Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Luftreiniger – geruchs- und schadstofffreie Zimmerluft

Luftreiniger Kommt man von der frischen Luft im Freien nachhause, kann die dort befindliche Zimmerluft nicht selten stickig, muffig oder gar übelriechend wirken. Das liegt daran, dass sich in unserer Raumluft oft Schadstoffe, Partikel und Gerüche sammeln, die bei nicht ausreichender Belüftung nicht entweichen können. Das kann neben Grob- und Feinstaub auch Ruß durch einen Kamin geschehen, sowie Schimmelsporen durch feuchte Wände oder Stellen im Zimmer – aber auch Tierhaare, Viren und Milben können Verursacher der schlechten Raumluft sein.  Bei der schlechten Luft allein bleibt es dabei nicht, denn die genannten Faktoren wirken sich unter anderem auf die Gesundheit aus. Daher lohnt es sich in dem ein oder anderen Fall, einen Luftreiniger zu besorgen. Was dieser kann und wann dessen Anschaffung sinnvoll ist, erfahren Sie nachfolgend.

Luftreiniger Test 2020

Wie arbeiten Luftreiniger und was können Sie? – Vor- und Nachteile eines Luftreinigers

Luftreiniger Erfahren Sie im folgenden mehr über die Vor- und Nachteile dieser Geräte:

» Mehr Informationen
  • Luftreiniger, nicht selten auch Luftwäscher genannt, sollen die Raumluft von schädlichen Stoffen, Partikeln und störenden Gerüchen befreien, um sie gesünder und angenehmer zu machen.
  • Dabei besitzen alle Raumluftreiniger ein bestimmtes Filtersystem, das sich von Typ zu Typ allerdings unterscheiden kann.
  • Allgemein saugen die Raumluftreiniger die Umgebungsluft wie eine Art Staubsauger an, sodass diese im Inneren des Gerätes gereinigt werden kann.
  • Mehrere Filtersorten sind dabei dafür zuständig, verschiedene Schadstoffe aus der Luft zu entnehmen. Ist die Luft durch die Filter gereinigt worden, wird sie wieder in den Raum gegeben.
  • Nicht jedes Gerät ist gleich effektiv. Lesen Sie daher vor dem Kauf Erfahrungsberichte anderer Kunden.

Den Erfahrungen nach können die Luftwäscher verschiedene Luftfilter mitbringen, die wir Ihnen nachfolgend übersichtlich auflisten:

  • Vorfilter – erste Filter in dem Gerät mit Fließbeschichtung und Gitter sorgen dafür, dass grobe Partikel aus der Luft genommen werden, beispielsweise Tierhaare, Insekten und Staubflocken.
  • HEPA Filter – besonders gut als Luftreiniger für Allergiker, da bis zu 99,95% aller Partikel, Bakterien und Viren mit Größe von bis zu 0,3 Mikrometern aus der Luft gefiltert werden. Hierbei werden verschiedenste Fasern unterschiedlicher Anordnung genutzt, um die Stoffe aus der Luft zu entnehmen.
  • Ionengenerator – ein Ionisator ionisiert die durch ihn hindurchströmende Luft, das bedeutet, er lädt sie negativ auf. Dadurch entstehende Ionen setzen sich an Schadstoffen und anderen Partikeln fest und beschweren diese, sodass sie zu Boden, beziehungsweise zu einer Sammelstelle absinken.
  • Fotokatalysatoren – diese werden dazu eingesetzt, Viren und Bakterien erfolgreich zu bekämpfen. Durch die Bestrahlung mit UV-Licht entstehen Radikale, welche organisches Material spalten und damit auch Viren oder Bakterien zerstören.
  • Wasserfilter – viele Luftwäscher besitzen auch eine Wasserwanne mit Walze, in welche die eingesaugte Luft geleitet und anschließend über die Walze geführt wird. Hierbei bleiben Luftverschmutzungen an dem Wasser hängen und werden regelrecht abgewaschen, sodass nur saubere Luft wieder abgegeben wird.

Wann sollte man einen Raumluftreiniger kaufen?

Ob Sie sich für einen Ionisator oder Luftreiniger und Luftbefeuchter in einem entscheiden, oder einen Luftreiniger mit Wasser bevorzugen – es gibt einige Gründe, die die Anschaffung eines solchen Gerätes sinnvoll erscheinen lassen. Sollten Sie beispielsweise trotz regelmäßiger Reinigungen bemerken, dass die Belastung durch Hausstaub in Ihren Räumlichkeiten groß ist, oder Sie mehrere Schimmelpilzansammlungen an feuchten Wänden und schwer zugänglichen Stellen wahrnehmen, lohnt sich der Kauf nach dem Luftreiniger Test . Auch bei einer hohen Konzentration an Rauchpartikeln durch Tabakrauch oder Zigarettenrauch, sowie bei einer Tierhaarallergie kann die Anschaffung nach dem Rauch Test oder Allergie Test sehr hilfreich sein – denn körperliche Beschwerden können durch den Luftreiniger gelindert werden. Ob Sie Bakterien oder Viren bekämpfen oder Milbenkot-Belastungen minimieren möchten – hier erscheint ebenfalls ein Luftreiniger sinnvoll. Lediglich, wenn Sie nur Gerüche loswerden möchten, lohnt es sich nicht unbedingt, ein umfassendes Luftreiniger Gerät anzuschaffen. In diesem Fall würde auch ein herkömmlicher Lufterfrischer für eine ausreichende Wirkung sorgen.

» Mehr Informationen

Die Vielfalt der Geräte und Marken

Natürlich gibt es bei einem Luftreiniger Testsieger nicht nur Unterschiede hinsichtlich der Filtersysteme und Bauarten, sondern nach dem Luftreiniger Vergleich auch in Sachen Hersteller – denn das Gerät für die eigene Wohnung oder die Industrie und den Profi kann man bei ganz unterschiedlichen Marken erwerben. So können Sie nach dem Luftreiniger Test unter anderem bei diesen Marken Luftreiniger kaufen:

» Mehr Informationen
  • Levoit
  • Breathe Fresh Air
  • Philips
  • Beurer
  • Dyson
  • Rowenta
  • Comedes
  • Klarstein
  • proWin
  • Bielmeier
  • Baren
  • De´Longhi
  • Boneco
  • Sharp
  • Trotec
  • Medisana
  • Steba
  • BlueAir
  • Venta
  • Rainbow

Durch die Markenvielfalt in so manchem Online Shop oder Fachmarkt wird es Ihnen nach dem Preisvergleich möglich, Ihren neuen Luftreiniger Testsieger günstig kaufen zu können – denn die Preise und Modell-Vorteile lassen sich ganz einfach vergleichen und so filtern, dass man das Richtige für seinen Bedarf und sein Budget erhält. Übrigens bieten auch Märkte wie Media Markt oder Saturn Modelle mit oder ohne Filter an, sodass Sie hier Ihren Bedarf entsprechend decken können. Dazu zählt oft auch Zubehör wie eine Filtermatte oder Pollenfilter, die Sie hier nach dem Luftreiniger Test günstig erhalten können.

Der Philips Luftreiniger AC2882/10

Geht man so mancher Luftreiniger Empfehlung nach, stößt man auf den Philips Luftreiniger Ac2882/10, der nach dem Luftreiniger Test zwar nicht unbedingt für kleinere Budgets geeignet ist, bei dem es sich dafür aber um einen Luftreiniger für Allergiker handelt. Das Luftreiniger Philips Gerät kann ultrafeine Partikel, Staub, Pollen und Bakterien, sowie Gerüche und Gase aus der Luft filtern und schafft es sogar, 99,97% aller in der Luft befindlichen Allergene zu entfernen. Dabei ist das Luftreiniger Philips Gerät für eine Raumgröße von bis zu 79qm geeignet und bietet ein LCD-Display zur einfachen Bedienung. Möchte man bei diesem Luftreiniger gegen Pollen auch den Betrieb bei Nacht nutzen, kann man in diesem Fall von einem Schlafmodus mit besonders leiser Arbeitsweise profitieren. Soll die Steuerung des Gerätes nach dem Luftreiniger Vergleich vollautomatisch erfolgen, kann man hierfür den Auto-Modus einsetzen. Dabei enthält der Luftreiniger mit HEPA Filter den Erfahrungen nach folgende Filterarten:

» Mehr Informationen
  • HEPA-Filter
  • Aktivkohlefilter
  • Vorfilter

Hinweis: Es handelt sich hierbei also nicht um einen Ionisator oder Luftreiniger und Luftbefeuchter in einem Gerät. Die Filter müssen bei diesem Luftreiniger mit HEPA-Filter alle ein bis zwei Jahre ausgetauscht werden, sodass hier Zusatzkosten auf Sie zukommen können, die aber recht gering erscheinen.

Beachtenswertes für den Kauf

Wer einen Luftreiniger kaufen möchte, kann sich nach dem Staub Test und Pollen Test dabei entweder auf das erstbeste Gerät stürzen, oder aber bestimmte Kriterien beim Kauf beachten und so zu dem für sich besten Gerät gelangen. Anhand folgender Tabelle können Sie erkennen, welche Kaufkriterien Ihnen zu einem besten Modell weiterverhelfen.

» Mehr Informationen
Beim Kauf zu beachtende Eigenschaft Beschreibung
Modelle mit Rückmeldung, beziehungsweise Raumluftsqualitäts-Anzeige Varianten wie das Philips Gerät AC2882/10 bringen eine Art der Rückmeldung mit, meist als Display oder Farbring. Hierbei handelt es sich um eine Anzeige, die Ihnen mitteilt, wie die aktuelle Luftqualität ist. So sehen Sie auf einen Blick genau, ob das Gerät wieder zum Einsatz kommen muss, oder ob das Reinigen der Luft noch warten kann.
die maximale Reichweite des Gerätes Wenn Sie das Modell im großen Wohnzimmer, Schlafzimmer oder einem geräumigem Raucherraum aufstellen wollen, sollte dieses eine hohe Reichweite mitbringen – sonst wird nur ein Teil der Raumluft gefiltert und der Effekt somit minimiert.
die Filterart Natürlich sollten Sie beim Kauf auch darauf achten, welche Filter das Gerät besitzt, um genau die Luftprobleme zu attackieren, die in Ihren Räumlichkeiten herrschen. Dabei gilt, je mehr spezialisierte Filter es besitzt, desto teurer ist es in der Regel auch.

Beachten Sie bei der Modellwahl außerdem auch, dass der Luftreiniger sinnvoll erscheint, den Sie kaufen möchten. So bringt Ihnen ein Luftreiniger gegen Pollen ohne weitere Funktionen nichts, wenn Sie Schimmelsporen bekämpfen möchten. Ob Sie sich nun für einen Ozonfrei Luftfilter mit Wasser entscheiden, einen Luftreiniger für Pflanzen ohne Ozon oder Ihr bester Luftreiniger mit HEPA-Filter daherkommt, Sie können in jedem Fall von vielen Vorteilen profitieren. So hilft ein guter Luftreiniger oder bester Luftreiniger nach dem Schimmel Test nicht nur dabei, Gerüche zu minimieren, sondern im besten Fall auch dabei, als Luftreiniger Wasser Variante grobe Partikel aus der Luft zu filtern und gleichzeitig Allergene herauszuholen. Sollten Sie sich einmal nicht sicher sein, welche Luftreiniger Varianten in der Regel gut abschneiden konnten, können Sie sich hierfür bei Prüfinstituten wie der Stiftung Warentest über mögliche Vergleichsergebnisse informieren, falls dort schon Luftreiniger mehrerer Marken genauer unter die Lupe genommen wurden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Luftreiniger – geruchs- und schadstofffreie Zimmerluft
Loading...

Einen Kommentar schreiben