Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Optische Kabel – für ein perfektes digitales Audiosignal

Optische KabelWer zu Hause ein Heimkinosystem installiert hat, der möchte Filme und Serien in einer hervorragenden Qualität sehen. Neben einem hochauflösenden Fernseher spielt auch der Sound eine wichtige Rolle. Damit das Audiosignal vom Blu-ray-Player, der Spielekonsole oder vom Fernseher selbst optimal übertragen wird, nutzen viele Menschen optische Kabel, die auch als Toslink-Kabel bezeichnet werden. Die Kabel bestehen aus einzelnen Glasfasern, die bei Verwendung Lichtimpulse weiterleiten. Ein optische Kabel-Vergleich zeigt, welche Hersteller besonders hochwertige Kabel produzieren, mit welchen Steckern optische Kabel erhältlich sind und ob eine Verlängerung für Unterschiede hinsichtlich der Qualität sorgt.

Optisches Kabel Test 2020

Optisches Audiokabel leitet Lichtimpulse weiter

Optische KabelWie die Bezeichnungen „optisches Audiokabel“ oder „optisches Kabel“ bereits richtig andeuten, erfolgt die Übertragung bei einem solchen Kabel optisch. Im Inneren der Audiokabel befindet sich ein Glasfaserkern, der aus mehreren Glasfasern besteht. Das Gerät, an das das optische Audiokabel angeschlossen wird, sendet Lichtimpulse aus. Das Soundsystem, das an das andere Ende des Kabels angeschlossen wird, empfängt das Lichtsignal und wandelt diese in Audioinformationen um.

» Mehr Informationen

Da das Kabel optisch arbeitet, sind in der Regel keine Störungen zu erwarten, sodass ein Glasfaserkabel immer dann zum Einsatz kommt, wenn man sich eine hervorragende Übertragungsqualität wünscht. Deswegen verspricht ein optisches Kabel auch über weite Distanzen hinweg eine sehr gute Qualität. Grundsätzlich erhält man sowohl in einem Online-Shop als auch bei Media Markt, Saturn oder Conrad vor Ort optische Kabel in folgenden Längen:

  • Optisches Kabel 1m
  • Optisches Kabel 1,5m
  • Optisches Kabel 2m
  • Optisches Kabel 3m
  • Optisches Kabel 5m

Damit die Qualität trotz einer Länge von 3 oder 5 Meter erhalten bleibt, ist es wichtig, dass ein optisches Kabel weder zu stark gebogen noch genknickt wird. Ansonsten kann es passieren, dass die Glasfaser beschädigt wird. Die Folge ist dann ein unerwünschtes Rauschen oder eventuell sogar der komplette Tonausfall. Ist das Heimkinosystem so aufgebaut, dass ein Knicken unvermeidbar ist, sollte man deswegen besser auf ein Kabel zurückgreifen, das abgewinkelt ist.

Je dicker das Toslink-Kabel, desto sicherer ist die optimale Übertragung: Wenn ein Kabel besonders dick beschaffen ist, lässt es sich schwerer umknicken oder verbiegen, sodass die Lichtsignale problemlos beim Empfängergerät eintreffen. Weil ein Toslink-Kabel im Wohnzimmer im Normalfall nicht überstrapaziert wird, sollte ein Kabel mittlerer Stärke ausreichen. Verwendet man jedoch ein sehr langes Kabel, beispielsweise eine optisches Kabel 5m, lohnt sich die Investition in ein dickeres Kabel.

Optisches Kabel oder HDMI-Kabel?

Wer sich ein neues Soundsystem zulegt, der überlegt früher oder später, ob er ein HDMI-Kabel oder ein optisches Kabel kaufen soll. Obwohl beide Kabel eine insgesamt sehr gute Audioqualität versprechen, gibt es dennoch einige Unterschiede zu beachten:

» Mehr Informationen
Kriterium  HDMI-Kabel Optisches Kabel
Qualität
  • Übertragung mehrspuriger Audiokanäle (5.1 Sound)
  • digitale Übertragung verspricht erstklassige Qualität
  • immun gegen Störgeräusche
  • bei Ecken und Kanten ist es wichtig, dass ein optisches Kabel Winkel besitzt, damit eine optimale Soundqualität gewährleistet ist
Maximal empfohlene Länge 15m 5m, obwohl verschiedene Hersteller auch ein optisches Kabel 10m vertreiben
Verlängerung Möchte man ein HDMI-Kabel verlängern, nutzt man bis zu 20m ein herkömmliches Verlängerungskabel. Bei längeren Kabeln ist ein HDMI-Repeater notwendig, der das Signal verstärkt. Wem ein optisches Kabel 10m nicht ausreicht, der kann das Toslink-Kabel mittels einer speziellen Kupplung verlängern. Qualitätsverluste sind aufgrund des optischen Signals nicht zu erwarten.

Will man ein optisches Kabel kaufen, weil man es an die Soundbar, die Spielekonsole oder den Fernseher anschließen möchte, muss nicht nur die richtige Länge gewählt werden, ebenso muss man auf die jeweiligen Stecker achten. Unter Umständen muss ein optisches Kabel auf Cinch oder Klinke umgelegt werden, damit es mit den jeweiligen Geräten problemlos verbunden werden kann. Passende Adapter sind im Handel erhältlich. Ebenso kann man sich Splitter oder Verteiler zulegen, wenn ein optisches Kabel Audio-Signale an mehr als an ein Gerät weiterleiten soll.

Erfahrungen bisheriger Nutzer und eine professionelle Empfehlung helfen, die besten optischen Kabel zu finden

Hat man sich dazu entschieden, dass ein optisches Kabel Audio-Signale im Wohnzimmer übertragen soll, wünscht man sich erstklassige Qualität. Deswegen sucht man nicht nur irgendwelche, sondern sehr gute oder gar beste optische Kabel. Doch woher weiß man, welche optischen Kabel den eigenen Ansprüchen gerecht werden? Ein unabhängiger optische Kabel-Vergleich hilft bei der Kaufentscheidung: Bei dem Vergleich werden sowohl Produkte der führenden Hersteller Sony, Samsung und Hama als auch NoName-Kabel unter die Lupe genommen. Experten überprüfen, ob die Soundqualität bei einem 7m oder 8m-Kabel genauso gut ist, wie sie ein optisches Kabel 1m oder ein optisches Kabel 1,5m gewährleistet. Zusätzlich informiert der Testbericht über die Preise und die Robustheit der Kabel. Die Ergebnisse aus jedem Bereich fließen zu einer Gesamt-Bewertung zusammen, sodass ein optische Kabel Testsieger bestimmt werden kann.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines optischen Kabels

Wer sich jedoch noch grundsätzlich unsicher ist, ob ein optisches Kabel, ein Cinch-Kabel oder ein HDMI-Kabel die richtige Wahl ist, der sollte sich die Vorteile eines Toslink-Kabels ansehen:

  • hervorragende Audioqualität
  • kein Brummen oder andere Störgeräusche
  • in unterschiedlichen Längen und Farben (weiß, schwarz, blau) erhältlich
  • Verlängerungskupplungen erhöhen die maximale Länge
  • mit und ohne Winkel verfügbar

Übertragt ein Kabel optisch das Signal, ergeben sich jedoch auch einige Nachteile:

  • beim Knicken der Glasfaser kann das Signal komplett ausfallen
  • Experten raten zu einer maximalen Länge von 5 oder 6m

Optische Kabel günstig im Internet bestellen

Obwohl man meist auch im Elektrofachgeschäft vor Ort problemlos ein optisches Kabel 2m oder ein optisches Kabel 3m erhält, versprechen Angebote im Internet mehrere Vorteile. Hier findet man neben der Standardlänge von 2 Meter auch Kabel 4m, 10m oder 15m. Zudem zeigt der Preisvergleich, dass die Kabel im Onlineshop fast immer günstiger sind, selbst wenn Kosten für den Versand anfallen. Darüber hinaus lassen sich im Netz unkompliziert Infos zum jeweiligen Kabel recherchieren, sodass man mühelos den aktuellen optische Kabel Testsieger zum besten Preis bestellen kann.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Optische Kabel – für ein perfektes digitales Audiosignal
Loading...

Einen Kommentar schreiben