Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Akkusauger – mit Akkubetrieb Haus und Wohnung staubsaugen

AkkusaugerSpielen Sie mit dem Gedanken, sich einen Akku-Staubsauger anzuschaffen, wissen aber noch nicht, ob dieses Gerät passend für Sie ist? Ein Blick in einen Akkusauger Test zeigt, dass die Vielfalt an Geräten nahezu unendlich ist – selbst ohne Akku. Wie also vorgehen? Wir verraten Ihnen, welche verschiedenen Arten Sie zur Auswahl haben, worauf beim Kauf geachtet werden sollte und wie Sie zwischen den beliebten Marken und Modellen unterscheiden.

Akkusauger Test 2020

Verschiedene Arten der Akku-Handsauger

AkkusaugerEin kabelloser Handstaubsauger wird gesucht – soweit, so gut. Dass diese Akku-Gerät meist auch ein Staubsauger ohne Kabel sind, ist auch klar. Doch abgesehen von diesen Fakten unterscheidet sich die Akku-Staubsauger-Sparte zum Teil stark voneinander. Erfahren Sie nachfolgend mehr über die verschiedenen Varianten.

» Mehr Informationen
  • Akku-Handstaubsauger
  • Akkusauger 2 in 1
  • Akkusauger für Auto
  • Akkusauger mit Beutel
Akku-Staubsauger-Art Kurze Beschreibung
Akku-Handstaubsauger Hiermit ist die klassische Variante gemeint, bei der der Staubsauger mittels Akku funktioniert. Er funktioniert kabellos als Handstaubsauger und ist daher sehr flexibel in der Anwendung. Meistens sind diese Geräte beutellos konzipiert, sodass auch das Entleeren sehr einfach vonstattengeht. Besonders vorteilhaft ist die Tatsache, dass der Akkusauger sehr schnell einsatzbereit ist, sich nur sehr langsam entlädt und damit für jede kleine Situation genutzt werden kann, in der ein paar Krümel vom Kindergeburtstag, etwas Staub in der Ecke oder schnell ein paar Handgriffe vor dem nächsten Besuch erledigt werden sollen. Einen richtigen Bodenstaubsauger, der meist etwas leistungsstärker ist, ersetzen Akku-Handstaubsauger aber nur relativ selten (hier kommt es auf die Stärke an).
Akkusauger 2 in 1 Handelt es sich um einen Nass-Trockensauger, so wird auch meist von einem 2-in-1-Gerät gesprochen. Diese Akku Handsauger können sowohl trockenen als auch nassen Schmutz aufsaugen, beispielsweise kleine Wasserflecken und normalen Schmutz. Im Vergleich zu einem klassischen Staubsauger oder einem kabelgebundenen Nass-Trockensauger kann ein Akkusauger 2 in 1 natürlich nicht ganz so viel Leistung liefern und ist daher eher für „Kleinigkeiten“ konzipiert.
Akkusauger für Auto Bei diesem Akkusauger ist der Name Programm. Sie sind besonders klein, wendig, flexibel und speziell für das Auto hergestellt. Natürlich können Sie den Autostaubsauger auch für viele andere Zwecke einsetzen. Ob Akkusauger für Auto, Couch, Tisch, Aschenbecher – gerade aufgrund der kompakten Größe sind diese Geräte vielseitig einsetzbar.
Akkusauger mit Beutel Meistens sind die besten Akkusauger ohne einen Beutel konzipiert. Sie lassen sich daher leicht entleeren und es müssen keine Beutel nachgekauft werden. Bei einem Akkusauger mit Beutel handelt es sich demnach um das technische Pendant. Hier werden Beutel benötigt, die Sie zusätzlich nachkaufen und entsprechend ebenfalls im Müll entsorgen, wie es bei einem normalen Bodenstaubsauger mit Beutel der Fall ist. Diese spezielle Akkusauger-Art ist übrigens nur sehr selten vertreten, da nahezu alle Akku-Varianten beutellos sind.

Merke: Ein Akkusauger ist in der Regel immer ein Staubsauger ohne Kabel und in den allermeisten Fällen auch beutellos. Abgesehen davon gibt es gewisse Unterscheidungen, die sich meistens auf die Größe und damit auch auf die Flexibilität auswirken.

Worauf Sie in einem Akkusauger Test achten sollten

Es soll ein bester Akkusauger sein? Dann ist es wichtig, nicht den erstbesten Akkusauger Testsieger zu kaufen, sondern sich den Akkusauger Test 2020 dagegen ganz genau anzuschauen. Achten Sie auf die nachfolgenden Kriterien:

