Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kühlschrank entsorgen – wohin mit dem Gerät?

EinbaukühlschränkeEs gibt viele Gründe, einen neuen Kühlschrank zu kaufen: Sie möchten ein energiesparenderes Gerät oder Sie beziehen eine neue Wohnung und der alte Kühlschrank passt nicht zur neuen Einrichtung. Folgende Situation kommt ebenfalls öfter vor: In der neuen Wohnung befindet sich eine Einbauküche – inklusive einem neuen Kühlschrank. Der Nachmieter der ehemaligen Küche möchte den alten Kühlschrank nicht behalten. Daher stellt sich des öfteren die Frage: Wie soll ein Kühlschrank entsorgt werden? Wir möchten Ihnen nachfolgend die besten Tipps zu diesem speziellen Thema geben:

Den Kühlschrank verkaufen

Kühlschrank entsorgen – wohin mit dem Gerät?Sollte es sich bei dem Kühlgerät, das entsorgt werden soll, um ein relativ junges und vor allem gut erhaltenes Modell handeln, so kann dieses unter Umständen verkauft werden. Setzen Sie in den bekannten und beliebten Kleinanzeigern eine Annonce. Hierbei sollten Sie den Kühlschrank bestmöglichst beschreiben und natürlich viele Fotos in die Anzeige setzen. Bevor Sie die Fotos erstellen, sollten Sie das Kühlgerät reinigen und selbstredend  alle Lebensmittel darin entfernen.

» Mehr Informationen

Erstellen Sie immer auch ein Foto von dem Typenschild, damit der Interessent detailliert erkennen kann, um welches Modell es sich handelt. Sehr wichtig ist immer die Angabe der Leistung, beziehungsweise vom Stromverbrauch. Das liegt daran, dass heute jeder versucht, möglichst viel Strom zu sparen. Ebenso sollten Sie niemals das Alter vom Kühlgerät verschweigen: Ältere Modelle müssen bei einer endgültigen Entsorgung anders behandelt werden als junge Modelle. Über diese Tatsache sollte der Käufer unbedingt informiert sein.

Tipp: Alternativ können Sie die Anzeigen durchstöbern und nach Interessenten suchen, die einen Kühlschrank benötigen. Diese dürfen Sie dann anschreiben.

Informieren Sie sich vorab über die momentan gültigen Preise im Bereich der gebrauchten Kühlgeräte. Hierbei sollten Sie einen detaillierten Vergleich aller Geräte durchführen, um noch einen hohen Preis für Ihren Kühlschrank zu erhalten: Wie groß ist Ihr Kühlschrank (unter Einbeziehung vom Innenvolumen), wie hoch ist der Stromverbrauch, wie alt ist das Gerät und handelt es sich um ein Kombigerät, das auch ein Eisfach besitzt? Suchen Sie nach angebotenen gleichwertigen Geräten, um einen realistischen Preis für Ihren Kühlschrank zu erhalten.

Ihnen ist der erzielte Preis unwichtig? Dann können Sie ihn auch bei Ebay versteigern – beim Anfangspreis von einem Euro bietet mit Sicherheit jemand mit.

Den Kühlschrank verschenken

Sollte sich kein Interessent melden, dann besteht immer noch die Möglichkeit, den Kühlschrank zu verschenken. Auch dies funktioniert über die Kleinanzeigen. Viele Gemeinden oder Wochenblätter bieten die Rubrik Tausch an. Dies ist ebenfalls eine sinnvolle Möglichkeit, den Kühlschrank zu entsorgen. Sie erhalten dann sogar einen anderen Gegenstand (oder Lebensmittel, Getränke usw.) für das Gerät. Alternativ stehen viele gemeinnützige Einrichtungen zur Verfügung, die immer wieder Möbel für arme Personen suchen – zum Beispiel die Caritas oder das rote Kreuz.

