Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Fernseher mit dem PC verbinden – so geht’s

FernseherDer Fernseher kann generell als normaler Fernseher für das TV Signal genutzt werden. Wenn Sie allerdings Ihren Fernseher auch für andere Dinge einsetzen möchten, können Sie Ihren Fernseher auch mit dem PC verbinden. In diesem Fall lassen sich Videos oder Spiele direkt über den Fernseher genießen. Meist ist hier der Fernseher auch größer als Ihr PC Bildschirm, obgleich Sie hier auf einige Dinge achten müssen – gerade Gamer werden hier einige Nachteile bemerken können. Wie diese Nachteile aussehen und welche Möglichkeiten es zur Verbindung mit dem PC alles gibt, sehen Sie im folgenden Ratgeber.

Die Verbindung mit dem Kabel – der einfache Weg

Fernseher mit dem PC verbinden – so geht’sDer klassische Weg bei der Verbindung von Fernseher und PC ist das Kabel. Welches Kabel Sie in diesem Fall verwenden, hängt von Ihrem PC und Ihrem Fernseher ab. War früher das DVI Kabel oder das VGA Kabel besonders begehrt, ist heut das HDMI oder USB C Kabel marktführend. Damit Sie den Rechner aber mit dem Fernseher verbinden können, benötigen Sie natürlich das passende Kabel und die richtigen Anschlüsse. Die meisten Fernseher haben einen HDMI Anschluss. Mit diesem HDMI Anschluss lassen sich nicht nur Bildsignale übertragen. Auch Tonsignale können somit mit nur einem Kabel übertragen werden.

» Mehr Informationen

Das Kabel ist meist als normaler Typ A Stecker im Sortiment zu finden. Typ A Stecker bedeutet, dass das Kabel eine für HDMI Standards normale Größe aufweist, welche Sie auch meist bei einem PC finden werden. Sogar Notebooks arbeiten mit einem HDMI Anschluss. Sollte das nicht der Fall sein und Sie haben vielleicht einen sehr schmalen Laptop, arbeiten viele Modelle mit einem USB Anschluss. Dabei ist aber nicht die Rede vom normalen Typ A USB Anschluss. Vielmehr werden immer mehr Notebooks mit einem USB C Anschluss ausgeliefert. Dieser ist besonders schmal und wird häufig auch bei Android Smartphones zum Aufladen verwendet. Dies ist auch der große Vorteil bei USB C. Das schmale Kabel kann nicht nur Video und Ton in bester Qualität übertragen, sondern wäre sogar in der Lage, dass ein Notebook oder Smartphone bis maximal 60 Watt während der Übertragung aufgeladen wird.

Tipp! Diese Technik finden Sie beispielsweise bei einem Desktop Monitor. Hier hat die Firma LG mit der LG 38UC99 Reihe die Nase vorn. Hier wird ein USB C Anschluss verwendet, damit Bildschirm und Notebook mit nur einem Kabel mit sämtlichen Funktionen verbunden werden können.

Vor- und Nachteile der Verbindung via Kabel

  • die sicherste Variante
  • weniger Strahlenbelastung
  • viele Kabel-Arten sind auch in großen Längen erhältlich
  • bei mehreren Kabeln kann es schnell zu Gewirr kommen

Welches Kabel sollten Sie wählen?

Beim Kabel kommt es letztlich immer darauf an, welche Anschlüsse PC und Fernseher verwenden. Nachdem Sie aber gelernt haben, dass die meisten Fernseher mit einem HDMI Anschluss versehen sind, sollten Sie also immer auch zum HDMI Kabel greifen. Was ist aber, wenn Sie kein HDMI Kabel besitzen? In diesem Fall kann ein Adapter helfen. Wenn Sie beispielsweise ein DVI Kabel besitzen, dann kann dies mit einem einfachen Adapter mit dem Kabel erweitert werden. Somit können auch ältere Notebooks oder PCs mit DVI Ausgang am Fernseher angeschlossen werden.

