Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Slow Cooker – die gesunde Art zu kochen

Slow CookerBeim Begriff Slow Cooker (deutsch: Langsamgarer) weiß der eine oder andere vielleicht nicht sofort, was diese Kochgeräte für die Küche alles können. Sie gelten bereits seit einiger Zeit als Pendant zum Fast Food – einem eher ungesunden Trend der Nahrungsaufnahme. In der Gesellschaft ist ein Wandel zu erkennen: weg vom schnellen, ungesunden Essen und hin zur gesundheitsbewussten Ernährung. Unterstützung kann hierbei ein Slow Cooker bieten. Die Geräte funktionieren vergleichsweise einfach und garen die Lebensmittel besonders schonend, sodass sie wertvolle Mineralien und Vitamine behalten. In einem Schongarer Test werden verschiedene Slow Cooker Modelle gegenübergestellt. Kennen Sie beispielsweise den Crock-Pot Schongarer? Wissen Sie was ein Sous Vide Garer ist? Auch diese beiden Modelle gehören zu den Slow Cookern. Welches Gerät für welche Zielgruppe und Speisenzubereitung geeignet ist, zeigt ein Slow Cooker Vergleich.

Slow Cooker Test 2020

Was ist ein Slow Cooker?

Slow CookerUm einen Eindruck davon zu bekommen, was die Slow Cooker alles können, ist zunächst die Definition des Begriffes hilfreich. Die meisten Geräte bestehen aus mehreren Komponenten: einem Außengehäuse (mit integriertem Heizelement), einem Innentopf sowie einem Deckel. Die Beschichtung der einzelnen Komponenten ist besonders wichtig, denn es muss ein konstanter Temperaturbereich zwischen 60 Grad und 90 Grad gehalten werden.

» Mehr Informationen

Nur so ist es möglich, den schonenden Garvorgang zu gewährleisten. Wer einen Slow Cooker kaufen möchte, hat zunächst die Auswahl aus verschiedenen Modellen. Um hier einen besseren Überblick zu bekommen, hilft zunächst ein Slow Cooker Test . Hier werden verschiedene Geräte und Hersteller miteinander verglichen und ein Slow Cooker Testsieger gekürt. Natürlich ist er nicht für jedermann die beste Empfehlung, aber solche Testberichte können beispielsweise auf hochwertige Modelle oder besondere Marken hinweisen.

Slow Cooker Test: Warum sind Slow Cooker besser?

Neben dem Slow Cooker gibt es auch andere Methoden, um die Speisen bei gleichbleibender Temperatur zu garen. Worin besteht also Vorteil Pulled Pork, Teriyaki Chicken, Gulasch oder Chili in einem Slow Cooker zuzubereiten?

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Slow Cookers

  • Fleisch bleibt saftig
  • Fleisch wird besonders zart
  • die meisten Geräte haben einen Serviertopf zum Herausnehmen
  • die Geräte arbeiten alleine, sodass kein ständiges Danebenstehen notwendig ist
  • für gefrorene Lebensmittel ungeeignet
  • nur bei einigen Geräten sind Zusatzfunktionen verfügbar

Slow Cooker-Arten in der Übersicht

Wie ein Schongarer Test zeigt, gibt es nicht nur den klassischen Slow Cooker, sondern auch zahlreiche alternative Modelle. Dazu gehört beispielsweise der allseits bekannte Dampfgarer oder der Multicooker. Die Erfahrungen zeigen, dass jedes Modell seine ganz individuellen Stärken und Schwächen aufweist. Wir geben hier einen kleinen Einblick in die Modellvielfalt der Schongarer.

» Mehr Informationen
Slow Cooker-Art Beschreibung
Crock-Pot Schongarer Wer einen Slow Cooker kaufen möchte, kann sich beispielsweise das Original ins Haus holen. Die gleichnamige Marke Crock-Pot bietet unzählige Modelle in ihrem Sortiment. Ihren Ursprung hat sie in Amerika, doch es werden auch immer mehr Modelle auf dem deutschen Markt verkauft. Aufgrund der langen Tradition und der Qualität gehören die Crock-Pot Geräte in vielen Tests zum Slow Cooker Testsieger. Sie sind einfach in der Bedienung, haben programmierbare Einstellungen und sind multifunktional nutzbar. Damit können Sie weitaus mehr, als beispielsweise nur Bolognese, Chicken Curry oder andere Slow Cooker Rezepte zubereiten. Mit dem passenden Aufsatz können zum Beispiel gleich mehrere Gerichte im Langsamgarer zubereitet werden.

Der Nachteil bei dem Crock-Pot ist hingegen, dass er nicht zum Auftauen von gefrosteten Lebensmitteln geeignet ist. Hierfür gibt es allerdings die passende Alternative – in Form von einem Dampfgarer beispielsweise.

