Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Wasserfilter – zur Verbesserung der Wasserqualität

Wasserfilter Ob das Wasser aus der Leitung nun zu hart zum Duschen oder einfach nicht schmackhaft genug ist, es gibt viele Gründe, warum Sie vielleicht einen Wasserfilter kaufen möchten. Dabei gilt es nicht nur darum, Kalk mit einem Kalkfilter aus dem Trinkwasser zu filtern. Bei einem Abenteuerurlaub in freier Wildbahn benötigen Sie einen Wasserfilter zum Beispiel dafür, um Wasser aus einem Teich oder See mit Aktivkohle überhaupt für den Menschen sicher und genießbar zu machen. Wie Sie somit bereits jetzt unschwer erkennen können, gibt es die verschiedensten Arten von Wasserfiltern. Die Vergabe des Titels „Bester Wasserfilter“ dürfte Ihnen daher alles andere als leicht fallen. Wenn Sie einen Trinkwasserfilter suchen, können Sie sich dank des nachfolgenden Ratgebers jedoch zum Glück umfassend beraten lassen.

Wasserfilter Test 2020

Wann bietet sich ein Wasserfilter in privaten Haushalten an?

Wasserfilter Wer in Deutschland wohnt, kann eigentlich davon ausgehen, dass das Trinkwasser hierzulande eine recht gute Qualität vorweisen kann. Inwiefern ist ein Trinkwasserfilter daher überhaupt sinnvoll? Wasserfilter von Brita sind beliebt und auch andere Wasserfiltersysteme sind in immer mehr deutschen Küchen und Bädern zu finden. Was spricht also trotz der recht guten Wasserqualität dennoch für eine Wasserfilteranlage? Wie ein unabhängiger Wasserfilter Test eindrucksvoll gezeigt hat, sind es vor allem die folgenden Argumente, welche Menschen dazu bewegen, einen Wasserfilter kaufen zu wollen:

» Mehr Informationen
  • zur Verbesserung der Wasserqualität für die Zubereitung von Babybrei
  • eventuell können Medikamentenrückstände im Wasser zu finden sein, die sich mit einem Wasserfilter herausfiltern lassen
  • Sie können nie sicher sein, welche Rückstände nicht doch in Ihrem Leitungswasser enthalten sind, daher gehen Sie mit einem Wasserfilter auf Nummer sicher
  • an einigen Orten in Deutschland ist das Wasser einfach zu kalkhaltig und sollte daher besser gefiltert werden
  • auch wenn Bleirohre vorhanden sind, bietet sich ein Wasserfilter an
  • zu hartes Leitungswasser ist ebenfalls ein Argument für einen Wasserfilter

Was sind die Vor- und Nachteile eines Wasserfilters?

Ein Wasserfilter sorgt demnach für eine bessere Wasserqualität. Doch gibt es auch Nachteile, die gegen diesen Haushaltshelfer sprechen? Wenn Sie sich umfassend zu diesem Thema informieren möchten, stehen wir Ihnen zur Seite. Denn die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser Gebrauchsgegenstände, auf die jeder gute Wasserfilter Test der Vollständigkeit halber eingehen sollte, haben wir im weiteren Verlauf für Sie übersichtlich zusammengetragen:

» Mehr Informationen

Vorteile

  • Verbesserung der Wasserqualität – gesundheitsschädliche oder bedenkliche Stoffe können aus dem Wasser ausgefiltert werden, um Leitungswasser (sowie Wasser in freier Wildbahn) genießbarer zu machen
  • einige Wasserfilter sorgen sogar dafür, dass der Geschmack von Wasser/ Kaffee/ Tee spürbar verbessert werden kann
  • Absenkung der Wasserhärte mit einem Wasserfilter möglich
  • viele Wasserfilter lassen sich völlig unkompliziert benutzen
  • es gibt auch Wasserfilter in Form von speziellen Karaffen, so dass eine Installation unmittelbar an der Spüle nicht unbedingt erforderlich ist
  • es gibt Wasserfilter für die verschiedensten Verwendungszwecke – zum Beispiel für den Hausgebrauch, aber auch Wasserfilter Outdoor für eine Safari
  • leichter Austausch der Wasserfilterpatrone bei den meisten Wasserfiltern
  • auch als Duschfilter erhältlich

Nachteile

  • nicht jeder mag den Geschmack von gefiltertem Wasser
  • der Austausch der Filter kann bei einigen Wasserfiltern ganz schön ins Geld gehen
  • die Qualität der verschiedenen Filtersysteme fällt mitunter sehr unterschiedlich aus
  • teilweise werden auch Mineralstoffe aus dem Wasser herausgefiltert (wie zum Beispiel Magnesium), welche der Körper eigentlich benötigt

Welche Arten von Wasserfiltern gibt es überhaupt?

