Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Nähmaschinen – vom Sticken bis zum Nähen ist vieles möglich

NähmaschinenWenn Sie gerne neue Kleidung designen oder einfach genug davon haben, die Flickarbeit mit der Hand zu erledigen, brauchen Sie eine gute Nähmaschine. Der Markt bietet Ihnen ein großes Angebot an verschiedenen Marken, was die Auswahl nicht gerade einfach macht. Sie können sich für eine ganz schlichte Nähmaschine entscheiden, die dementsprechend billig ist. Natürlich gibt es aber auch richtige Profimaschinen. Was die Funktionen betrifft, bieten Ihnen die verschiedenen Modelle eine breite Auswahl. Nähen können sie alle, mache davon auch Sticken. Bevor Sie eine Nähmaschine kaufen, kann es nicht schaden einen kleinen Überblick über die verschiedenen Geräte zu gewinnen. Ein Nähmaschinen Test im Internet kann hier ebenfalls sehr hilfreich sein.

NähmaschineTest 2020

Welche Nähmaschinen gibt es?

NähmaschinenLesen Sie sich einen Nähmaschinen Test durch, stoßen Sie auf die verschiedensten Geräte. Welche am Ende für Sie sinnvoll ist, hängt davon ab, wie viel Erfahrungen Sie bereits sammeln konnten und was Sie mit der Nähmaschine machen möchten. Hier sehen Sie eine kleine Übersicht der verschiedenen Nähmaschinen:

  • Nähmaschinen für Anfänger
  • Handnähmaschine
  • elektrische Nähmaschine
  • Nähmaschine mit Stickfunktion
  • Industrienähmaschine
  • Computernähmaschine
  • Nähmaschine mit Overlock
  • Kindernähmaschine
  • Coverlock Nähmaschine
  • Freiarm Nähmaschine
  • Profi Nähmaschine
  • Stickmaschine

Sie sehen, die Auswahl mag zwar noch übersichtlich sein, erschwert aber eine Entscheidung, wenn Sie noch unsicher sind. Deshalb kann es nicht schaden, in einem Nähmaschinen Vergleich im Internet zu stöbern und sich dort die ein oder andere Empfehlung zu holen. Auch was die Hersteller betrifft bleibt Ihnen bei der Auswahl nichts erspart. So gibt es die Singer Nähmaschine, die Pfaff Nähmaschine, die W6 Nähmaschine, die Brother Nähmaschine, die Bernina Nähmaschine und die Carina Nähmaschine, um nur einige zu nennen.

Die Funktionen der verschiedenen Nähmaschinen

Die Nähmaschine für Anfänger ist zum Beispiel sehr leicht zu bedienen und hat kaum Sonderfunktionen. Die Profi Nähmaschine dagegen ist zum Teil vollgeladen mit Sonderfunktionen, mit denen Sie die tollsten Dinge nähen können. Eine Kindernähmaschine näht sehr langsam und hat ebenfalls nur die wichtigsten Sticharten. Wenn Sie sich eine Stickmaschine kaufen, haben Sie die Möglichkeit Ihre Tischdecken oder fertigen Werke mit einer schönen Stickerei zu versehen. Die Coverlock Nähmaschine und die Overlock Nähmaschine sind wahre Allrounder. Sie sind aber meist nur bei begeisterten Näherinnen beliebt, weil relativ große Garnspulen benötigt werden. Eine schöne Spielerei dagegen ist die Computernähmaschine, die je nach Modell sogar eine Schnittstelle zu Ihrem PC bietet. Mit der Schnittstelle können Sie sich zum Beispiel ein Stickbild mit einem Nähprogramm zusammenstellen und die fertigen Daten an die Nähmaschine senden. Gerade wegen dieser unterschiedlichen Ausstattung der Nähmaschinen kann es nicht schaden, sich vor dem Kauf gut zu informieren.

Auf welche Kriterien sollten Sie achten?

Machen Sie nicht den Fehler sich vom nächsten Angebot im Laden locken zu lassen. Zwar kann eine gute Nähmaschine günstig sein, doch ist es sinnvoller erst Informationen zu sammeln. Vor dem Nähmaschine kaufen gilt es ein paar Überlegungen anzustellen. Diese könnten wie folgt sein:

Überlegung Erklärung
Preis Sie können die Nähmaschine günstig kaufen, aber auch ein kleines Vermögen dafür ausgeben. Welchen Betrag Sie ausgeben möchten, bleibt Ihnen überlassen. Sie sollten aber wissen, dass eine günstige Maschine nicht unbedingt schlecht sein muss. Oftmals werden sogar teure Auslaufmodelle einfach reduziert und Sie erwerben für wenig Geld ein super Gerät.
Nähmaschine mit Overlock Die Overlock Nähmaschine wurde lange Zeit im Industriebereich eingesetzt. Mittlerweile findet man sie aber auch vermehrt im normalen Haushalt. Die Overlock ist ein wahres Talent, wenn es um das Versäumen von Stoffen geht. Natürlich kann sie auch ganz normal zum Nähen verwendet werden. Jedoch benötigen Sie große Garnspulen, welche oftmals teuer sind und auch Platz benötigen.
Handnähmaschine Die Handnähmaschine ist sehr klein und benötigt kaum Platz. Sie wird zum Nähen in der Hand gehalten. Diese Modelle eigenen sich aber nur für kleinere Flickarbeiten.
Kindernähmaschine Sie ist langsamer und auch kleiner als normale Nähmaschinen. Auch bietet sie nur die nötigsten Sticharten an. Für Anfänger kann sie aber sehr hilfreich sein.
Industrienähmaschine Sie ist im Vergleich zu anderen Nähmaschinen eher groß, bietet aber den Vorteil, dass sie auch dicke Stoffe wie Leder nähen kann.
Sonstiges
  • Hobbyschneider benötigen zusätzlich einen passenden Nähmaschinentisch
  • das Einfädeln von Unterfaden und Oberfaden sollte gerade für Anfänger einfach sein
  • der Nähfuß sollte höhenverstellbar sein, damit auch dickere Stoffe durchgeschoben werden können

Wie Sie sehen, gibt es durchaus einige Dinge zu bedenken, da nicht jede Nähmaschine gleich ist. Die Freiarm Nähmaschine ist die wohl beliebteste Variante und diese gibt es auch in den verschiedensten Preisklassen und Ausstattungen. Auf jeden Fall sollten Sie eine elektrische Nähmaschine kaufen, die Sie als beste Nähmaschine einstufen. Zwar kann Ihnen ein Nähmaschinen Vergleich die Entscheidung etwas erleichtern, verlassen Sie sich aber nicht nur auf Testberichte, da hier jeder sein Augenmerk auf andere Dinge legt.

Eine gute Nähmaschine finden

Machen Sie sich in einem Nähmaschinen Test im Internet schlau. Schauen Sie gezielt nach einem Nähmaschine Testsieger, um zu sehen, was die beste Nähmaschine ausmacht. Nutzen Sie die Empfehlung anderer Käufer und lesen Sie Erfahrungsberichte. Gerade als Einsteiger kann Ihnen diese sehr nützlich sein. Sie können sich natürlich auch in einem Laden beraten lassen, um sich ein genaues Bild der einzelnen Marken zu machen.

Vor- und Nachteile einer Nähmaschine

  • Nähmaschine mit Stickfunktion ermöglicht das Verschönern von Stoffen.
  • Mit ein wenig Talent lassen sich auch leichte Kleidungsstücke anfertigen.
  • Flicken geht mit einer Nähmaschine viel einfacher als per Hand.
  • Preis kann hoch sein.

Welche Marken gibt es?

Wie Sie bei Ihren Nachforschungen schon sehen konnten, gibt es viele verschiedene Hersteller. Manche davon, wie die Pfaff Nähmaschine und die Singer Nähmaschine sind schon seit Jahren erhältlich und haben von ihrer Beliebtheit und guten Qualität nichts verloren. Andere dagegen sind sehr modern und noch relativ junge Marken, was aber nicht bedeutet, dass die Qualität schlechter wäre.

Folgende Liste gibt Ihnen einen kleinen Überblick der Hersteller:

  • Husqvarna
  • Silvercrest
  • Fischer
  • Singer
  • Pfaff
  • W6
  • Brother
  • Bernina
  • Carina
  • Gritzner
  • AEG
  • Janome
  • Toyota
  • Juki
  • Victoria
  • Janome
  • Elna
  • Veritas

Die Nähmaschine günstig kaufen

Konnten Sie sich für eine Nähmaschine entscheiden, steht dem Kauf nichts mehr im Wege. Schauen Sie in einem Shop im Internet und machen Sie einen Preisvergleich. Das kann Ihnen durchaus viel Geld sparen. Auch ein Angebot der W6 Nähmaschine, Brother Nähmaschine, Bernina Nähmaschine, Carina Nähmaschine und einer Stickmaschine sollten Sie unbedingt vorab vergleichen. Wenn Sie unsicher sind, schauen Sie im Internet, in welcher Preisklasse der Nähmaschine Testsieger liegt, so haben Sie auch einen Betrag, nach dem Sie sich richten können. Günstig kaufen können Sie auch immer wieder bei Aldi und Lidl. Die Preise sind hier für Nähmaschinen sehr günstig und die Qualität sogar recht gut.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Nähmaschinen – vom Sticken bis zum Nähen ist vieles möglich
Loading...

Kommentar veröffentlichen