Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Benzin Rasenmäher – so mähen Sie Ihren Rasen mit Leichtigkeit

Benzin RasenmäherAuf dem Mark gibt es viele Motor Rasenmäher und so stehen Sie schnell vor dem Problem, welchen Sie kaufen sollen. Es gibt den Benzin Rasenmäher, aber auch Modelle, die mit Strom betrieben werden. Auch die Mähleistung und der Anlasser sind ein wichtiger Punkt, denn das Starten sollte möglichst einfach gehen. So verfügen manche Benzin Rasenmäher über einen E-Starter, andere über einen Seilzug. Leise sollte er sein und natürlich leistungsstark. Ein Modell ohne Antrieb erfordert mehr Muskelkraft beim Schieben als ein Benzin Rasenmäher mit Radantrieb. Sie sehen, es stehen wichtige Fragen im Raum, die vor der Kaufentscheidung beantwortet werden sollten. Sehen Sie sich deshalb unbedingt, einen Benzin Rasenmäher Test im Internet an, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

Benzin Rasenmäher Test 2020

Funktionsweise eines Benzin Rasenmäher

Benzin RasenmäherWenn Sie sich einen Benzin Rasenmäher Test im Internet ansehen, werden Sie gleich sehen, dass die Erfahrungen anderer Nutzer diesen für gut bewerten. Im Gegensatz zum Elektrorasenmäher müssen Sie nicht extra ein Stromkabel verlegen. Auch ist es nicht notwendig beim Mähen auf ein herumliegendes Stromkabel aufzupassen. Es gibt zwar auch Elektrorasenmäher, die mit Akku betrieben werden, dieser reicht jedoch oftmals für das Mähen großer Flächen nicht aus. Der Benzin Rasenmäher hat somit einen deutlichen Vorteil, denn solange Benzin im Tank ist, können Sie so viel mähen, wie Sie möchten.

» Mehr Informationen

Das Schneidemesser setzt sich in Bewegung, sobald der Motor angelassen wird. Das kann mittels E-Starter oder Seilzug erfolgen. Der Seilzug ist für manche Menschen jedoch schwer zu betätigen, da Sie hier Kraft benötigen. Beim E-Starter drücken Sie lediglich den Knopf und schon startet der Motor. Somit ist der Benzinrasenmäher mit Elektrostart ideal. In der Regel verfügt der Benzin Rasenmäher über eine Funktion, die den Motor abschaltet, sobald sich ein harter oder großer Gegenstand im Schneidewerkzeug befindet. Das ist wichtig, damit die Messer und der Motor Rasenmäher nicht beschädigt werden. Das Rasenmäher Benzin müssen Sie bei den meisten Modellen selbst mischen. Es besteht zu bestimmten Teilen aus Benzin und zu bestimmten Teilen aus einem speziellen Rasenmäher Öl.

Sollte Ihnen das zu viel Aufwand sein, müssen Sie sich gezielt nach einem Benzin Rasenmäher umsehen, der normales Rasenmäher Benzin tankt. Die Schnitthöhe sollte einstellbar sein, damit Sie die Rasenhöhe selbst bestimmen können. Auch der Griff wäre mit Höhenverstellung ideal, damit Sie eine rückenschonende Körperhaltung beim Mähen einnehmen können. Wenn Sie nicht gerade einen sehr großen Aufsitzmäher kaufen möchten, wäre eine Schnittbreite von 40 cm bis 46 cm ideal. Achten Sie auch darauf, dass ein Auffangbehälter angebracht ist, damit Sie nach dem Mähen das Gras nicht extra mit dem Rechen zusammenrechen müssen. Ein Benzinrasenmäher mit Antrieb erleichtert Ihnen die Arbeit auf Hängen, da sich der Benzinrasenmäher mit Radantrieb von alleine nach vorne zieht.

 Tipp: Benzin Rasenmäher sind in der Regel etwas leistungsstärker als Elektrorasenmäher. Auch gestaltet sich die Arbeit mit ihnen einfacher, obgleich sie schwerer im Gewicht sind.

Bevor Sie Ihren Benzin Rasenmäher Vergleich im Internet starten überlegen Sie sich, wie der Rasenmäher beschaffen sein sollte und welche Geländeverhältnisse in Ihrem Garten herrschen. Auch kann es sich lohnen im Internet einen Benzin Rasenmäher Test 2017 zu suchen, da diese meist die neueren Modelle vorstellen.

Die Vor- und Nachteile des Benzin Rasenmäher

Die Vor- und Nachteile sollen Ihnen einen kleinen Überblick geben und können Ihnen ebenfalls dabei helfen, den Benzin Rasenmäher Vergleich im Internet objektiv zu sehen. Am Ende ist es das Ziel, das Sie Ihren persönlichen Benzin Rasenmäher Testsieger finden, der Ihnen die Arbeit erleichtert.

» Mehr Informationen
  • Der Benzinrasenmäher mit Antrieb ermöglicht ein müheloses Schieben auch auf etwas steileren Hängen.
  • Viele Benzin Rasenmäher haben einen 4-Takt-Motor, wofür Sie nicht extra das Benzin anmischen müssen.
  • Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion ersparen Ihnen einen weiteren Arbeitsschritt.
  • Benzinrasenmäher mit Elektrostart lassen sich ohne großen Kraftaufwand starten und es besteht nicht das Risiko, dass der Seilzug einmal reißt.
  • Da der Benzintank im Rasenmäher verbaut ist, benötigen die Geräte kein Stromkabel, wodurch Sie unbesorgt Mähen können.
  • Benzinrasenmäher gelten im Normfall als leistungsstärker als beispielsweise Akku Rasenmäher.
  • Hochwertige Modelle sind oftmals teuer.
  • Es entstehen Abgase.
  • Manche Benzin Rasenmäher sind lauter als Elektrorasenmäher.

