Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Pelletheizungen – Umweltschonend und zeitgemäß das Eigenheim heizen

PelletheizungenEigentlich war Befeuern eines Kamins mit Holz vor einigen Jahren noch die Standardlösung, um Räume im Winter zu heizen. Doch die Entdeckung fossiler Brennstoffe führte dazu, dass Holz immer mehr in den Hintergrund rückte. Nachdem die Preise für Öl und Kohle jedoch stetig steigen und Holz das umweltfreundlichere Heizmaterial darstellt, entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Pelletheizung im eigenen Zuhause. Hier werden Holzspäne in Form von Holzpellets verbrannt, sodass wohlige Wärme erzeugt wird. Ob eine Pelletheizung sich für das eigene Zuhause empfiehlt und ob man eine Pelletheizung kaufen sollte, hängt einerseits von bestimmten Gegebenheiten im eigenen Zuhause ab, andererseits von persönlichen Einstellungen zu einer Heizanlage.

Pelletheizung Test 2020

Funktionsweise einer Pelletheizung übersichtlich erklärt

PelletheizungenEin klarer Vorteil von Pelletheizungen ist die Preisersparnis. Obwohl die Installation einer Pelletheizung zunächst eine relativ große Investition darstellt, so spart man jährlich beim Kauf des Brennstoffs. Denn bei dem Brennmaterial, den Pellets, handelt es sich um gepresste Holzreste, die nicht extra produziert werden müssen, sondern eine Art Abfallprodukt in der Industrie darstellen.

» Mehr Informationen

Schaut man sich die Öl- und Gaspreisentwicklung der letzten Jahre an, so wird allerdings deutlich, dass die fossilen Brennstoffe mit Sicherheit immer teurer werden. Wer sich jetzt für ein Pelletheizung Komplettset entscheidet, der wird in Zukunft mit Sicherheit davon profitieren. Grundsätzlich hat man als Käufer die Wahl zwischen Pelleteinzelöfen und Pelletzentralheizungen, die jedoch nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Die Holzpellets kommen bei beiden Geräten auf eine automatische Förderschnecke, die den Brennstoff zum Heizkessel befördert. Die Heizanlage ist so konstruiert, dass eine Rückbrandsicherung verhindert, dass bevorratetes Brennmaterial mit dem Feuer in Berührung kommt. Die Heizung verfügt über einen automatischen Zünder, der den Verbrennungsvorgang startet. Immer wenn die Temperatur im Raum sinkt, beginnt der Ofen erneut mit dem Heizen, sodass die gewünschte Zimmertemperatur konstant aufrechterhalten wird. Um den Pelletheizung Verbrauch zusätzlich zu senken, ist es sinnvoll, über den Kauf einer Pelletheizung mit Pufferspeicher nachzudenken. Ein Pufferspeicher sorgt dafür, dass das Wasser im Speicher auf einem bestimmten Temperaturniveau konstant gehalten wird. Überschüssige Wärme wird aufgefangen und kann genutzt werden, sodass die Heizung deutlich günstiger arbeitet als ein Pelletofen ohne Pufferspeicher.

Folgende Tabelle zeigt Ihnen noch mal übersichtlich, wie sich jährlich jede Menge Kosten sparen lassen, wenn sich für ein Pelletheizung Komplettset entscheidet. Pelletheizung Preise im Überblick:

Art der Heizung Ungefähre Heizkosten nach 20 Jahren
Erdwärme-Pumpe 40.000€
Kombinierte Heizung aus Solarenergie und Gas 44.000€
Gasheizung 41.000€
Pelletheizung 40.000€
Ölheizung 35.000€

Reinigung und Wartung von Pelletheizungen

Wer fürchtet, dass ein Pelletofen nach der Verwendung eine aufwendige Reinigung bedeutet, der kann beruhigt aufatmen. Da die Pellets beinahe komplett verbrennen, bleiben nur wenige Rückstände in Form von Asche übrig. Wer sich für eine vollautomatische Heizung entscheidet, der muss sich nicht einmal um deren Abtransport kümmern. Genauso kann man sich aber für die manuelle Leerung und die Reinigung der Rauchgasabzüge per Hand entscheiden. Damit spart man sich Kosten in der Anschaffung, muss die Anlage jedoch mehrmals im Jahr reinigen.

