Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Einkochautomaten – selbstgemachte Marmeladen mit besonderem Geschmack

EinkochautomatenWer kennt es nicht: Der Apfelbaum im eigenen Garten wirft jedes Jahr so viel Früchte ab, dass man diese allein kaum essen oder nutzen kann – auch Sträucher wie Johannisbeere- oder Himbeersträucher produzieren oftmals so viele Früchte, dass diese nicht schnell genug verarbeitet werden können. Für viele Nutzer kommt daher das Einkochen infrage, um daraus Marmeladen und Gelees zu machen. Diese Aufgabe ist aber nicht so einfach, wie man denken würde – denn mit einem herkömmlichen Topf auf dem Herd lässt sich die Menge an Früchten oftmals nicht sonderlich gut verarbeiten. Nimmt man das doch in Angriff, dauert es meisten viele Stunden und erweist sich als sehr umständlich, da der Nutzer immer rührend am Kochtopf verweilen muss. Aus diesem Grund gibt es Einkochautomaten, mit denen die Arbeit leichter gelingen soll – was diese können und bieten, erfahren Sie nachfolgend.

Einkochautomat Test 2020

Was kann man mit einem Profi Einkochautomat machen?

EinkochautomatenTestberichte und auch der Einkochautomat Test zeigen, dass ein Wecktopf mehr kann, als man im ersten Moment denkt. So lassen sich nicht nur Früchte und Gläsern einkochen, sondern auch Gemüsesorten wie Gurken und mehr. Aber auch das ist nicht alles, was das Gerät zu bieten hat: So lässt sich in diesem auch Glühwein warmhalten oder teilweise sogar kochen. Alle Gläser werden gleichzeitig fertig und haben dieselbe Temperatur, sodass man sich eine Menge Arbeit und Mühe sparen kann. Bietet das gewählte Modell dann noch ein eigenes Rührwerk, kann man mit diesem besonders viel Arbeitsaufwand einsparen – denn die Marmelade kocht sich praktisch von selbst ein. Allgemein können Einkochautomaten zum Einkochen, Entsaften, Warmhalten und sogar Sterilisieren verwendet werden.

» Mehr Informationen

Auf was sollte man beim Kauf achten?

Es gibt verschiedene Einkochautomaten mit mehreren Funktionen und einer unterschiedlichen Ausstattung – daher ist es nach dem Einkochautomat Test besonders wichtig, sich vor dem Kauf für die richtige Variante zu entscheiden. Erntet man beispielsweise jedes Jahr besonders viel Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, lohnt sich die Anschaffung eines 30 Liter, 35 Liter oder gar 40 Liter Modells. Wer weiß, wie viele Gläser er saisonbedingt einmacht und wie viele Personen er damit versorgen kann, kann auch auf ein professionelles 50 Liter Gerät setzen. Verbraucht man selbst mit einem kleineren Haushalt allerdings nicht so viel Eingemachtes, reicht ein 5 Liter oder gar 9 Liter Gerät dagegen vollkommen aus, welches sich auch günstig kaufen lässt.

» Mehr Informationen

Möchte man ein besonders langlebiges Gerät erhalten, sollte man auf Modelle mit Emaillierung setzen – die Beschichtung ist nur schwer zu lösen und daher lange haltbar, aber in der Regel auch etwas teurer. Praktisch ist allerdings, dass sich diese Beschichtung leichter reinigen lässt – ähnlich haltbar, aber günstiger ist dagegen ein Einkochautomat Edelstahl Modell.

Bei der Auswahl sollte man natürlich auch darauf achten, dass der Einkochautomat die richtige Ausstattung mitbringt – so ist ein Einkochautomat mit Uhr und Auslaufhahn besonders praktisch, wenn man mit diesem auch Entsaften möchte. Auch ein Einkochautomat mit Thermostat ist sehr vorteilhaft, damit man die Temperatur nicht immer manuell überprüfen und anpassen muss.

Unterschiede zwischen den Modellen

Elektrischer Einkochtopf Einkochautomat mit Dampfnutzung
Ein elektrischer Einkochtopf arbeitet mit Strom und muss daher nicht auf dem Herd verwendet werden, sondern lässt sich überall in Steckdosennähe aufstellen und nutzen. Den Strom nutzt das Gerät nach dem Einkochautomat Vergleich, um Wasser zu erhitzen und damit den Inhalt der enthaltenen Gläser zum Einkochen zu bringen. Es gibt auch Einkochautomaten, die nicht elektrisch arbeiten, sondern auf dem Herd gewöhnlich erhitzt werden können. Hierbei wird dasselbe Prinzip mit Wasser genutzt, um heißen Wasserdampf zu erzeugen und damit den Inhalt der Einmachgläser einzumachen.

Die verschiedenen Hersteller in der Übersicht

Ob Sie Ihren Einkocher elektrisch, Einkochautomat mit Entsafter oder Weck mit Hahn nun bei Tchibo, Real, Saturn oder Media Markt erwerben – nach dem Preisvergleich bieten eine Menge verschiedener Marken gute Modelle an, die sich sehen lassen können. Meist stammen diese von Marken wie den folgenden:

» Mehr Informationen
  • Weck (die Weck Einkochautomat Modelle sind besonders beliebt, da die Marke auch passendes Zubehör und seine Geräte zu guten Preisen anbietet)
  • Severin
  • Bielmeier
  • Syntrox Germany
  • Klarstein
  • Kochstar
  • Krüger
  • Rommelsbacher
  • TecTake
  • Torrex
  • Steba
  • Domo
  • Bartscher
  • Clatronic
  • Westfalia
  • Profi Cook
  • Monzana
  • Tamington House
  • ABC
  • Petra

Tipp: Übrigens können Sie auch auf Sous Vide Modelle setzen, wenn Sie mit Ihrem neuen Einkochautomat mehr als nur Einkochen möchten – hierbei handelt es sich nämlich um besonders vielseitige Geräte, die auch zum Langsam-Garen und für das Slow Cooking perfekt geeignet sind.

Ob Sie sich nun für den Weck Einkochautomat Weck Wat 25, Weck Wat 15 oder einen günstigeren Einkochautomat von Lidl entscheiden, das Wichtigste ist, dass Sie sich von neuen Rezepten inspirieren lassen und so auch mit dem Begriff „Glühwein und Einkochautomat“ etwas anfangen können – sonst steht das Gerät höchstwahrscheinlich 90 Prozent des Jahres unnütz im Schrank herum.

Das Beispielmodell für Einkochautomat Weck Varianten

Ein sehr beliebtes Einkochautomat Weck Modell ist der Wat 15, der mit zwei Schichten Emaillierung versehen wurde und damit als besonders langlebig und robust gilt, aber auch als besonders leicht in der Reinigung. Der Einkochautomat kommt ohne Hahn daher, wer möchte, kann aber auch eine Weck mit Hahn Variante günstig erwerben. Der Einkocher elektrisch kann in seiner Temperatur und Arbeitszeit eingestellt werden, was besonders praktisch ist. Außerdem kommt er in den Farben Weiß und Braun, sowie mit dem berühmten Weck Logo – einer Erdbeere – daher. Der Einkochautomat wird im Gegensatz zu so manchem Einkochautomat von Aldi oder Einkochautomat von Lidl mit einem Überhitzungsschutz geliefert, was für Ihre Sicherheit besonders wichtig ist – bei sehr günstigen Angeboten wie vom Discounter muss man dagegen oft auf die wichtige Funktion verzichten. Das Gesamtfassungsvermögen des Modells beträgt ca. 29 Liter, als Zubehör enthält der Lieferumfang ein Einlegerost für diese.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Einkochautomaten – Warum der Einkochkessel so vorteilhaft und hilfreich ist

  • Ein Einkochautomat, oftmals wegen der bekannten Marke Weck auch Wecktopf genannt, erleichtert die Arbeit des Einkochens immens. Ob Sie nun Äpfel, Erdbeeren oder sonstige Früchte einkochen möchten – der Einkochkessel nimmt nach dem Einkochautomat Test zunächst einmal viel mehr Fruchtgewicht auf, als herkömmliche Töpfe für den Herd.
  • Des Weiteren muss man bei dem Einkochtopf nicht jede Minute rührend am Herd stehen – denn dieser kommt nach dem Einkochautomat Test mit praktischen Funktionen zum Einkochen daher. So erzeugt er genau die richtige Temperatur, um die Früchte in Gläsern einzukochen und diese damit lange haltbar zu machen.
  • Außerdem kann man eine gewisse Zeit zum Einkochen einstellen, sodass das Gerät auch selbstständig und unbewacht arbeiten kann.
  • Bei einigen Modellen ist der Lieferumfang sehr klein. In diesem Fallmuss Zubehör nachgekauft werden, wodurch zusätzliche Kosten entstehen.

Vor dem Kauf umfassend informieren

Wer einen Einkochautomat mit Entsafter oder ein Einkochautomat Edelstahl oder Emaille Modell erwerben will, sollte sich vor dem Kauf umfassend über ins Auge gefasste Modelle informieren. So bieten unabhängige Prüfinstitute wie die Stiftung Warentest oft Testberichte zu einzelnen Geräten der Kategorie an, die das Gerät bewerten und dessen Vor- und Nachteile aufzeigen. So können Sie auch bemerken, ob sich die Anschaffung eines Serverin Einkochautomat Modells, einer Bielmeier Einkochautomat Ausführung oder Silvercrest Einkochautomat Variante eher lohnt. Außerdem zeigt Ihnen ein solcher Vergleich und Test auch auf, ob Sie den Einkochautomat von Aldi, den Severin Einkochautomat oder Bielmeier Einkochautomat günstiger bekommen – oder nicht doch das Silvercrest Einkochautomat Modell ein wesentlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Einkochautomaten – selbstgemachte Marmeladen mit besonderem Geschmack
Loading...

Neuen Kommentar verfassen