Worauf sollten Sie beim Kauf des Benzin Rasenmäher achten?

Im Internet werden Sie mehr als einen Benzin Rasenmäher Test finden. Auch wird Ihnen auffallen, dass sich die Testberichte und Empfehlungen nicht immer gleichen. Das liegt einfach daran, dass jeder Käufer eine andere Vorstellung von einem Benzin Rasenmäher und seiner Leistung hat. Bleiben Sie deshalb beim Benzin Rasenmäher Test 2017 ganz objektiv und legen Sie ein Augenmerk auf die Punkte, die Ihnen wichtig sind. Vielleicht gibt es auch Hersteller, die Ihnen bekannt sind und mit deren Geräten Sie gut Erfahrungen gemacht haben. Diese könnten sein: Wolf, einhell, SABO, Honda, AL-KO, VIKING, GARDENA, HECHT, BOSCH, BRILL, MTD, STIGA, Güde, Makita, Husqvarna, RYOBI, FUXTEC, Hurricane oder STIHL und nur einige zu nennen. Sehr beliebt scheint auch der Honda GCV 160 zu sein.

» Mehr Informationen

Sehen Sie nun aber, welche Kaufkriterien für Sie wichtig sein sollten:

 Kriterium Hinweise
Schnittbreite Die Schnittbreite gibt an, in welcher Breite der Rasenmäher den Rasen in einem Zug kürzt. Grundsätzlich sollte die Schnittbreite bei einem großen Gelände breiter sein, als bei einem kleinen Gelände. Je breiter, desto schneller sind Sie mit der Arbeit fertig.
Auffangbehälter Das Volumen des Auffangbehälters muss zu Ihrer Gartengröße passen. Haben Sie eine nur kleine Fläche zu mähen, muss der Auffangbehälter sind sehr groß sein. Bei großen Flächen, sollte er jedoch ein hohes Fassungsvolumen haben, damit Sie ihn nicht so oft entleeren müssen.
Radantrieb Ein Benzinrasenmäher mit Radantrieb zieht sich mit eigener Kraft nach vorne und erleichtert das Mähen. Gerade auf Hängen ist das praktisch.
Mulchfunktion Ein Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion erspart Ihnen einen weiteren Arbeitsschritt, denn er sorgt dafür, dass Ihr Rasen mit Mulch gedüngt wird.
variable Kriterien
  • Schnitthöhe
  • Design
  • 2- oder 4-Takt-Motor
  • Lautstärke
  • Gewicht

Es gibt sehr viele verschiedene Modelle, weshalb sich auch ein Preisvergleich lohnen könnte. Natürlich können Sie den Benzin Rasenmäher auch gebraucht kaufen, was meist einen günstigen Preis bedeutet, jedoch wissen Sie hier nie, wie lange der Motor noch laufen wird. Sehen Sie sich im Internet um und vergleichen Sie im Online Shop die Preise. Ein Angebot lässt sich meist bei jeder Marke finden. Bedenken Sie aber, dass Sie beim Benzin Rasenmäher kaufen nicht zu sparsam sein sollten. Einen Benzin Rasenmäher günstig kaufen, bedeutet dennoch, auch Wert auf einen namhaften Hersteller wie Honda Rasenmäher zu legen. Unbekannte Hersteller bieten meist nur eine schlechte Verarbeitung. Das kann Ihnen beispielsweise mit einem Honda Rasenmäher nicht passieren. Auch ist bei namhaften Herstellern eine gute Ersatzteillage gesichert.

Diese Geräte könnten Sie auch  noch benötigen

Legen Sie Wert auf einen gepflegten und schönen Rasen, wird Ihnen der Benzin Rasenmäher alleine nicht reichen. Ein Benzin Vertikutierer und ein Benzin Rasentrimmer sind hier auch gute Helfer. Der Benzin Vertikutierer sorgt dafür, dass Ihr Rasen gelüftet wird und wieder richtig atmen kann. Was wichtig ist, damit er auch wieder Nährstoffe aufnehmen kann. Der Benzin Rasentrimmer ist ideal um Kanten und Ecken zu bearbeiten. Er kommt an Stellen hin, für die Ihr Rasenmäher zu groß ist. Ganz nebenbei kann Ihnen einen Benzin Heckenschere auch noch gute Dienste leisten, doch diese ganzen Geräte für den Garten werden in anderen Berichten behandelt.

» Mehr Informationen

Möchten Sie einen Benzin Rasenmäher kaufen und soll der Benzin Rasenmäher günstig sein sehen Sie sich im Internet einen Benzin Rasenmäher Test an. Dort werden Ihnen die besten Benzin Rasenmäher gezeigt. Bester Benzin Rasenmäher ist jedoch immer Ihr persönlicher Benzin Rasenmäher Testsieger. Ob das nun der Honda GCV 160, der Honda GCV 190 oder ein Modell eines anderen Herstellers ist, bleibt ganz Ihnen überlassen. Sie haben die Möglichkeit sich bei Aldi, LIDL, OBI, HORNBACH, BAUHAUS oder hagebau umzusehen oder eben im Internet ein wenig zu stöbern. Bald schon werden Sie in den Genuss kommen, Ihren Rasen mit wenig Aufwand zu mähen und sich an dem schönen Bild erfreuen können.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (98 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Benzin Rasenmäher – so mähen Sie Ihren Rasen mit Leichtigkeit
Loading...

Einen Kommentar schreiben