Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Pyrolyse Backöfen – ein selbstreinigender Backofen

Pyrolyse BacköfenWenn Sie sich einen Backofen mit Pyrolyse kaufen möchten, erhalten Sie in diesem Fall keinen Backofen, der spezielle mit Umluft oder Heißluft arbeitet, sondern einen Backofen, der als selbstreinigender Backofen bezeichnet wird. Selbstreinigend bedeutet, dass Sie den Backofen nicht mit Reinigungsmitteln von Schmutz befreien müssen. Wie kann sich ein Backofen aber selbst reinigen? Eine katalytische Selbstreinigung oder eine pyrolytische Selbstreinigung ist das Stichwort! Wie das funktioniert, entnehmen Sie einem Pyrolyse Test . Und wie sich der Backofen mit Pyrolyse in der Praxis schlägt, entnehmen Sie einem separaten Pyrolyse Backofen Test .

Pyrolyse Backofen Test 2020

Was bedeutet eine pyrolytische Selbstreinigung?

Pyrolyse BacköfenEine katalytische Selbstreinigung wird gern auch als pyrolytische Selbstreinigung bezeichnet. Das ist auch der Grund, wieso Sie bei einem Backofen, der selbstreinigend ist, die Bezeichnung Einbaubackofen mit Pyrolyse finden. Ein Backofen mit Pyrolyse ist streng genommen kein Backofen mit neuer Art, Speisen aufzubacken. Die Pyrolyse ist lediglich eine Funktion oder ein Programm, mit dem die normalen Backöfen ausgestattet sind.

» Mehr Informationen

Ein selbstreinigender Backofen wird laut einem Backofen Autark Test auch als Autarker Backofen bezeichnet. Das Programm der Pyrolyse sieht so aus, dass der Backofen das Innere auf über 500 Grad Celsius erhitzt. Durch solch eine enorme Hitze können laut einem Pyrolyse Test sogar hartnäckige Verkrustungen gelöst werden. Durch die enorme Hitze werden alle organischen Stoffe zersetzt. Letztlich finden Sie nur noch Aschereste, die Sie dann aus dem Backofen mit einfachen Mitteln ausfegen können. Laut einem Pyrolyse Backofen Test ist diese Variante besonders praktisch, wenn Sie wieder einmal einen Auflauf gemacht haben und der Käse am Boden festbackt. Erfahrungen zeigen, dass Sie den Backofen sehr einfach reinigen können.

Wie sieht die Pyrolyse in der Praxis aus?

Auf dem Papier klingt das Reinigen mit der Pyrolyse sehr einfach und angenehmen. Wäre der Backofen mit Pyrolyse ohne die Pyrolyse zu kaufen, müssten Sie gerade schwierige Flecken einweichen und mühevoll abkratzen. Oft hilft auch nur der Griff zu einem chemischen Reiniger, was natürlich nicht immer auf Zustimmung bei den Käufern sorgt. Der chemische Reiniger kann schädlich sein, wenn er nicht vor der nächsten Benutzung vollständig aus dem Ofen entfernt wurde. Auch kann es passieren, dass chemische Reiniger in die Ritzen gelangen und die Speisen somit nachträglich einen seltsamen Geschmack annehmen. Letztlich ist die manuelle Reinigung aber sehr aufwendig.

» Mehr Informationen

Mit einem Backofen mit Pyrolyse versprechen die Hersteller eine vollständige Reinigung ohne Chemie. Dabei ist es in der Praxis laut einiger Erfahrungen und Bewertungen sehr angenehm, dass die Reinigung ohne Putzmittel durchgeführt werden kann. Alle angebrannten Reste werden aus dem Inneren gebrannt. Erfahrungsberichte und Empfehlungen zeigen aber, dass die Reinigung eine gewisse Vorbereitung benötigt. So müssen Sie vor der Pyrolyse zusehen, dass alle Zubehör Artikel aus dem Gerät entfernt werden. Der Einbaubackofen mit Pyrolyse besitzt in der Regel immer einen Teleskopauszug. In den meisten Fällen müssen Sie diesen Auszug aus dem Gerät entfernen. Auch Bleche und Roste sollten entfernt werden, da diese Dinge die hohe Temperatur von knapp 500 Grad Celsius nicht aushalten. Würden Sie die Dinge im Backofen lassen, kann es zu Problemen und Brandentwicklungen kommen. Schauen Sie daher im Vorfeld in die Empfehlungen der Hersteller, welche Bauteile aus dem Backofen mit Pyrolyse entfernt werden müssen. Im Zweifel hören Sie auf einen Pyrolyse Backofen Test und entfernen alle beweglichen Bauteile im Inneren.

