Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Glas Wasserkocher – das edle Design für die Küche

Glas WasserkocherEinen Wasserkocher kann jede Küche gebrauchen – ob zum Zubereiten von Tee, löslichem Kaffeesatz oder dem Erwärmen von Babynahrung und Flaschenmilch, der Wasserkocher übernimmt eine große Auswahl an vielseitigen Aufgaben rund um das Zubereiten von Speisen und Getränken. Natürlich sollte das Gerät aber nicht nur funktional sein, sondern auch optisch etwas zu bieten haben – schließlich wird es die Arbeits- oder Abstellfläche der Küche für eine Weile zieren und damit immer sichtbar sein. Herkömmliche Wasserkocher aus Plastik kommen oft zwar in schönen Farben und Formen daher, sprechen viele Nutzer aber längst nicht mehr an. Daher bietet das Angebot auch Glas Wasserkocher an, deren Design modern und klar ist. Welche Dinge sich an einem Glas-Wasserkocher positiv herausheben lassen, erfahren Sie nachfolgend.

Glas Wasserkocher Test 2020

Was zeichnet ein Wasserkocher Glas Modell aus?

Glas WasserkocherEntscheidet man sich für ein Wasserkocher Glas Modell, kann man sich über ein besonders edles Design freuen, das stets modern wirkt. Das Gerät besteht schließlich nahezu vollständig aus Glas und wird lediglich von ein wenig Edelstahl oder wahlweise Plastik umgeben – so lässt sich das kochende Wasser sogar beim Erhitzen beobachten, was eine sehr saubere Optik erzeugt.

» Mehr Informationen

Doch das edle Design ist nicht das Einzige, das den Glas oder Edelstahl Wasserkocher ausmacht – so spielen auch eine Menge Vorteile des Gerätes eine große Rolle, die man mit einem Wasserkocher aus Plastik nicht genießen kann. So lässt sich der Wasserstand im Gerät auf einen Blick erkennen, ohne dass man hierfür die kleine und oftmals schlecht ablesbare Füllmengen-Anzeige ansehen muss – auch die verbleibende Zeit bis zum höchsten Siedepunkt des Wassers kann man so besser erkennen. Allerdings ist ein weitaus wichtigerer Vorteil, dass die Glas Wasserkocher ohne Schadstoffe zubereiten.

Zwar ist nicht genau bekannt, ob bei Plastikmodellen Bestandteile des Materials in das abgekochte Wasser gelangen können, dennoch weiß man, dass sich diese beim Erhitzen des Materials durchaus lösen lassen – daher möchten viele Nutzer kein Risiko eingehen und setzen lieber auf den Glas Wasserkocher hohne Schadstoffe. Positiv ist auch, dass das abgekochte Wasser bei einem Wasserkocher Glas Modell sowohl geschmacks- als auch geruchsneutral bleibt – das ist bei Varianten aus Metall und Plastik nicht immer der Fall. Als wären dies noch nicht genügend Vorzüge, lässt sich der Glas-Wasserkocher sehr einfach reinigen und Kalkablagerungen gezielter entfernen. Wir haben Ihnen nachfolgend noch einmal alle Vor- und Nachteile des Gerätes übersichtlich gegenübergestellt.

Positive Aspekte der Glas-Wasserkocher Negative Aspekte der Glas-Wasserkocher
  • edle, saubere Optik
  • leicht zu erkennender Wasser- und Siedestand
  • Kalkablagerungen können sofort erkannt und behandelt werden
  • leichte Reinigung möglich
  • Wasser wird geruchs- und geschmacksneutral gekocht
  • keine Schadstoffe des Plastiks im Wasser enthalten
  • wegen der Glasoberfläche fällt Schmutz sofort auf (auch Fingerabdrücke usw.)
  • besonders empfindlich – fällt das Gerät um oder herunter, ist es in der Regel nicht mehr zu reparieren

Besonderheiten für alle, die nach Außergewöhnlichem verlangen

Die Modellvielfalt unter den Wasserkocher ohne Plastik Modellen ist besonders groß, sodass man hier nicht nur verschiedene Formen und Marken entdecken kann, sondern nach dem Glas-Wasserkocher Test auch einige außergewöhnliche Ausführungen, die jedem Nutzer mit Hang zu besonderen Designs das Richtige bieten. Die Rede ist hier von einem Glas Wasserkocher mit LED Beleuchtung, welcher Ihre Küche in ein ganz neues Ambiente taucht. Der Glas Wasserkocher mit LED Beleuchtung taucht das zu kochende Wasser und auch seine Glasflächen nämlich in ein ganz besonderes Licht, das meistens eine begehrte Farbe wie Blau oder Rosa besitzt. Dadurch können Sie vor allem Abends eine ganz neue Raumatmosphäre genießen.

» Mehr Informationen

Tipp: Wenn Sie es noch ausgefallener mögen, suchen Sie beim Kauf gezielt nach Glas-Wasserkochern mit LED-Licht wechselnder Farbe. Durch diesen können Sie nach dem LED Test jederzeit beobachten, wie das kochende Wasser abwechselnd in neue Farben getaucht wird, was für spannende Effekte sorgt.

Wo kann man Wasserkocher ohne Plastik kaufen?

