Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Weinkühlschränke – hochwertigen Wein richtig temperieren

WeinkühlschränkeMöchte man einen Rotwein oder Weißwein oder auch andere Weinsorten richtig genießen, kommt es dabei unter anderem auch auf die Trinktemperatur an. Der Wein soll einige Zeit atmen dürfen, wird aber auch von vielen Genießern gekühlt bevorzugt. Um den Wein kühlen und richtig lagern zu können, werden Weinkühlschränke angeboten. Hierbei handelt es sich in der Regel um Kühlgeräte mit Holzeinlagen und einer Tür aus Glas, die nicht nur in der Gastronomie und im Handel häufig vorzufinden sind, sondern auch Zuhause gut eingesetzt werden können. Was ein guter Weinkühlschrank mitbringen sollte, welche unterschiedlichen Modelle es gibt und welche Hersteller sich auf die praktischen Geräte spezialisiert haben, erfahren Sie bei uns.

Weinkühlschrank Test 2020

Von modern bis zu luxuriös und edel

WeinkühlschränkeWer einen Weinkühlschrank kaufen will, kann aus einer Reihe an verschiedenen Modellen auswählen und die Variante für sich entdecken, die am besten zu den eigenen häuslichen Gegebenheiten passt. So gibt es den Einbau Weinkühlschrank zu kaufen, der in eine Küchenzeile mit integriert werden kann und so eine nahtlos-passende Optik ermöglicht, aber auch einen festen Platz im Raum erhält. Des Weiteren kann man kleinere Weinkühlschränke kaufen, die sich auf dem Tisch, auf Arbeitsflächen und auch auf Sideboards abstellen und nutzen lassen, da sie ein geringes Eigengewicht mitbringen. Solche Modelle reichen nach dem Weinkühlschrank Test für bis zu zwanzig Weinflaschen aus, was für kleinere Haushalte ideal ist.

» Mehr Informationen

Sammelt man gute Weinsorten, die noch einige Jahre richtig temperiert liegen bleiben sollen, oder betreibt man gar einen eigenen gastronomischen Betrieb, empfiehlt sich ein großer Weinklimaschrank. Professionelle Varianten für Zuhause oder die Gastronomie lagern die Flaschen oft etwas weniger stark liegend, sodass sich das Etikett der Flasche noch ablesen lässt. Dies wirkt besonders edel und hochwertig. Große Weinkühlschränke kommen oft auch als Luxusversion aus Echtholz daher, um sich wie ein richtiges Möbelstück in den Haushalt integrierten zu lassen. Mag man es lieber etwas modernder, kann man auf große Weinkühlschränke mit minimalistischer Optik in Schwarz oder Silber setzen, die viele Glaswände bieten und damit optisch sofort erkennen lassen, wann der Vorrat zu Neige geht.

Was ist der Unterschied zwischen Weinkühlschränken und einem Weinklimaschrank?

Obwohl die beiden Begriffe oft für dasselbe Gerät benutzt werden, stehen sie doch für zwei komplett unterschiedliche Lagerungsgeräte für Wein.

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Weintemperierschrank So ist ein Weinkühlschrank, beziehungsweise Weintemperierschrank dazu da, den Wein kühlen zu lassen und diesen für eine kurze Zeit zu lagern, bis er getrunken wird.
Weinklimaschrank Möchte man seinen Wein jedoch langfristig lagern und noch einige Zeit reifen lassen, bevor es zum Verzehr kommt, ist der Weinklimaschrank die richtige Wahl.

Wenn Sie sich bei der Betrachtung der Modelle nicht ganz sicher sind, welcher Weinkühlschrank oder Weinklimaschrank für Ihre Zwecke bestens geeignet ist, können Sie übrigens so manchen Weinkühlschrank Test zur Rate ziehen – hier werden Erfahrungen und Testberichte zu einzelnen Varianten und oft sogar Bewertungen öffentlich gemacht, sodass Sie sich ein genaueres Bild von den Vor- und Nachteilen des Gerätes machen können.

Worauf Sie beim Weinkühlschrank Kaufen achten sollten

Wer verschiedene Weinsorten wie Rotwein oder Weißwein lagern möchte, sollte nach dem Weinkühlschrank Test darauf achten, dass er einen Weinkühlschrank mit mehreren Kältezonen erhält. Doch wozu sind diese gut?

» Mehr Informationen

Wer sich besonders gut mit Weinsorten auskennt, weiß, dass diese am besten bei unterschiedlichen Temperaturen gelagert werden sollten. So reicht einem Rotwein eine Kühlung bei zwischen 15 und 18 Grad Celsius vollkommen aus, während ein Weißwein bei ungefähr 11 bis 14 Grad Celsius gelagert werden sollte. Empfohlen wird eine noch geringere Wein Temperatur bei Rosé-Weinen, aber auch Champagner profitiert mit 5 bis 7 Grad Celsius von einer geringen Wein Temperatur. Nach dem Weinkühlschrank Test sollte man sich daher eine Weinkühlschrank 2 Zonen Variante als absolutes Minimum gönnen – bei der Lagerung mehrerer Sorten sollte das Gerät sogar mehrere Kältezonen mitbringen. Für den üblichen Rot- oder Weißwein reicht ein Weinkühlschrank 2 Zonen Modell allerdings vollkommen aus. Meist lassen sich beide Kältezonen individuell durch Drehregler anpassen, sodass man die Trinktemperatur nach eigenem Belieben einstellen kann und nicht auf Voreinstellungen angewiesen ist.