Multicooker Diese Geräte sind, wie es der Name schon sagt, multifunktional einsetzbar. Erhältlich sind sie von zahlreichen Marken, zu denen beispielsweise bekannte Größen wie die Russell Hobbs Slow Cooker oder die Morphy Richards Slow Cooker. Die Multicooker sind

in einem. Auf vergleichsweise kleinem Raum ersetzen sie mehrere Küchengeräte in einem. Dennoch sind sie etwas größer, als beispielsweise die klassischen Slow Cooker. In einem Slow Cooker Test schneiden sie vor allem wegen ihrer einfachen Handhabung und der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten besonders gut ab. Mit diesen Kombigeräten sind unzählige Slow Cooker Rezepte ganz einfach umzusetzen. Wer beispielsweise ein leckeres Chili zubereiten möchte, kann alle Zutaten dafür in den Multicooker geben und bekommt ein saftiges und wohlschmeckendes Resultat. Direkt im Anschluss können die Nutzer beispielsweise gleich eine Reisbeilage im Multicooker zubereiten. Dafür werden keine Extratöpfe oder Pfannen benötigt, sondern ausschließlich das Kombigerät. Eine Küchenmaschine kann er hingegen nicht ersetzen.

Sous Vide Garer Der Sous Vide Garer kommt weniger im privaten Haushalten, dafür aber in der (gehobenen) Gastronomie zur Anwendung. Er arbeitet ebenfalls nach dem Prinzip, dass die Speisen schonend durch den Dampf zubereitet werden und damit wichtige Nährstoffe und Vitamine erhalten bleiben. Er kann, im Gegensatz den anderen Dampfgarern, auch gefrostete Lebensmittel schonend zubereiten. In einem Slow Cooker Test zeigt sich, dass dies mit wenigen Handgriffen schnell bewerkstelligt ist. Die vakuumierten Lebensmittel werden einfach in den Sous Vide Garer gegeben und dann die gewünschte Zeit eingestellt. Alles andere geht wie von Zauberhand. Nachteilig bei den Garern ist allerdings, dass sie Zubehörteile in Form von Vakuumbeuteln und einem Vakuumierer benötigen. Aus dem Grund sind sie bislang noch nicht in vielen Haushalten zu finden.
Dampfgarer Die typischen Dampfgarer arbeiten direkt mit Wasserdampf. Diese Geräte sind im Vergleich zu anderen Slow Cooker-Arten etwas größer, da sie einen Wasserbehälter benötigen. Erfahrungsberichte zeigen, dass die Handhabung ebenso einfach wie beispielsweise beim Multicooker ist. Zunächst muss das Wasser in die Behälter eingefüllt werden, im Anschluss wird es erhitzt. Die Lebensmittel werden direkt darüber in einem Behältnis platziert. Durch den aufsteigenden Dampf werden sie schonend gargekocht. Durch dieses Verfahren sind sie auch für gefrorene Lebensmittel gut geeignet. Der Nachteil bei diesen Dampfgarern ist allerdings, dass sie vergleichsweise viel Platz wegnehmen.

Wer sich für solch einen Dampfgarer entscheidet, hat laut einem Slow Cooker Test die große Auswahl bei den Herstellern. Erhältlich sind die beispielsweise von den Marken KitchenAid, Morphy Richards, Russelll Hobbs, Andrew James, Syntrox Germany, Klarstein oder Tefal.

Was ist beim Slow Cooker Kauf wichtig?

Wer sich zur Anschaffung eines Slow Cookers entschließt, muss zunächst die Fragen klären: Welcher Hersteller und welches Modell soll es sein? Die Auswahl bei diesen nützlichen Haushaltshelfern ist mittlerweile so groß, dass eine Auswahl nicht immer ganz leicht ist. Der Blick auf einen Slow Cooker Test bietet hier Unterstützung bei der Kaufentscheidung. Vorgestellt werden nicht nur einzelne Marken, sondern auch die Funktionalität der Geräte. Sind beispielsweise die Morphy Richards Slow Cooker multifunktionaler einsetzbar als die Russell Hobbs Slow Cooker? Solche Fragen werden ebenfalls im Vergleich der Modelle beantwortet. An dieser Stelle sei gesagt: Beide Marken sind bereits seit längerem für ihre Slow Cooker bekannt. Auch rein äußerlich sehen sich die Slow Cooker bei der Marken fast zum Verwechseln ähnlich. Unterschiede gibt es allerdings bei der Funktionalität. Einige Morphy Richards Slow Cooker haben beispielsweise eine zusätzliche Schmorfunktion. Dafür lassen sich ausgewählte Russell Hobbs Modelle durch zusätzliche Aufsätze multifunktional erweitern.

» Mehr Informationen

Tipp: Vor dem Kauf sollten nicht nur Marken und Funktionalitäten, sondern vor allem auch der Preis verglichen werden.

Mit einem guten Angebot können Sie die Slow Cooker besonders günstig kaufen und das gesparte Geld beispielsweise in ein Rezeptbuch für die Schongarer investieren. Einfach geht der Preisvergleich vor allem im Internet. Hier werden sämtliche Geräte von teuer bis billig in zahlreichen Shops und auf verschiedenen Plattformen angeboten. Ein großes Angebot in diesem Bereich hat beispielsweise auch der Online Shop von Media Markt oder dem Discounter Lidl. Mit einem passenden Filter ist auch hier der Vergleich der Preise problemlos möglich.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Slow Cooker – die gesunde Art zu kochen
Loading...

Kommentar veröffentlichen