Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Spätzlepressen – leckere Nudeln einfach zubereitet

SpätzlepressenWer schon einmal echte Spätzle selbst zubereitet hat, weiß, wie viel Arbeit hierbei auf einen zukommen kann. Nicht nur die Zubereitung des Teiges nimmt Zeit, viele Zutaten und Mühe in Anspruch, sondern auch das Reiben oder besser gesagt Schaben der Spätzlenudeln. Schließlich sollen diese so gleichmäßig wie möglich aussehen und in etwa die gleiche Größe vorweisen, um sich gleichmäßig abkochen zu lassen. Wer sich diese Arbeit ein wenig erleichtern möchte, kann auf eine Spätzlepresse setzen, mit der ein gleichmäßiges Spätzle Pressen möglich wird. Das Gerät, das an eine Knoblauch- oder Kartoffelpresse erinnert zeichnet sich durch eine einfache Handhabung aus und macht das Herstellen der Spätzle zu einer spaßbringenden Aufgabe. Wodurch sich das Gerät auszeichnet, wie es angewendet wird und welche Marken es herstellen, erfahren Sie nachfolgend.

Spätzlepresse Test 2020

Die Spätzlepresse – Funktionsweise und Aufbau

SpätzlepressenFür gewöhnlich besteht das Gerät zum Spätzle Pressen aus massivem Edelstahl, um zu ermöglichen, dass das Gewicht zum Spätzle Pressen vollkommen ausreicht. Eine Spätzlepresse Edelstahl Variante gilt in der Regel als spülmaschinenfest und leicht zu reinigen, da sich Teig nicht allzu gut an dem Material anheften kann – aber auch als robust und langlebig, da Beschädigungen und Gebrauchsspuren nicht allzu schnell auftreten.

» Mehr Informationen

Der Aufbau einer manuell zu nutzenden Spätzlepresse ist nach dem Spätzlepresse Test recht einfach gehalten, um die Nutzung zu vereinfachen. So besteht das Gerät ähnlich wie eine Schere aus zwei Elementen, die zusammengeführt werden – der untere Teil bietet dabei ein eingebautes Lochsieb, in welches der Teig eingefüllt wird. Der obere Teil besteht aus einer Pressplatte und einem Griff – drückt man den Griff hinunter, drückt die Pressplatte den eingefüllten Teig mit Druck durch das Lochsieb, sodass aus der Spätzlepresse gleichmäßige Spätzle herauskommen. Da die Spätzlepresse Edelstahl Modelle keinen Auffangbehälter bieten, in welchem die Spätzle ohnehin nur an Form verlieren würden, nutzt man diese direkt über einem Topf mit kochendem Wasser. So werden die gepressten Spätzle direkt in das kochende Wasser gegeben und gekocht, sodass deren Form gleichmäßig bleibt.

Es gibt nach dem Spätzlepresse Test auch Modelle, die elektrisch funktionieren – hierbei handelt es sich jedoch mehr um für die Gastronomie genutzte Varianten, die man als Privatnutzer kaum auf dem Markt für Küchengeräte antrifft. Elektrisch arbeitende Varianten ähneln einer Nudelpresse und verarbeiten lediglich etwas festeren Teig, der sich bereits gerollt in das Gerät einfügen lässt. Wer aber echte Spätzle genießen möchte, wird das Spätzle Pressen mit der manuellen Option unter etwas Kraftaufwand durchführen müssen.

Vor- und Nachteile einer manuellen Spätzlepresse

  • gleichmäßiges Ergebnis
  • geringer Arbeitsaufwand
  • robust und langlebig
  • Edelstahl-Varianten spülmaschinenfest und daher leicht zu reinigen
  • verschiedene Anwendungsmöglichkeiten
  • einfache Bedienung
  • je nach Dicke des Teiges oder Anwendungsart etwas höherer Kraftaufwand notwendig
  • je nach Art des Gerätes ist auch die Reinigung etwas aufwändiger

Unser Tipp an Sie: je nach Hersteller können Sie auf dem Markt auch Spätzlepressen erhalten, die mit mehreren Lochsieb-Aufsätzen oder Scheiben daherkommen. Diese lassen sich nach dem Spätzlepresse Test besonders einfach austauschen und reinigen, sorgen aber auch dafür, dass Sie mit der Kartoffelpresse oder Spätzlepresse den gewünschten Feinheitsgrad des gepressten Teiges erreichen. So werden Ihre Zubereitungsmöglichkeiten erweitert und Sie können die Spätzle als Beilage zu verschiedenen Gerichten fertigen.

Spülmaschine kaputt? Wie das Reinigen leichter von der Hand geht

Tipp Hinweise
Spülmaschine Ein Hinweis vorab: Im Normalfall sind hochwertige Spätzlepressen spülmaschinengeeignet und können problemlos dort hineingegeben werden. Achten Sie denn dennoch auf einen entsprechenden Hinweis des Herstellers.
per Hand reinigen Obwohl sich eine Spätzlepresse aus Edelstahl besonders leicht in der Spülmaschine säubern lässt, ohne dass man selbst einen Finger rühren muss, kann es durchaus vorkommen, dass man das Gerät selbst reinigen muss. Beispielsweise dann, wenn die Spülmaschine beschädigt wurde, man keine besitzt oder das Gerät selbst zum Teil auch aus nicht spülmaschinengeeignetem Kunststoff besteht. Hier stellt sich die Frage, ob und wie die Spätzlepresse mit so wenig Arbeitsaufwand wie möglich gereinigt werden kann – und welche Hilfsmittel man hierfür benötigt.

Ist man mit dem Pressen der Spätzle fertig und lassen sich noch Teigreste an der Presse vorfinden, sollte man diese zunächst in einem Behältnis mit warmen Wasser einweichen lassen, sodass große Teile des Teiges sich von selbst lösen. Die Kartoffel- und Spätzlepresse kann anschließend unter laufendem Wasser mit etwas Zusatz von Spülmittel mit Hilfe einer Spülbürste gesäubert werden, da diese alle engeren Winkel erreicht – nun muss sie nur noch abgetrocknet werden. Wie Sie sehen können, fällt die Reinigung also auch im Falle einer fehlenden Spülmaschine nicht allzu kompliziert aus, sodass die Spätzlepresse immer noch mit ihren vielen Vorteilen empfehlenswert erscheint.

Spätzlepresse oder Hobel – worin liegt der Unterschied?

Neben der Spätzlepresse bietet der Markt auch Spätzlehobel an, mit dem sich die leckeren Nudeln nach dem Spätzlepresse Test ebenfalls sehr einfach zubereiten lassen. Ein Spätzlehobel sieht auf den ersten Blick aus wie eine herkömmliche Gemüsereibe, mit dem einzigen Unterschied, dass man eine Einfüllvorrichtung für den Spätzleteig erhält, welche auf dem Hobel bewegt werden kann. Nach dem Spätzlepresse Test ist der Vorteil dieses Gerätes, dass kein Pressvorgang notwendig ist, sondern man die Einfüllvorrichtung für das Zubereiten der Spätzle lediglich hin und her bewegen muss. Dafür liegt der Nachteil darin, dass die Spätzle eher ungleichmäßig zubereitet werden und auch das hin und her Schieben sich als lästig erweisen kann. Mit einem Spätzlepresse Testsieger erhalten die Nudeln nahezu dieselbe Länge, dieselbe Dicke und daher auch dieselbe Kochzeit – bei Spätzle aus dem Hobel sind Unterschiede in den drei Kategorien nahezu immer vorhanden.

» Mehr Informationen

Wo kann ich eine Spätzlepresse kaufen?

Ob schwäbische Spätzlepresse, Modelle aus Gusseisen, Edelstahl, Aluguss oder gar Plastik – mit einer Spätzlepresse gelingt Ihnen jedes Rezept dieser Art ganz sicher schneller und einfacher, sodass Sie sich auch anderen Zubereitungen besser widmen können. Das Gute ist, dass Sie gute Spätzlepressen bei einer Reihe von Herstellern günstig kaufen können, sodass Sie das Original beispielsweise auch bei Märkten wie Real, Kaufland oder Tchibo erhalten. Sogar bei IKEA wird Ihnen das ein oder andere Modell geboten, ebenso bei Online-Plattformen wie eBay und Amazon. Daher ist es auch keine schwierige Aufgabe, Ersatzteile wie einen neuen Einsatz als Lochsieb für das Gerät zu finden, wenn dieses beispielsweise einmal beschädigt wurde. Nach dem Preisvergleich erhalten Sie erschwindliche Modelle bei Marken wie diesen:

» Mehr Informationen
  • Goldspatz
  • Westmark
  • Buchsteiner
  • Metaltex
  • Fackelmann
  • Gearmax
  • WMF
  • Kull
  • Rosenstein & Söhne
  • Deuba
  • Gefu
  • Com-Four
  • Contacto
  • Tupper
  • Küchenprofi
  • Bodum
  • Palmer
  • Rösle
  • Silit
  • Betty Bossi
  • Rico

Für welche Spätzlepresse entscheiden?

Klar, der Markt für Küchenkleingeräte und -Helfer bietet eine Menge verschiedene Geräte an, wegen welchen die Kaufentscheidung nicht immer leicht fällt. So erscheint nicht nur die Kull Spätzlepresse, welche es in verschiedenen Farben zu kaufen gibt, attraktiv, sondern oftmals auch die beliebte WMF Spätzlepresse, Westmark Spätzlepresse oder Bodum Spätzlepresse aus Edelstahl. Setzen Sie beim Kauf auf Geräte, die sich vielseitig einsetzen lassen, also auch mit Ersatz-Einsätzen zum Wechseln daherkommen oder Ihnen ganz einfach besonders wertig erscheinen.

» Mehr Informationen

Allgemein gilt aber: Egal, ob Sie sich nun für eine Westmark Spätzlepresse, Bodum Spätzlepresse, WMF Spätzlepresse aus Chromargan oder eine Kull Spätzlepresse in knalligen Farben entscheiden – wegen des erschwinglichen Kaufpreises und der Langlebigkeit der Geräte, sowie den vielen Vorteilen der Pressen, können Sie beim Kauf nichts falsch machen. Daher können Sie ruhig auf das Modell setzen, das Ihnen farblich, in Sachen Budget, Gewicht oder gar der Handhabung am meisten zusagt.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Spätzlepressen – leckere Nudeln einfach zubereitet
Loading...

Neuen Kommentar verfassen