Tipp: Weinkühlschrank Testsieger zeichnen sich unter anderem auch durch eine gute Luftzirkulation aus, die bestenfalls mit einem Filter versehen ist. Dadurch können Sie sich sicher sein, dass alle Weinflaschen gleichmäßig gekühlt und temperiert werden, ohne dass ein abgestandener Geruch entsteht.

Die beliebtesten Marken für einen Weinkühlschrank Testsieger

Ob groß oder klein, aus Holz oder in minimalistischer Optik, ein guter Weinkühlschrank zeichnet sich nach dem 2 Zonen Test immer durch eine gute Ausstattung, eine robuste Verarbeitung und einen intelligent aufgeteilten Innenraum aus. Da es sich hierbei um ein spezialisiertes Gerät handelt, dass für echte Weingenießer von großer Bedeutung ist, haben sich auch mehrere Hersteller auf die Produktion bester Varianten spezialisiert. Einen guten Weinkühlschrank können Sie daher bei Marken wie diesen erhalten:

» Mehr Informationen
  • Kalamera
  • Severin
  • Caso
  • Klarstein
  • Bomann
  • Medion
  • Tristar
  • Dometic Waeco
  • Russell Hobbs
  • Profi Cook
  • Bartscher
  • König
  • Miele
  • Syntrox Germany
  • Liebherr
  • Haier
  • Bosch
  • Siemens
  • Gaggenau
  • PKM
  • Dunavox
  • Climadiff

Dabei können Sie die Geräte bekannter Marken wie etwa einen Liebherr Weinkühlschrank, Caso Weinkühlschrank oder Miele Kühlschrank bei Elektronik-Anbietern wie Media Markt oder Saturn günstig kaufen. Nach dem Preisvergleich sind die Preise kleiner Weinkühlschrank Modelle bis zu 12 Flaschen recht billig – wer einen großen Einbau Weinkühlschrank oder Weintemperierschrank erhalten möchte, muss allerdings mit etwas höheren Kosten rechnen.

Tipp: Ob Sie nun einen Weinlagerschrank auswählen, der freistehend genutzt werden kann oder unterbaufähig und integrierbar ist, ein Side-by-Side Modell kaufen möchten oder doch lieber einen Mini Weinkühlschrank für bis zu 12 Flaschen aussuchen – wichtig ist, dass Sie beim Kauf auf ein Gerät der Energieeffizienzklasse A achten. Da die Geräte nämlich elektrisch arbeiten und dafür nicht gerade wenig Energie benötigen, sparen Sie so Kosten in der nächsten Stromrechnung und schonen auch die Umwelt. Die Energieeffizienzklasse A steht nämlich für einen Weinschrank, der mit möglichst wenig Energie effizient arbeitet.

Ihre Vor- und Nachteile mit einem Weinschrank

Ob Sie Ihren Wein kühlen oder den Wein temperieren möchten, ein Weinschrank bringt immer auch Vor- und Nachteile mit sich, über die man sich vor dem Kauf im Klaren sein sollte.

Vor- und Nachteile eines Weinkühlschranks

  • Ihr Lieblingswein wird fachgerecht gelagert und kann gesondert aufbewahrt werden
  • noch zu reifende Weinsorten sind sicher untergebracht
  • edle und luxuriöse Optik, die auch auf Ihre Gäste Eindruck macht
  • nehmen auch als kleiner Weinkühlschrank viel Raum im Haushalt oder der Küche ein
  • große Liebherr Weinkühlschrank, Klarstein Weinkühlschrank oder Caso Weinkühlschrank, sowie andere Modelle können durchaus teuer erscheinen und müssen daher mit kleinerem Budget gebraucht gekauft werden

Erfahrungsberichte zeigen, dass die Vorteile der Geräte für einen echten Weinliebhaber deutlich überwiegen – denn wer viel Geld in teuren Wein investiert, der noch einige Jahre reifen und daher gelagert werden soll, investiert oftmals schon im Voraus in den entsprechenden Klarstein Weinkühlschrank oder Miele Weinkühlschrank. Egal ob Miele Weinkühlschrank, ein sehr schmal erscheinendes Modell als Lückenfüller in der Küche oder ein umfassender Weintemperierschrank mit allen wichtigen Funktionen – das Wichtigste ist, dass man seinen Wein temperieren kann, wie man diesen am liebsten genießt und dabei nicht länger auf den herkömmlichen Haushaltskühlschrank angewiesen ist.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie nur wenig Raum in der Küche zur Verfügung haben und entbehren können, müssen Sie übrigens nicht auf einen guten Weintemperierschrank verzichten – ein schmal und hoch erscheinendes Modell wie die Variante Klarstein Reserva Duett kann Ihnen dabei helfen, mehrere Flaschen in verschiedenen Kühlzonen unterzubringen und dabei auch noch Platz zu sparen. Alles, was Sie benötigen, ist eine Nische mit bis zu 60cm Breite und 30cm Tiefe, um Ihren Wein bei der idealen Trinktemperatur bis zum Verzehr zu lagern.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Weinkühlschränke – hochwertigen Wein richtig temperieren
Loading...

Neuen Kommentar verfassen