Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Donut Maker – Hilfe bei der Auswahl des passenden Geräts

Donut MakerOb klein oder groß: Donuts sind süße Leckereien, die nicht nur zur Vesper unwiderstehlich gut schmecken, sondern oft bereits zum Frühstück oder als Nachtisch auf dem Tisch landen. Bekannt sind die Donuts aus den USA. Als weiches, rundes Gebäck mit Loch in der Mitte werden sie mit Schokolade, Zuckerguss und oft auch bunten Streuseln überzogen. Es gibt sie gefüllt und nicht gefüllt in allen erdenklichen Größen und Varianten. Grundlage bildet ein einfacher Rührteig, der auf Öl basiert. Wer Donuts selber machen möchte, greift meist auf einen  Donut Maker zurück. Angebote hierfür gibt es viele, wobei Sie sich sowohl für ein einzelnes Gerät als auch ein Donut Maker Set entscheiden können. Wir haben uns gefragt, was Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie einen Donut Maker kaufen wollen.

Donut Maker Test 2020

Kleine Donut Maschine für Zuhause – handlich und einfach zu bedienen

Donut MakerDer Donut Maker Test zeigt: Leckere Donuts in Eigenregie sind auch zuhause kein Problem, vorausgesetzt Sie haben die richtige Technik. Wenn Sie einen Donut Maker kaufen, entscheiden Sie sich für die einfachste Lösung. Erhältlich als Profi Donut Maker für große Donuts und als Baby Donut Maker ist er mit einem Waffeleisen oder einem Cup Cake Maker vergleichbar. Das Gerät ist aufklappbar. Auf beiden Innenseiten befindet sich eine spezielle Form mit den vorgesehenen Donuts. Der Donut Teig wird nun in die Donutbereiche gefühlt und der Maker wieder geschlossen. Die Mini Donut Maker zeichnen sich durch die Größe des fertigen Gebäcks aus.

» Mehr Informationen

Tipp: Den Donut Teig, den Sie nach Wahl zu großen oder Mini Donuts verarbeiten können, können Sie mit dem passenden Donut Maker Rezept ganz einfach selbst herstellen. Die meisten Donut Maker liefern das Rezept direkt mit. Es handelt sich um einen simplen Rührteig aus Öl, Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Eiern. Der Grundteig ist immer der Gleiche, wobei Sie diesen nach eigener Erfahrung abwandeln können.

Im Donut Maker werden die Donuts stets bei optimaler Temperatur gebacken. Der Betrieb erfolgt per Strom. Die Temperatur ist vom Hersteller voreingestellt und kann in der Regel nicht nachreguliert werden. Es gibt bei den meisten Ausführungen auf der Oberseite zwei Kontrollleuchten. Eine zeigt an, wann und ob die optimale Temperatur bereits erreicht wurde. Die andere signalisiert den Betrieb an sich. Die Teigkringel lassen sich stets frisch zubereiten. Die Backzeit beträgt nur wenige Minuten, wobei sich die Mini Donuts aufgrund ihrer Größe oftmals schneller zubereiten lassen, sind dann aber aufwendiger zu dekorieren.

Besonderheiten bei der Ausstattung

Ein Donut Maker Test deckt zügig die verschiedenen Ausstattungsbesonderheiten auf, die es bei diesen Küchengeräten gibt. Typisch ist im Donut Maker Vergleich das hitzebeständige Gehäuse. Zwar wird der Donut Maker während der Nutzung warm, aber nicht heiß, sodass kein Verbrennungsrisiko entsteht. Möchten Sie auf herkömmlichem Weg Ihre Donuts selber machen und greifen dafür auf Backofen und Fritteuse zurück, sind viele Zwischenschritte erforderlich, da die Teigkringel nur so ihre charakteristische Form erhalten. Wählen Sie die Donut Maschine für Zuhause ist das nicht der Fall. Hier ist in der Mitte eine kleine Erhebung vorhanden, durch die das Loch in der Donutmitte entsteht. Beim Schließen des Makers entsteht für jeden Donut ein kleiner Hohlkörper, in dem sich der Teig entfalten kann. Er geht durch die Hitzentwicklung auf und wird von allen Seiten gleichmäßig gebräunt.

» Mehr Informationen

Durch die Kontrollleuchten wird genau angezeigt, wann die Backzeit erreicht wurde. Sie können die Donuts also stets mit dem gleichen Garpunkt entnehmen, sodass diese angenehm weich und locker bleiben. Typisch für den Donut Maker sind die Antihaftbeschichtungen, die an Ober- und Unterseite verarbeitet sind. Sie machen ein mühevolles Einfetten des Donut Makers überflüssig, sorgen aber auch dafür, dass Sie die Donuts leicht entnehmen können.

Spezielle Ausführungen im Donut Maker Test

In einem Donut Maker Test werden stets verschiedene Ausführungen dieses Küchengeräts berücksichtigt. Familien mit Kindern bevorzugen oft den Mini Donut Maker. Mit ihm lassen sich lediglich kleine Donuts herstellen, die jedoch ein hervorragender Snack für den eigenen Nachwuchs sind. In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen die Klassiker unter den Donut Makern mit ihren Besonderheiten vor:

» Mehr Informationen
Ausführung Besonderheiten
3 in 1 Donut Maker Dieses Gerät überzeugt im Testbericht als echter Allrounder. Die Einsätze, in die Sie den Teig füllen, können gewechselt werden, sodass Sie neben Donuts beispielsweise auch Cupcakes oder Muffins herstellen können. Selbst Cake Pop Maker gibt es mittlerweile ebenso als Cupcake und Donut Maker. Sie kommen wie Muffin Maker gern auch in der Gastronomie zum Einsatz.
Baby Donut Maker Durch den Aufbau der Backeinsätze ist der Baby Donut Maker ausschließlich zur Herstellung von kleinen Donuts geeignet. Komfortabel anzuwenden ist er mit Kontrollleuchten und Antihaftbeschichtung zur einfachen Reinigung ausgestattet.
Donut Maker Set Zum Verkauf wird hier ein Donut Maker mit allerhand Zubehör angeboten. Typisch sind verschiedene Einsätze zum Wechseln, sodass Sie nach Belieben unterschiedliche Donutgrößen herstellen.

Alle drei Varianten können Sie mittlerweile recht günstig kaufen. Achten Sie bei der Auswahl zum einen auf die Testsieger, die aus einem Donut Maker Test hervorgegangen sind und zum anderen auf ihren persönlichen Bedarf.

Vor- und Nachteile der Donut Maker

Viele Küchengeräte haben in den vergangenen Jahren in deutschen Küchen Einzug gehalten. Der Donut Maker ergänzt nun das Angebot um Waffeleisen und Co und bietet ebenso einige Vorteile, auf die Sie nicht mehr verzichten möchten, wenn Sie diese einmal kennengelernt haben:

» Mehr Informationen
  • Bedienung: Die Bedienung des Donut Makers ist leicht. Da die Temperatur vom Hersteller voreingestellt ist, werden die Donuts immer bei der perfekten Temperatur zubereitet. Das sorgt für ein ideales Ergebnis.
  • Zeitaufwand: Das Backen der Donuts im Donutmaker geht wesentlich schneller von der Hand als im Backofen oder der Fritteuse. Sie müssen den flüssigen Teig mit einer Kelle nur in die Donut-Bereiche einfüllen. Das zeitaufwendige Ausstechen entfällt. Außerdem backen Sie immer mehrere Donuts mit einem Arbeitsschritt.
  • Backergebnis: Es erfordert sehr viel Geschick, gute Donuts in einer Fritteuse zuzubereiten. Beim Donut Maker können Sie sich stattdessen auf ein wirklich gutes Ergebnis verlassen. Die Donuts sind an allen Seiten gleichmäßig gebräunt.
  • Reinigung: Da die Donut Maker eine Antihaftbeschichtung besitzen, backen die Donuts nicht an. Die Reinigung geht also deutlich schneller von der Hand. Verzichten Sie auf kratzige Schwämme, damit Sie die Beschichtung nicht beschädigen.
  • Vielfalt: Kombigeräte wie der 2 in 1 Donut Maker versprechen eine flexible Anwendung. Sie können hier neben den verschiedenen Donuts auch andere Gebäckvarianten zubereiten.
  • Design: Beim Design gehen die Hersteller im Donut Maker Test mit der Zeit. Es gibt Modelle in klassischem Weiß, aber auch in schickem Rosa und Pink.
  • Preis: Im Preisvergleich schlagen sich die meisten Donut Maker wirklich gut. Einfache Modelle ohne große Ausstattungsextras gibt es viele. Sie sind bereits für durchschnittlich 15 Euro zu haben.

Neben vielen Vorteilen tauchen im Donut Maker Test nur wenige Nachteile auf:

  • Temperatureinstellung: Die Temperatur lässt sich bei den Donut Makern oft nicht regulieren. Sie müssen während des Backvorgangs also stets am Gerät bleiben, um das Gebäck zügig entnehmen zu können.
  • Saftigkeit: Im Vergleich zu einem frittierten Donut sind die Gebäckvarianten aus dem Donut Maker nicht so saftig. Hier fehlt das eigentlich eingebrachte Fett.
  • Qualität: Zwischen den Modellen und Preisklassen gibt es große Qualitätsunterschiede. Nicht immer halten die Antihaftbeschichtungen, was sie versprechen.

Wo kaufen Sie die Donut Maker am besten?

An sich sind die Donut Maker nicht teuer, Preisunterschiede zwischen den Angeboten gibt es aber trotzdem. Daher sollten Sie sich von einem Vergleich nicht abbringen lassen. Sie können Ihr Wunschgerät natürlich online bestellen, finden Donut Maker permanent aber auch bei real, Saturn und Media Markt. Als Aktionsware führen außerdem Lidl, Aldi und Tchibo diese Geräte. Suchen Sie ein Gerät mit guter Bewertung, können Sie sich bevorzugt für Modelle folgender Marken entscheiden:

» Mehr Informationen

Einfache Bedienung mit gutem Ergebnis: Fazit im Donut Maker Test

Sicherlich kommen die Donuts, die Sie mit dem Donut Maker zubereiten, nicht an die Originale aus den USA heran, doch das Ergebnis ist für den Privatgebrauch zufriedenstellend. Die Teigkringel sind einfach und schnell zubereitet. Der Grundteig, bei dem es sich um einen simplen Rührteig handelt, lässt sich verschieden variieren und immer wieder um neue Zutaten ergänzen. Im Donut Maker Test überzeugen die Geräte durch Funktionalität, eine leichte Handhabung und einen geringen Zeitaufwand. Damit Ihnen das Donutbacken wirklich Spaß bereitet, sollten Sie sich auf Modelle mit Antihaftbeschichtung konzentrieren.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Donut Maker – Hilfe bei der Auswahl des passenden Geräts
Loading...

Einen Kommentar schreiben