Die Pyrolyse wird in der Regel zwei Stunden andauern. Das liegt vor allem daran, dass der Ofen erst einmal einige Zeit benötigt, bis die Temperatur von 500 Grad Celsius erreicht ist. Allerdings muss auch der Ofen einige Zeit auf der Temperatur gehalten werden, damit wirklich alle Essensreste ausbrennen.

Diese lange Laufzeit hat einen entscheidenden Nachteil: Der Backofen verbraucht während dieser Pyrolyse laut einem Pyrolyse Test sehr viel Energie. Sie sollten die Reinigung also nicht jede Woche machen, sondern nur dann einsetzen, wenn Sie wirklich hartnäckigen Schmutz im Backofen finden!

Tipp! Die Reinigung mit der Pyrolyse kann ruhig einmal im Jahr als Vorsorge gemacht werden. Auch wenn Sie unangenehme Gerüche beim Backen bemerken, ist dies die beste Möglichkeit, um die Gerüche zu vernichten.

Gibt es einen Unterschied zu einer katalytischen Selbstreinigung?

Wie bereits erwähnt, ist ein Backofen mit Pyrolyse ein Ofen, der bei 500 Grad Celsius dafür sorgt, dass Dreck entfernt wird. Es gibt aber auch einen Ofen mit katalytischer Selbstreinigung. Wenn Sie sich solch einen Backofen kaufen wollen, werden Sie feststellen, dass die Preise etwas geringer ausfallen, als wenn Sie einen Backofen mit Pyrolyse kaufen würden. Der Katalyse Backofen ist mit einer speziellen Beschichtung im Inneren ausgestattet. Der Backofen kann allerdings Dreck schon bei knapp 250 Grad Celsius verbrennen. Somit verbraucht dieses Modell weniger Energie. Allerdings gibt es bei solch einem Modell auch einen entscheidenden Nachteil. Die Beschichtung ist sehr speziell und sehr empfindlich. Laut einem Backofen Autark Test kann solch ein Backofen nur schwer mit Reinigungsmitteln gereinigt werden. Sollten Sie also kleinere Reste entfernen wollen, dürfen Sie keine Reinigungsmittel verwenden, da ansonsten die Beschichtung zerstört würde. Allerdings sind die Preise geringer, weswegen Sie solche Modelle oft auch als Backwagen in der Bäckerei finden!

» Mehr Informationen
Arten vom Backofen mit Pyrolyse Kurze Erläuterung
Backofen mit Heißluft Der Backofen arbeitet mit trockener Hitze, die über einen Heizspirale und einen Ventilator im Innenraum verteilt wird.
Backofen mit Umluft Hier wird ein normaler Ober- und Unterhitze Backofen verwendet, bei dem ein Ventilator die entstehende Hitze verteilt. Es gilt als veraltete Technik, wenn Sie sich einmal einen Vergleich anschauen.
Backofen mit Grill Hier wird ein Backofen angeboten, der nur mit Oberhitze arbeitet und somit einen Grill eingebaut besitzt.
Backofen mit Ober- und Unterhitze Wie bereits erwähnt, erhalten Sie hier einen Backofen mit Ober- und Unterhitze. Auf einen Ventilator wird aber verzichtet.
Backofen mit Dampfgarer Dieser Backofen kann mit feuchter Luft arbeiten und eignet sich somit zum dampfgaren.

Vor- und Nachteile eines Backofens mit Pyrolyse

  • Dank dem speziellen Pyrolyse-Programm ist eine einfache Reinigung des Backofens möglich.
  • Diese kann bequem per Knopfdruck gestartet werden.
  • Nach dem Vorgang können Sie die Schmutzreste einfach auswischen.
  • Hohe Stromkosten während der Pyrolyse.

Einen Backofen mit Pyrolyse günstig kaufen

Einen Backofen mit Pyrolyse zu kaufen, ist nicht sonderlich schwer. Damit Sie aber auch sehr gute oder beste Modelle für gute Preise bestellen, sollten Sie einen Preisvergleich der Angebote finden. So können Sie einen Pyrolyse Backofen billig oder günstig kaufen. Der Versand erfolgt direkt im Anschluss. Dabei kann der Backofen von Miele, AEG, Siemens, Nedff oder Bosch sein. Wenn Ihnen die Preise zu hoch erscheinen, können Sie das Modell auch gebraucht bestellen. Der Vergleich zeigt, dass gerade Miele Backöfen mit Pyrolyse eine gute Figur abgeben und sehr langlebig sind. Damit Sie Ihren Testsieger finden, hilft auch der Blick auf die Erfahrungen und Bewertungen anderer Kunden!

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Pyrolyse Backöfen – ein selbstreinigender Backofen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen