Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Hochdruckreiniger – große Flächen im Nu wieder sauber

Hochdruckreiniger Im eigenen Garten und auch rund um den Haushalt können eine Menge Arbeiten und Aufgaben anfallen, die nötig sind, um alles sauber und in Schuss zu halten. Dabei können verschiedene Geräte hilfreich sein, die wie im Falle einer Kehrmaschine, von einem Nasssauger, einer Scheuersaugmaschine und dem Flächenreiniger, sowie einer Dreckfräse im Abstellraum oder dem Schuppen im Garten gelagert werden und sich vielseitig einsetzen lassen. Auch Hochdruckreiniger Angebote gehören zu der Ausstattung, die man sich für das leichtere Arbeiten im Haus und im Garten zulegen kann – was ein Hochdruckreiniger überhaupt ist, welche Vorteile er bietet und wo man diesen überall anwenden kann, bringen wir Ihnen in folgenden Abschnitten näher.

Hochdruckreiniger Test 2020

Was ist ein Hochdruckreiniger und wofür wird er verwendet?

Hochdruckreiniger Bei einem Hochdruckreiniger handelt es sich um ein Arbeitsgerät für Zuhause und den eigenen Garten, welches mittels Hochdruck Wasser und auch Reinigungsmittel zu einem starken Strahl bündelt und nutzt, um Verschmutzungen zu beseitigen. Angetrieben wird der Druckreiniger dabei durch einen elektrischen Motor oder alternativ durch einen Verbrennungsmotor, der für Benzin ausgelegt ist. Druckreiniger können mit einem Druck von 15 bar bis zu 1000 bar daherkommen und gekauft werden und bieten eine Art Pistole am Ende von dem angelegten Hochdruckreinigungsschlauch, die zusammen mit dem richtigen Zubehör wie etwa Düsen eine gezielte Reinigung ermöglicht – der Hochdruck sorgt dafür, dass selbst große Flächen ziemlich schnell wieder strahlend sauber erscheinen.

» Mehr Informationen

Welche Anwendungen lassen sich mit einem Hochdruckreiniger vornehmen?

Das Gute an einem Hochdruckreiniger ist, dass er sich vielseitig einsetzen lässt und nicht nur auf ein Aufgabengebiet spezialisiert ist. So eignet sich ein guter Hochdruckreiniger nicht nur perfekt dazu, Gartenmöbel und Gegenstände mit Wasser zu bestrahlen und so innerhalb weniger Sekunden zu reinigen, sondern auch dazu Rohre zu reinigen und sogar einige kleinere Verstopfungen hier zu lösen. Geeignet ist ein bester Hochdruckreiniger übrigens auch als Terrassenreiniger, da deren Verläufe sich besonders schnell von Moos, Staub und Schmutz befreien lassen. Da der Druck in der Nähe der Düse eines Hochdruckreinigers am höchsten ist und verringert wird, je weiter man sich von der Düse entfernt, können Sie als Nutzer selbst entscheiden, was Sie reinigen möchten – von empfindlicheren Gegenständen bis hin zu hartnäckigen Verschmutzungen lassen sich nahezu alle Reinigungsaufgaben im Freien mit einem Hochdruckreiniger erledigen. Folgende Anwendungen sind außerdem mit einem Hochdruckreiniger Testsieger möglich:

» Mehr Informationen
  • Das Reinigen von Fahrrädern und Kinderfahrzeugen
  • Gartenmöbel-Reinigung
  • Gartengeräte können gereinigt werden
  • Zäune lassen sich von Ablagerungen befreien
  • Gartenwege, Steinplatten und Treppen können gesäubert werden
  • Fugen können von Moos und Schmutz befreit werden
  • Dachflächen lassen sich auf Hochglanz bringen
  • Motorräder, Roller, Kleinwagen und andere Wagen können gesäubert werden
  • Mauern und Wände lassen sich waschen
  • Swimmingpools und Teich-Wannen lassen sich abspritzen
  • Fassaden können gereinigt und weitere Aufgaben rund ums Haus können erledigt werden

Wie Sie sehen können, lohnt sich das Hochdruckreiniger Kaufen ungemein – mit den vielen Anwendungsmöglichkeiten lassen sich auch die nach dem Preisvergleich oft höheren Preise der Geräte rechtfertigen, die vor allem bei bekannten Marken und Hochdruckreiniger Testsieger Varianten nicht gerade billig daherkommen. Wer seinen Hochdruckreiniger mit kleinerem Budget allerdings günstig kaufen muss oder schlichtweg sparen möchte, kann diesen auch gebraucht erhalten.

Worin liegen die Unterschiede der Geräte?

Wer einen Hochdruckreiniger kaufen möchte, kann in der Regel zwischen einem Heißwasser Hochdruckreiniger und Kaltwasser Geräten auswählen. Heißwasser Hochdruckreiniger arbeiten in der Regel mit einer Heizeinheit zusammen, die elektrisch oder mit Benzin betrieben wird. Nutzt man hier einen elektrischen Heißwasser Hochdruckreiniger, muss man mit einem höheren Stromverbrauch rechnen, als bei Kaltwasser Geräten – dafür sind benzinbetriebene Geräte oder Varianten mit Öl sparsamer, aber wiederum Wartungs-bedürftiger.

» Mehr Informationen

Druckreiniger oder Dampfreiniger?

In Sachen Bodenreinigungsmaschine lassen sich Druckreiniger und Dampfreiniger ziemlich oft verwechseln, weshalb hier auch schnell Verwirrungen entstehen. Obwohl es sich bei einem Dampfreiniger zwar ebenfalls um eine sinnvolle und vielseitige Bodenreinigungsmaschine handelt, weist dieser einige Unterschiede zum Profi Hochdruckreiniger auf. Welche Unterschiede es zwischen den Geräten gibt und welche Vor- und Nachteile diese im Vergleich bieten, zeigen wir Ihnen nachfolgend genauer auf.

» Mehr Informationen
Hochdruckreiniger Dampfreiniger
Hochdruckreiniger arbeiten entweder mit kaltem oder bis zu 100 Grad Celsius erwärmtem Wasser und erzeugen in der Regel besonders viel Druck, um Verschmutzungen zu lösen. Dampfreiniger erhitzen das genutzte Wasser deutlich über 100 Grad Celsius und arbeiten ebenfalls mit Druck, dieser ist aber nicht so hoch und nicht so stark gebündelt wie bei einem Hochdruckreiniger.
  • für Böden, Gegenstände, Wände, Fassaden, Dächer, Möbel und sogar Fahrzeuge geeignet
  • können Innen und Außen verwendet werden
  • lassen sich mit und ohne Reinigungsmittel anwenden
  • machen sich durch hohe Preise bemerkbar
  • reinigen Böden und weitere Flächen gründlich
  • desinfizierende Wirkung
  • für den Indoor-Bereich geeignet
  • etwas preiswerter
  • lassen sich kaum außen anwenden
  • nur Boden- und Wandreinigung möglich
  • oft nicht genügend Druck vorhanden

Worin genau liegen also die Vorteile der Hochdruckreiniger?

Den Erfahrungen nach erweist sich die Hochdruckreinigung mit einem Industrie Hochdruckreiniger, Profi Hochdruckreiniger oder Terrassenreiniger dieser Art mit Wassertank und auch ohne Wasseranschluss als besonders vorteilhaft. Das liegt daran, dass man sich insgesamt eine Menge Mühe einsparen kann und nach dem Hochdruckreiniger Vergleich weniger Kraft bei der Arbeit, aber auch weniger Zeit aufwenden muss. Anstatt beispielsweise Bodenplatten, Fugen und Terrassenteile auf den Knien zu schrubben und sich damit sehr anzustrengen, kann man mit einem Benzin Hochdruckreiniger oder elektrischen Hochdruckreiniger große Flächen innerhalb kürzester Zeit bearbeiten – und dabei sogar seine Gelenke schonen, wie Erfahrungsberichte zeigen. Der wohl vorteilhafteste Punkt an einem Hochdruckreiniger ist aber, dass dieser sich besonders vielseitig einsetzen lässt und so sogar so manchen Nasssauger, die ein oder andere Kehrmaschine, Scheuersaugmaschine, den Flächenreiniger und auch so manche Dreckfräse ersetzen kann.

» Mehr Informationen

Natürlich gibt es bei einem Benzin Hochdruckreiniger oder Elektro-Hochdruckreiniger auch Nachteile zu beachten: So könnten Oberflächen bei zu starkem Druck durch die zu nahe Nutzung spröde werden oder gar angeraut werden. Das hätte zur Folge, dass Moos und Schmutz sich schneller anlagern, sodass eine Reinigung häufiger notwendig wird. Zudem ist selbst ein mobiler Hochdruckreiniger mit Wassertank nicht wirklich mobil – denn hierbei fällt zwar ein Wasseranschluss weg, aber Strom wird durch ein Kabel dennoch benötigt. Entscheidet man sich für ein Gerät mit Benzinmotor, das als mobiler Hochdruckreiniger gelten soll, so bringt dieses ganz eigene Nachteile mit sich. Nach dem Hochdruckreiniger Test sind die Abgase des Gerätes beispielsweise für Umwelt und auch die eigene Gesundheit schädlich. Dazu kommt, dass ein Benzin Terrassenreiniger mit Hochdruck deutlich lauter arbeitet, als mit Strom arbeitende Geräte dieser Kategorie.

Die Hersteller der verschiedenen Hochdruckreiniger

Nach dem Hochdruckreiniger Test gibt es einige Hersteller, die gute Hochdruckreiniger wie beispielsweise die Kärcher K7 und Kärcher K5 oder Lavor Superwash 160 Modelle anbieten, da die Geräte sowohl von Unternehmen produziert werden, die sich mit Werkzeugen und Handwerker-Bedarf befassen, als nach dem Hochdruckreiniger Test auch von Marken, die mit Reinigungsgeräten arbeiten. Testberichte zeigen, dass gute Hochdruckreiniger mit und ohne Warmwasser Nutzungsmöglichkeit oft von Marken wie diesen stammen:

» Mehr Informationen
  • Bosch (bekannte Modelle wie der Bosch AGT 45-14X und Bosch AQT 37-13 stammen oftmals aus der Bosch Aquatak Serie)
  • Kärcher (beliebte Varianten sind die Modelle Kärcher K7 Premium Home, Kärcher K5 Premium und Kärcher K5 Compact)
  • Makita
  • Nilfisk
  • Kränzle
  • Berlan
  • Einhell
  • PowerPlus
  • Skil
  • Varo
  • Güde
  • Hecht
  • Bavaria
  • Lavor
  • Silverline
  • Mannesmann
  • Stihl
  • Black und Decker
  • Alto
  • Oertzen
  • Duro
  • Parkside
  • King Craft
  • Top Craft

Ob Sie sich nun für einen Hochdruckreiniger von Bosch, Hochdruckreiniger von Kärcher, Top Craft Hochdruckreiniger oder guten King Craft Hochdruckreiniger entscheiden, gute Modelle bekannter Marken können Sie nicht nur im Shop online gegen Wartezeit für den Versand erhalten, sondern mit passender Pumpe für das Wasser und vielem Zubehör bei Baumärkten wie Bauhaus, Hornbach und OBI. Das Gute an den Optionen Bauhaus und Hornbach ist, dass Sie das Gerät gleich mit nachhause nehmen und benutzen können, während Sie bei der Bestellung online für Ihren Kärcher Hochdruckreiniger oder Lavor Hochdruckreiniger Wartezeit mit einplanen müssen.

Unser Tipp:  Wenn Sie Ihren Hochdruckreiniger günstig erhalten möchten, können Sie diesen der Empfehlung halber auch von Saison zu Saison bei Discounter-Märkten wie Aldi oder Lidl erstehen. Nach dem Hochdruckreiniger Test sind die Markenmodelle ab 150 bar bei Aldi und Lidl jedoch nicht immer vorhanden, sondern nur bei speziellen Angebots-Wochen rund um den Garten, weshalb Sie Ihren neuen Hochdruckreiniger hier nicht jederzeit kaufen können.

Bei Anwendern beliebte, leistungsstarke Geräte

Ein bei Kunden beliebter Kärcher Hochdruckreiniger ist das Gerät Kärcher K7, welcher mit bis zu 180 bar arbeitet und ganze 600 Liter Wasser in der Stunde befördern kann. Das Premium Full Control Set dieses Modells kommt mit einer Druckanzeige und der praktischen Druckregulierung daher und bringt als Lieferumfang eine Pistole mit, einen Dreckfräser, einen Flachstrahl-Aufsatz und ein Strahlrohr mit 3 in 1 Funktion. Dazu erhält man ein passendes Reinigungsmittel, das in das Wasser mit eingebracht werden kann. Etwas weniger als dieses Modell kostet der Kärcher K5 Hochdruckreiniger, der nur mit bis zu 145 bar arbeitet. Weitere beliebte Kärcher Hochdruckreiniger sind die Varianten Kärcher K4, Kärcher K3 und Kärcher K2, welche ebenfalls mit einem großen Lieferumfang gekauft werden können. Neben den Kärcher K4, Kärcher K3 und Kärcher K2 Modellen sind bei Kunden aber auch viele Bosch Hochdruckreiniger, Lavor Hochdruckreiniger Nilfisk Hochdruckreiniger und Kränzle Hochdruckreiniger aus verschiedenen Gründen beliebt.

» Mehr Informationen

Ob mit leistungsstarken 500 bar für die professionelle Anwendung, kostengünstigeren 250 bar oder 300 bar oder für den üblichen Haushalt ausreichenden 160 bar und 200 bar – wenn Sie nicht so viel Geld für einen Bosch Hochdruckreiniger oder Nilfisk Hochdruckreiniger ausgeben möchten, können sie Geräte wie so manchen Kränzle Hochdruckreiniger auch mieten, und das in der Regel gegen eine recht kleine und erschwingliche Gebühr.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Hochdruckreiniger – große Flächen im Nu wieder sauber
Loading...

Kommentar veröffentlichen