Nun ist es an der Zeit für einen Wasserfilter Vergleich. Denn wenn Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichen Wasserfilter Testsieger sind, dann sollten Sie zunächst einmal wissen, zwischen welchen Wasserfilter Typen Sie überhaupt auswählen können. In einem unabhängigen Wasserfilter Test sind es vor allem diese Arten von Filtern, die auf dem Prüfstand stehen:

» Mehr Informationen
  • Kalkfilter
  • Wasserfilter mit Aktivkohle
  • Wasserfilter Osmose
  • Wasserfilter mit Druckminderer
  • Wasserfilter für Wasserhahn
  • Wasserfilter für Reisen
  • Tischwasserfilter
  • Wasserfilter für Hausanschluss
  • Wasserfilter Outdoor
  • Wasserfilter Glas
  • Wasserfilter Kanne
  • Wasserfilter mit Umkehrosmose
  • Wasserfilter für Ihre Dusche
  • Wasserfilter, der in Ihren Kühlschrank integriert wurde (nur bei Modellen, die über einen Wasserspender verfügen)

Wasserfilter Vergleich – auf welchen Prinzipien beruhen die gängigen Wasserfilter?

Ob nun Kalk oder mögliche Gefahrenstoffe aus dem Wasser gefiltert werden sollen, die am Markt erhältlichen Wasserfilter setzen auf eine Reihe von unterschiedlichen Prinzipien. Wir möchten Ihnen nachfolgend also einen kleinen Einblick gewähren, welcher Wasserfilter Ihr Wasser wie filtert. Auch diese Informationen sollen Ihnen dabei helfen, Ihren Wasserfilter Testsieger zu finden, wenn Sie sich zum Beispiel zwischen einem Brita Wasserfilter und einem BWT Wasserfilter entscheiden sollen. Zur Filtration des Wassers kommen generell die folgenden drei Technologien zum Einsatz:

» Mehr Informationen
  • Filter mit Aktivkohle
  • Ionentauscher
  • Umkehrosmose

Da sich nur die wenigsten Menschen darunter etwas vorstellen können, gehen wir mit Hilfe der nachfolgenden Absätze näher auf diese Technologien ein.

Funktionsprinzip des Wasserfilters Nähere Erläuterung
Aktivkohlefilter
  • in zahlreichen Bereichen zu finden – in der Industrie, bei der Abwasserreinigung, in Katalysatoren, bei Klimaanlagen, etc.
  • Kohlenstoff wird für die Herstellung der Aktivkohlefilter verwendet
  • die unerwünschten Substanzen lagern sich einfach auf der Oberfläche der Aktivkohle (porös) ab
  • Bindung von als unangenehm empfundenen Geschmäckern sowie Gerüchen möglich
  • Aufnahme von Bakterien und Chlor aus dem Wasser, damit Sie diese Stoffe gar nicht erst zu sich nehmen
Ionentauscher
  • als Wasserenthärter zu verwenden
  • dem Wasser wird Kalzium und Magnesium (sprich Kalk) entzogen
  • die entzogenen Ionen werden durch Natrium ersetzt
  • diese Technologie findet unter Umständen auch bei Ihrer Geschirrspülmaschine Verwendung (das Salz im Geschirrspüler übernimmt zum Beispiel diese Aufgabe)
Wasserfilter mit Umkehrosmose
  • das zu filternde Wasser wird durch eine spezielle Membran, die sich in dem Wasserfilter selbst befindet, gepresst
  • diese Membran wird auch als semipermeable Schicht bezeichnet, was bedeutet, dass sie nur einseitig durchlässig ist – das gefilterte Wasser kann nicht zu dem ungefilterten Wasser zurückfließen
  • größere Partikel werden von der Membran wie von einem Sieb aufgefangen
  • folgende Stoffe können auf diese Art und Weise zum Beispiel aus dem Wasser gefiltert werden: Schmermetalle, Nitrate, Phosphor, aber leider auch Mineralien und Spurenelemente
  • für diese Filter wird eine Pumpe benötigt, die von Strom betrieben wird

Besser Wasserfilter – was sind die Kriterien, die einen sehr guten Wasserfilter ausmachen?