Den Erfahrungen nach ist der Markt für Glas-Wasserkocher ebenso umfangreich bestückt, wie der für Modelle aus Plastik oder Metall. Daher ist es auch kein Wunder, dass man nach dem Wasserkocher Test Modelle aus Glas überall dort auffinden kann, wo es Küchengeräte zu kaufen gibt und auch Plastik-Geräte vorhanden sind. Ob Sie Ihren Glas Wasserkocher von Aldi oder Lidl und anderen Discountern beziehen, oder diesen bei Elektronik-Anbietern wie Media Markt und Saturn einkaufen, bleibt daher ganz Ihnen überlassen. Generell sind die Geräte nicht nur bei Aldi oder Lidl erhältlich, sondern zeitweise auch bei Anbietern wie Tchibo, Netto und Penny. Durch die große Auswahl ist es Ihnen nach dem Preisvergleich auch besser möglich, ein optisch und funktional ansprechendes Gerät besonders günstig kaufen zu können – schließlich können Sie vor dem Kauf günstigste Angebote der Anbieter heraussuchen und sind nicht nur auf wenige Shops angewiesen. Nach dem Glas-Wasserkocher Test zählen unter anderem nachfolgende Hersteller zu den beliebtesten Produzenten von Wasserkochern aus Glas oder Edelstahl:

» Mehr Informationen

Erhältlich sind die WMF Glas Wasserkocher, Quigg Glas Wasserkocher und Philips Glas Wasserkocher, aber auch die Modelle anderer Marken und Glas Wasserkocher von Aldi übrigens nicht nur mit Edelstahl-Elementen der Farbe Silber oder Grau, sondern auch in Schwarz, Weiß, Rot und Beige – so können Sie das Gerät noch besser an das Design Ihrer Küche und vier Wände anpassen, um ein echtes Wohlfühl-Ambiente zu erzeugen.

Verschiedene Ausstattungen der Glas Wasserkocher ohne Kunststoff

Möchte man einen Glas Wasserkocher ohne Kunststoff kaufen, kann dieser je nach Auswahl eine Menge Funktionen und verschiedene Eigenschaften mitbringen. Während viele Geräte nur mit 1800 oder 1900 Watt arbeiten, lassen sich beispielsweise auch Geräte mit 2000 Watt oder bis zu 3000 Watt Leistung ergattern. Zu achten ist beim Kauf außerdem darauf, um welche Energieeffizienzklasse es sich bei den ausgewählten und in Frage kommenden Geräten handelt – je besser diese ausfällt, desto geringer ist am Ende der Stromverbrauch des Wasserkochers aus Glas. Übrigens sind auch Glas Wasserkocher mit Temperaturregelung beziehungsweise Glas Wasserkocher mit Temperaturwahl auf dem Markt vorhanden, bei denen Sie genauer über das Abkochen des Wassers entscheiden können. Neben dieser Funktion bieten WMF Glas Wasserkocher oder Quigg Glas Wasserkocher und auch andere Modelle oftmals auch eine Abschaltautomatik, welche bewirkt, dass sich das Gerät nach dem erfolgreichen Kochen des Wassers von selbst abschaltet und dadurch keinen Strom mehr verbraucht, aber auch keine Gefahr darstellen kann.

» Mehr Informationen

Neben den Glas Wasserkocher mit Temperaturwahl beziehungsweise Glas Wasserkocher mit Temperaturregelung Modellen unterscheiden sich die Philips Glas Wasserkocher und anderen Geräte aus Glas lediglich in ihrem Fassungsvermögen. Dieses fängt in der Regel bei 1 Liter an, sodass es sich hierbei um kleinere Glas Wasserkocher für kleinere Haushalte handelt, die für Tee und Ähnliches aber vollkommen ausreichen. Nach dem Glas Test bieten größere Glas-Wasserkocher 1,2 Liter Fassungsvermögen oder 1,5 Liter Fassungsvermögen – größte Varianten nehmen bis zu 1,7 Liter oder mehr Wasser auf.

Unser Tipp: achten Sie, wenn Sie Kleinkinder und Babys in der Familie haben, beim Kauf auf Glas-Wasserkocher, die als BPA-frei bezeichnet werden. BPA ist ein Chemikalie, welche für Säuglinge und Kleinkinder gefährlich werden kann und gesundheitsschädlich ist. Kauft man von Anfang an ein Modell ohne BPA, kann man sich sicher sein, dass das abgekochte Wasser auch für Säuglinge bestens geeignet ist und daher allen Familienmitgliedern etwas aus dem Gerät servieren.

Wie kann ich den Glas-Wasserkocher entkalken?

Kalk setzt sich bei jedem Gerät ab, in welchem Wasser zubereitet wird – denn hierbei handelt es sich um Kalziumkarbonat, das in Wasser enthalten ist und verdampft und sich als weiße Kruste absetzen kann. Reinigen können Sie diese Ablagerungen mit einem Entkalker, der in kochendem Wasser im Gerät aufgelöst und anschließend ausgespült wird. Nach dem Glas-Wasserkocher Test und so manchem Testbericht können Sie das Gerät aber auch mit Haushaltsessig von Kalk befreien – geben Sie hierfür nach dem Glas-Wasserkocher Test einfach eine Lösung aus einer Hälfte Essig und einer Hälfte Wasser in das Gerät und bringen Sie diese zum Aufkochen. Ein anschließendes, gründliches Ausspülen sollte reichen, um auch letzte Spuren des Kalks loszuwerden.

» Mehr Informationen

Wenn Sie wissen möchten, welche Geräte sich bei der Reinigung und Nutzung als besonders vorteilhaft erweisen, können Sie dies meist vor dem Kauf bei unabhängigen Prüfstellen wie der Stiftung Warentest oder bei Ökotest erfahren, wenn diese Geräte der Kategorie bereits getestet haben – auch die Preis-Leistungs-Verhältnisse der Modelle werden hierbei oft genau erklärt.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Glas Wasserkocher – das edle Design für die Küche
Loading...

Neuen Kommentar verfassen