» Mehr Informationen

Wenn Sie zu einem klassischen HDMI Kabel greifen, gibt es im Internet zahlreiche Meinungen, welche Qualität das Kabel haben sollte. Es gibt zig Arten von Kabeln, die allesamt mit oder ohne Goldlegierungen versehen sind. Letztlich arbeiten laut Erfahrungen aber alle Kabel gleich schnell und in gleicher Qualität. Sie müssen also nicht immer das teuerste Kabel im Online Shop bestellen.

Kann eine Verbindung kabellos erfolgen?

In vielen Fällen ist die Verbindung mit einem Kabel zwar sehr praktisch, doch oft ist dann auch das Kabel im Weg. Viel interessanter wäre es also dann, wenn der Fernseher ohne Kabel mit dem PC verbunden werden könnte. Solche Systeme sind tatsächlich möglich, wenn Sie sich einmal die verschiedenen Angebote im Shop anschauen möchten.

» Mehr Informationen

Damit das gelingt, benötigen Sie aber immer das passende Betriebssystem mit dem passenden Gadget.

Betriebssystem Hinweise
Apple Wenn Sie beispielsweise das Bild von Ihrem Mac Rechner auf den Fernseher übertragen wollen, müssen Sie zu einer Airplay Lösung greifen. Dabei handelt es sich um eine Technik, die in jedem Mac Rechner oder Smartphone von Apple eingebaut ist. Sie müssen dafür lediglich AppleTV installieren und schon können Sie das Signal übertragen. Die Qualität ist hier in Full HD angegeben, was für die meisten Videos vollkommen ausreicht.
Windows Wer auf einem Windows Rechner das Bild auf dem Fernseher empfangen möchte, greift laut einiger Erfahrungen zu Chromecast, welches vom Hersteller Google stammt. Chromecast kann das Bild problemlos spiegeln, doch ist auch hier mit einer maximalen Leistung von Full HD Schluss.

Tipp: Wer Bilder, Videos und Ton in 4K-Qualität übertragen möchte, benötigt also noch immer zwingend ein Kabel. Doch auch hier sollten Sie auf die Beschreibungen der Hersteller achten, ob auch das gekaufte Kabel eine 4K Verbindung erlaubt.

Auf das Gaming-Niveau achten

Gerade als Gamer benötigen Sie immer die beste Hardware, um aktuelle Spiele erfolgreich darstellen zu können. Wenn Sie sich einen Bildschirm für den PC kaufen, dann ist dieser Bildschirm speziell auf den PC abgestimmt. Wenn Sie aber einen Fernseher anschließen, kann die Auflösung oft so gewählt werden, dass Ihr Bild unscharf erscheint. Auch können Objekte in Spielen sehr klein erscheinen – gerade das zu kleine Menü ist oft ein Kritikpunkt, welcher von vielen Gamern beklagt wird. Wenn Sie aber einen Full HD Fernseher oder einen 4K Fernseher besitzen, sollten diese Probleme der Vergangenheit angehören.

» Mehr Informationen

Wichtig ist aber noch zu erwähnen, mit welcher Frequenz Sie Spiele genießen wollen. Die meisten Gaming Monitore haben eine Frequenz von bis zu 144 Hertz. Dies wird von Gamern als besonders augenschonend und weich empfunden, denn das Bild wird flüssiger dargestellt. Es entstehen keine Treppen, wenn das Bild schnell von A nach B wechselt. Solch eine Technik mit 144 Hertz gibt es für TV Bildschirme noch nicht. Wenn Sie sich also entscheiden sollten, einen Fernseher als Spieleersatz zu nutzen, sollten Sie auf einige Punkte im Vorfeld achten. Klar ist aber, dass das große Bild durchaus beeindruckend ist. Gerade bei Konsolen ist dies ideal. Der eigene PC sollte in diesem Fall aber immer mit einem Kabel mit dem Fernseher verbunden werden. Gerade aufwendige Spiele können mit Chromecast oft nicht optimal dargestellt werden.

Bildnachweise: Photographee.eu / Fotolia.com, Amazon/ JVC

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Fernseher mit dem PC verbinden – so geht’s
Loading...

Einen Kommentar schreiben