Ob Sie sich nun für einen Wasserfilter von Brita, einen Wasserfilter mit Druckminderer, einen Wasserfilter für Hausanschluss oder eines der vielen anderen Wasserfiltersysteme entscheiden, auf jeden Fall sollten Sie wissen, auf welche Kriterien es beim Kauf unbedingt zu achten gilt. Genau darüber möchten wir Sie im weiteren Verlauf aufklären. Werfen Sie daher unbedingt einen Blick auf die nachfolgende Liste, wenn Sie die Wasserfilteranlage ausfindig machen möchten, die Ihren Ansprüchen möglichst auf ganzer Linie entspricht.

» Mehr Informationen
  • wie teuer sind neue Wasserfilter Kartuschen?
  • um welche Art von Wasserfilter handelt es sich – zum Beispiel Wasserfilter Osmose, Tischwasserfilter Wasserfilter für Wasserhahn, Wasserfilter für zuhause oder Reisen, etc.
  • wie leicht lässt sich die Wasserfilterpatrone austauschen?
  • wie häufig sind die Wasserfilter Kartuschen zu wechseln? (dies hat entscheidenden Einfluss auf die Kostenfrage)
  • was sagt die Stiftung Warentest laut ihren Erfahrungen zu dem jeweiligen Wasserfilter, der es in Ihre engere Auswahl geschafft hat
  • Testberichte und Erfahrungsberichte anderer Verbraucher zum jeweiligen Wasserfilter
  • Empfehlung von Freunden oder Bekannten?
  • wie wirkt sich der Wasserfilter auf den Geschmack des Wassers aus?
  • Design/ Optik
  • Art der Installation – Tischwasserfilter oder zum Beispiel ein fester Anbau an Ihrem Wasserhahn
  • Gewicht des Wasserfilters
  • Kosten für die Anschaffung des Wasserfilters – gibt es vielleicht ein Angebot zum Sparen? (unbedingt einen Preisvergleich im Wasserfilter Shop anstellen und die Preise der anderen Hersteller im Kopf behalten)
  • wie billig oder teuer ist der Versand für den Wasserfilter
  • von welcher Marke stammt der Wasserfilter?
  • welche Stoffe können aus dem Wasser herausgefiltert werden? (entspricht der Filterleistung)
  • das Fassungsvermögen bei einem Kannensystem (ein guter Wasserfilter sollte gemessen an Ihrem Haushalt die korrekte Größe haben)
  • wie ist es um die Filtergeschwindigkeit bestellt?
  • bei Kannenfiltern: nach Möglichkeit mit einer Anzeige für den Filterwechsel, am besten mit Datumseinstellmöglichkeit, mit elektronischem Timer sowie wahlweise mit einer zusätzlichen Mineralienanreicherung des Wassers
  • kann der Wasserfilter zur Reinigung auch in die Spülmaschine gegeben werden?
  • lässt sich der Wasserfilter leicht befüllen?
  • ist der Wasserfilter leicht zu reinigen, damit sich erst gar keine Bakterien bilden/ ablagern können?
  • hat der Kannenwasserfilter die passenden Abmessungen, um ihn leicht im Kühlschrank verstauen zu können?

Beliebte Marken beim Kauf eines Wasserfilters

Tipp: Auch wenn Sie einen Wasserfilter im Prinzip selber bauen können, ist dies nur in einer Notsituation wirklich sinnvoll – wie zum Beispiel wenn Sie auf einmal Wasser in freier Wildbahn filtern müssen. Einen Brita Wasserfilter oder einen BWT Wasserfilter können Sie hingegen so günstig kaufen, dass sich der Aufwand des Selberbauens inzwischen kaum mehr lohnt.

Wenn Sie nun wissen möchten, welche Marken überhaupt Wasserfilter für Sie im Angebot haben und welche Herstellern Sie sich auf der Suche nach dem passenden Wasserfilter näher ansehen sollten, dann hilft Ihnen die folgende Auflistung mit Sicherheit weiter:

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Wasserfilter – zur Verbesserung der Wasserqualität
Loading...

Neuen Kommentar verfassen