikaler mag, kann auch auf eine Pfeffermühle aus Kupfer mit Kurbel zurückgreifen. Gut dazu passt auch ein rustikales Salzmühle Set. Solche Schätze gibt es wahlweise im Antiquariat oder moderne Pfeffermühle im alten Gewand. Nicht nur beim Design, sondern auch beim Fassungsvermögen haben die Kunden die Qual der Wahl. Eine große Pfeffermühle wird nicht nur gern in Restaurants genutzt, sondern kommt auch aufgrund ihrer dekorativen Eigenschaften gerne in privaten Haushalten zum Einsatz.

Wo gibt es die Pfeffermühlen?

Eine besonders große Auswahl haben Sie im Internet. Hier können Sie beispielsweise nach ausgefallenen Designs oder den günstigsten Preisen suchen. Möglich macht es der Preisvergleich per Knopfdruck. Mit seiner Hilfe können Sie sich die günstigsten Preise anzeigen lassen. Gute Angebote gibt es beispielsweise bei Discountern wie Aldi oder Lidl oder Shops für Haushaltswaren. Wer die Pfeffermühle besonders billig kaufen möchte, kann sich auch bei gebrauchten Modellen umschauen. Auf eBay und Co. ist es möglich, dass Sie auch besonders hochwertige Pfeffermühlen günstig kaufen können. Oftmals bieten die Verkäufer auch einen kostenfreien Versand, sodass Sie gleich doppelt sparen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Pfeffermühlen – es geht würzig zu
Loading...

Einen Kommentar schreiben