» Mehr Informationen

Den alten Kühlschrank beim Kauf eines neuen abgeben

Viele Elektronikfachmärkte bieten beim Kauf eines neuen Gerätes die Möglichkeit an, den alten Kühlschrank mitzunehmen. Teilweise geschieht dies völlig kostenlos – teilweise müssen Sie dann mit einer geringen Gebühr rechnen. Informieren Sie sich vorher über diese Möglichkeiten. Beachten Sie auch, dass Sie eventuell die Mitnahme vom alten Gerät an einer anderen Stelle beantragen müssen – zum Beispiel beim Spediteur.

» Mehr Informationen

Selbstverständlich sollte das Gerät dann abholbereit sein. Das bedeutet, dass Sie alle Lebensmittel entnommen und den Kühlschrank gründlich von innen gereinigt haben. Ebenfalls sollte er nicht im Keller oder auf dem Dachboden gelagert sein. Vielmehr ist es meist Vorschrift, dass das Gerät problemlos von der Spedition mitgenommen werden kann – es sollte sich wenn möglich im Erdgeschoss oder zumindest im Flur der Wohnung befinden.

Den Kühlschrank über den Wertstoffhof entsorgen

Eine kostenlose Möglichkeit, ein altes Kühlgerät zu entsorgen, bieten die meisten Gemeinden an. Hier darf das Gerät im Wertstoffhof abgegeben werden. Allerdings trifft diese Aussage nicht auf alle Gemeinden zu. Ferner gibt es Wertstoffhöfe, die nur einen kleinen Kühlschrank annehmen, aber die großen Geräte, die sich meist in einem Haushalt befinden, werden abgelehnt. Dann wäre es nötig, einen anderen Wertstoffhof aufzusuchen, der sich allerdings im eigenen Gemeindegebiet befinden muss. Die meisten Gemeinden lehnen es ab, gemeindefremde Personen in den Wertstoffhof zu lassen. Ausnahmen stellen die Recyclinghöfe dar, die auch Problemmüll und alte Kühlschränke mit FCKW annehmen.

» Mehr Informationen

In diesem Zusammenhang haben wir Ihnen eine kleine Aufstellung erarbeitet, in der die wichtigsten Fakten bezüglich dieser Entsorgung enthalten sind:

Tipp Hinweise
Geräte über 10 Jahre Diese Kühlschränke wurden meist noch mit FCKW betrieben. Hierbei handelt es sich um ein ozonschädigendes Mittel, das inzwischen verboten ist. Leider können nicht alle Wertstoffhöfe dieses Mittel fachgerecht entsorgen. Aus diesem Grund müssen Sie vorab anfragen, ob dies bei Ihrem Recyclinghof möglich ist. Notfalls müssen Sie eine längere Strecke in Kauf nehmen
neue Geräte Diese dürfen Sie problemlos in dem Wertstoffhof abgeben, der Großgeräte annimmt. Sollten Sie kein entsprechend großes Fahrzeug besitzen, so holen einige dieser Sammelstellen die Geräte auch ab
Wertstoffhof nimmt Kühlschrank nicht an Einige Gemeinden, die keinen eigenen Wertstoffhof besitzen, bieten noch die Abholung vom Sperrmüll an. Hierzu benötigen Sie von der Gemeinde eine entsprechende Karte, auf der Sie die abzuholenden Gegenstände eintragen. Sie werden dann rechtzeitig darüber informiert, wann der Sperrmüll abgeholt wird

Alle Kühlschränke besitzen Regale, die entweder aus Kunststoff oder aus Glas bestehen. Fragen Sie in Bezug darauf ebenfalls bei den Mitarbeitern der Sammelstelle an, ob diese Teile separat entsorgt werden müssen oder im Gerät verbleiben dürfen. Selbstverständlich dürfen Sie nur gereinigte Geräte abgeben. Diese Aussage betrifft vorrangig den Innenraum, der selbstverständlich auch frei von Schimmel sein sollte.

Der Transport vom Kühlschrank

Leider ist es so, dass Sie das alte Gerät nicht ohne Weiteres in das Auto laden können. Bei jedem Transport von einem Kühlgerät müssen Sie einige Vorschriften beachten.