» Mehr Informationen

Obwohl die meisten Pelletheizungen vollautomatisch funktionieren und sehr gut arbeiten, sollte die Anlage einmal im Jahr überprüft werden. Damit garantiert man nicht nur die einwandfreie Funktion der Heizanlage, sondern stellt außerdem für preisgünstiges Heizen sicher. Ein Fachmann kontrolliert die gesetzlichen Grenzwerte, während ein Schornsteinfeger ein- bis zweimal im Jahr den Schlot reinigt und überprüft.

Pelletheizung mit Solar

Wer nicht nur mit Pellets heizen möchte, sondern gleichzeitig die Energie der Sonne nutzen will, sollte sich für eine Pelletheizung mit Solar beziehungsweise eine Pelletheizung mit Solarthermie entscheiden. Im Sommer genügt die Sonnenstrahlung meist komplett aus, damit Warmwasser ausreichend zur Verfügung steht. Sogar in den Übergangsmonaten schafft es die eine oder andere Pelletheizung mit Solarunterstützung komplett ohne die Verbrennung von Pellets für ausreichende Wärme zu sorgen und Warmwasser bereitzustellen.

» Mehr Informationen

Tipp: Genauso gut ist es möglich, eine Pelletheizung kombiniert mit Gas oder Öl zu installieren. Wer im eigenen Zuhause bereits über eine Zentralheizung verfügt, die mit Öl arbeitet, der sorgt mit einer zusätzlichen Pelletheizung für ein bisschen Entlastung. Das macht sich nicht nur im Geldbeutel bei den Heizkosten bemerkbar, sondern schont außerdem die Umwelt.

Kaufüberlegung Pelletheizung: Nachteile und Vorteile kennen

Hat man sich ein bisschen mit der Pelletheizung befasst, ist sich aber immer noch unsicher, ob sich ein Kauf lohnt oder nicht, so verhilft die Übersicht von Vor- und Nachteilen womöglich zu einer klaren Entscheidung. Folgende Vorteile ergeben sich bei der Verwendung einer Pelletheizung:

» Mehr Informationen
  • bei jahrelanger Verwendung enorme Ersparnisse bei den Heizkosten
  • Feinstaub-Belastung deutlich geringer als bei anderen Heizungen
  • nur wenig Aufwand beim Heizen
  • Brennstoff ist Abfallprodukt und zudem ein nachwachsender Rohstoff

Gleichzeitig sollte man gleichzeitig bedenken, dass sich mit einer Pelletheizung Nachteile ergeben:

  • hoher Anschaffungspreis
  • treten Probleme auf, entfällt nicht nur die Heizung, sondern auch das Warmwasser

Förderung vom Staat sichern: Will man für sein Einfamilienhaus, eine Etagenwohnung oder auch nur für das eigene Wohnzimmer mit eine Pelletheizung kaufen, so gibt es zahlreiche verschiedene Unterstützungen vom Staat. Die KFW Bank gewährt unter Erfüllung verschiedener Voraussetzungen einen Zuschuss, sodass die Anschaffung der Heizung nicht mehr ganz so teuer kommt. Gerade bei einem Neubau lohnt es sich, sich bei den zuständigen Stellen zu informieren.

Welche Pelletheizung kaufen?