» Mehr Informationen
  • Akku: Das wichtigste Kriterium bei einem Akkusauger ist natürlich auch der Akku. Moderne Sauger, die häufig auch Akkusauger Testsieger in einem Akkusauger Test 2020 sind, arbeiten mit Lithium Ionen. Diese sind langlebig, laden sich zügig und besitzen keinen Memory-Effekt, sodass ein nicht vollständiges Laden keinen Schaden hinterlässt. Achten Sie daher beim Kauf nicht nur darauf, wie lange der Akku des Gerätes hält und in Betrieb bleibt, sondern auch, wie lange Sie ihn danach aufladen müssen. Beachtenswert ist bei der Entscheidung, welcher Akku es sein soll, immer, wie viel Selbstentladung das Gerät aufweist und wie hoch die maximale Anzahl der Ladezyklen vom Hersteller angesetzt ist. Die heute modernen Li Ion Akkus halten bis zu 500, teilweise auch 1000 Zyklen und entladen sich pro Monat nur etwa zehn Prozent. Im Vergleich dazu liegt die Selbstentladung bei NiMH Akkus bei etwa 30 Prozent und die maximalen Zyklen bei gerade mal 300 bis etwa 500.
  • Auffangbehälter: Ein großer Behälter zum Auffangen von Schmutz ist gut, allerdings nicht alles. Umso größer der Behälter, umso größer meistens auch der Staubsauger. Oftmals brauchen Sie aber keinen großen Akkusauger, sondern wollen das Gerät bewusst kompakt und damit handlicher halten. Achten Sie also auf eine passende Größe und auch darauf, dass sich der Auffangbehälter komfortabel bedienen lässt. Es sollte einfach möglich sein, den Behälter zu öffnen und den Schmutz einfach über dem Mülleimer zu leeren. Ein Knopf für eine Klappe, die sich nach unten öffnet, ist hierbei am besten geeignet.
  • Gewicht: Da ein Akkusauger ohne Strom auskommt und in der Hand gehalten wird, sollte er auch möglichst leicht sein. Bei einem Staubsauger mit Schlauch ist das egal, denn hier steht das Gerät zumeist auf dem Boden. Bei einem Akkusauger kommt es aber schon auf wenige Gramm an, denn diese können bei einem längeren Betrieb den Unterschied ausmachen, ab wann die Handhabung unangenehm wird. Maximal 1,5 Kilogramm sollte der Akkusauger unserer Erfahrung nach wiegen.
  • Zubehör: Sie sollten beim Erwerb eines Akku-Staubsaugers auch einen Blick auf das angebotene Zubehör werfen. Bei guten Modellen gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Düsen und Aufsätzen, sodass Sie für jede Situation vorbereitet sind. Eine Fugendüse sollte in jedem Fall mit dabei sein, die sich bei einem guten Sauger noch dazu ausfahren lässt, damit Sie zusätzlich noch flexibler agieren können. Mit kleinen Bürsten oder Aufsätzen lassen sich z.B. auch Tastaturen eines Laptops oder Computer reinigen, mit einer elektronischen Bürste können dagegen auch hartnäckige Tierhaare von der Couch entfernt werden.

Werfen Sie vor allem einen Blick auf einen Akku Test , um herauszufinden, in welchem Verhältnis der Akku des speziellen Gerätes zur Akkuladezeit und auch dem Preis steht. Durch einen derartigen Akku Test lässt sich schnell über Testberichte herausfinden, welches Gerät als bester Akkusauger abschneidet und dabei alle Kriterien beachtet.

Hersteller und beliebte Marken

Es gibt viele Akkusauger, die von beliebten Herstellern hergestellt werden. Welche Marken dabei besonders gut abschneiden, lesen Sie nachfolgend:

» Mehr Informationen
  • Dyson Akkusauger (z.B. der Dyson V6 Animalpro, Dyson V6 Fluffy oder Dyson V6 Total Clean)
  • AEG Akkusauger
  • Bosch Akkusauger
  • Makita Akkusauger

Aber auch Philips, Kärcher, Dirt Devil, Siemens, Rowenta, Black und Decker, Hoover, Clean Maxx und Severin gehören neben dem Dyson Akkusauger, AEG Akkusauger, Bosch Akkusauger und Makita Akkusauger zu den beliebten Geräten, die der Markt zu bieten hat.

Vor- und Nachteile eines Akkusaugers

  • flexibel einsetzbar
  • kompakte Größe
  • kein Stromanschluss benötigt
  • lässt sich einfach entleeren
  • sofort einsatzbereit (wenn aufgeladen)
  • muss aufgeladen werden
  • geringere Leistung als Staubsauger mit Stromkabel

Akku Staubsauger im Online-Shop kaufen

Suchen Sie noch ein passendes Angebot? Dann nichts wie los, schauen Sie online vorbei, da hier die Auswahl unseren Erfahrungen nach am größten ist. Natürlich können Sie auch in den nächsten Baumarkt fahren und einen Akkusauger kaufen – oft sogar eine Empfehlung vom Verkäufer erhalten. Doch wie so oft, ist die Empfehlung des Verkäufers auch nicht immer unbedingt das beste Gerät. Oft ist der Preis zu hoch oder im Preisvergleich schneidet es vor Ort viel schlechter als online ab. Auch die Bewertungen der Nutzer spielen eine Rolle, denn durch diese Praxis-Tipps anderer Käufer können Sie sicher sein, sich auf ein zuverlässiges Gerät zu verlassen. Mit Blick auf unseren Ratgeber erfahren Sie zudem, welche Marken bei Kunden gut ankommen und worauf in einem Akkusauger Test zu achten ist.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Akkusauger – mit Akkubetrieb Haus und Wohnung staubsaugen
Loading...

Einen Kommentar schreiben