» Mehr Informationen

Entfernen Sie alle Lebensmittel und ziehen Sie den Stromstecker. Nun taut der Kühlschrank ab und Sie können ihn anschließend reinigen. Entnehmen Sie nun alle Regale und Schubfächer, da diese beim Transport hin- und herfallen könnten. Anschließend kleben Sie die Tür mit einem starken Klebeband ab, damit sich die Tür während des Transportes nicht öffnen kann. Ähnlich verhalten Sie sich mit dem Stromkabel, das Sie ebenfalls ankleben sollten. Anderenfalls stellt das Kabel dann eine Stolperfalle dar.

Sollte der Kühlschrank nach dem Transport weiter verwendet werden, dann dürfen Sie ihn nicht liegend transportieren. Diese Tatsache könnte Ihnen die Kühleinheit übel nehmen. Ferner sollten Sie darauf achten, dass es im Transporter nicht ruckelt und der Kühlschrank von anderen Gegenständen beschädigt werden könnte. Sofern Sie das Gerät zu einem Wertstoffhof bringen, müssen Sie auf diese Vorschriften nicht achten. In diesem Fall ist es unerheblich, ob die Kühleinheit zerstört wird.

Beim Aufstellen in einer anderen Wohnung muss der Kühlschrank zuerst ruhen. Das bedeutet, dass Sie den Kühlschrank erst nach einigen Stunden wieder in Betrieb nehmen dürfen: wurde das Gerät stehend transportiert, dann reichen 2 Stunden aus. Anderenfalls müssen Sie mit bis zu 12 Stunden rechnen, bis die Kühlflüssigkeit wieder an ihre Stelle gelaufen ist.

Um einen stehenden Transport zu gewährleisten, können Sie einen Transportwagen verwenden, mit dem Sie das Gerät bis zum Auto transportieren. Ebenfalls sollten Sie bei einem großen Gerät immer zu zweit sein. Kleine Kühlgeräte, die sich meist in einem Einpersonen-Haushalt befinden, können problemlos von einer Person getragen werden.

Tipp: Sollte es sich um einen freistehenden Kühlschrank handeln und Sie keine Möglichkeit besitzen, diesen zum Wertstoffhof zu transportieren, dann könnten Sie ihn innerhalb der Gemeinde verschenken: Viele Jugendhäuser oder andere Einrichtungen könnten sich über einen funktionsfähigen Kühlschrank freuen. Allerdings muss er dann noch einwandfrei funktionieren und auch noch gut erhalten sein. In diesem Fall würden Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten und die Wegwerfgesellschaft nicht unterstützen.

Vor- und Nachteile einer fachgerechten Entsorgung

  • Wertstoffhöfe entsorgen jeden Kühlschrank fachgerecht – allerdings nimmt nicht jede Sammelstelle alte Kühlschränke, die mit FCKW funktionieren, an. Dieses muss in einer luftdichten Anlage auf besondere Weise abgesaugt und anschließend verbrannt werden.
  • Versuchen Sie, das alte Gerät zu verschenken. Dann haben Sie kein Problem mit einer Entsorgung. Weisen Sie jedoch immer ehrlich auf das Alter vom Kühlaggregat hin.
  • Sollte der Kühlschrank noch gut erhalten sein, so könnte er eventuell verkauft werden – dann erhalten Sie noch Geld.
  • Alternativ besteht die Möglichkeit, ihn im Rahmen eines Neukaufs an ein Elektrofachgeschäft zu geben. Viele bieten diese Möglichkeit kostenlos an.
  • Kleine Modelle könnten in einem Wohnmobil oder auf dem Campingplatz zum Einsatz gelangen.

Bildnachweise: Andrey Popov / Fotolia.com, Amazon/ PKM

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Kühlschrank entsorgen – wohin mit dem Gerät?
Loading...

Einen Kommentar schreiben