Wahrscheinlich haben die wenigsten Menschen ständig mit der Auswahl und Installation einer Pelletheizung komplett zu tun, sodass man sich in erster Linie auf Experten verlassen sollte. Nicht nur die verschiedenen Leistungen, sondern auch die Anzahl an Herstellern sorgt dafür, dass die Entscheidung nicht gerade einfach wird. Folgende Heizungen gelten als besonders bekannt und werden gerne als Etagenheizung oder Zentralheizung verwendet:

» Mehr Informationen
  • Viessmann Pelletheizung
  • Pelletheizung Viessmann
  • Pelletheizung Buderus
  • Pelletheizung Fröling

Hinzu kommen weitere Hersteller wie Hargassner, Atmos, OköFEN, KWB oder ETA. Wer sich nicht sicher ist, ob eine Viessmann Pelletheizung, eine Pelletheizung Buderus oder eine Pelletheizung Fröling die richtige Wahl ist, sollte einen Pelletheizung Test zu Rate ziehen. Ein solcher Pelletheizung Test wirft einerseits einen Blick auf die Pelletheizung Preise, andererseits bewertet er Energieeffizienz, Kosten für Ersatzteile und Handhabung. Leider findet sich nicht zu jeder Pelletheizung Viessmann oder von einem anderen Anbieter ein passender Pelletheizung Test , sodass man unter Umständen auf andere Informationsquellen angewiesen ist. Oft lohnt es sich in diesem Fall nach dem Begriff „Pelletkessel Test“ und dem dazugehörigen Hersteller zu suchen. Vielleicht kennt man auch jemanden persönlich, der ein Pelletheizung Set Komplett verwendet und eine Empfehlung aussprechen kann. Oftmals ist die persönliche Pelletheizung Erfahrung sehr viel wert und hilft bei der eigenen Kaufentscheidung weiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf Leistung achten

Hat man sich mit einem Pelletkessel Test oder einem professionellen Pelletheizung Vergleich im Netz umfassend informiert, stellt sich nur noch die Frage nach der Leistung. Folgende Leistungen sind auf dem Markt erhältlich:

» Mehr Informationen
  • Pelletheizung 10 KW
  • Pelletheizung 15 KW
  • Pelletheizung 20 KW
  • Pelletheizung 25 KW
  • Pelletheizung 30 KW

Darüber hinaus sind Heizungen von 24 KW, 40 KW, 50 KW und 100 KW ebenfalls erhältlich. Ob nun eine Pelletheizung 10 KW, eine Pelletheizung 20 KW oder eine Pelletheizung 30 KW die richtige Wahl ist, hängt in erster Linie von der Größe der zu heizenden Räumlichkeiten ab. Ist man sich unsicher, ob eine Pelletheizung 15 KW oder ein Pelletheizung 25 KW die richtige Wahl ist, sollte man sich am besten auf den Rat eines Experten verlassen. Dieser kümmert sich zudem eventuell um den Aufbau der Heizkörper und kann einen aufgrund der persönlichen Pelletheizung Erfahrung sehr umfassend beraten.

Pelletheizung Vergleich nutzen und Pelletheizung günstig kaufen

Wer nicht nur beim Anschaffungspreis, sondern längerfristig mit der Pelletheizung Geld sparen will, der sollte sich umfassend informieren. Ein fachlicher Pelletheizung Vergleich hilft einerseits einen überzeugenden Ofen zu finden, während ein Preisvergleich bei der ersten Investition zum Sparen verhilft. Übrigens ist es nicht unbedingt empfehlenswert eine Pelletheizung bei ebay umzusehen. Wer eine Heizung gebraucht kaufen will, spart zwar zu Anfang viel Geld, erfährt aber nur wenig über den Pelletheizung Verbrauch und die daraus resultierenden Pelletheizung Preise für die Verwendung. Besser ist es, sich in Deutschland oder auch Österreich nach neuen Produkten umzusehen, die einen guten Wirkungsgrad besitzen und durch lange Lebensdauer überzeugen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Pelletheizungen – Umweltschonend und zeitgemäß das Eigenheim heizen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen