Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Geschirrspüler – wie viel Wasserverbrauch ist normal?

TischgeschirrspülerSie möchten gerne wissen, ob Ihr Geschirrspüler eine normale Menge Wasser benötigt oder er eventuell zu viel verbraucht? Die Antwort darauf ist zugegebenermaßen nicht so einfach, denn der Wasserverbrauch hängt von vielen Faktoren ab. So spielt der Hersteller, das Modell und natürlich auch Ihr Verhalten eine sehr große Rolle. Wir möchten trotzdem versuchen, Ihnen auf diese Frage eine umfassende Antwort zu geben.

Das Alter vom Geschirrspüler

Geschirrspüler – wie viel Wasserverbrauch ist normal?Früher verbrauchte eine Spülmaschine sehr viel Wasser, und zwar im Vergleich zu den modernen Varianten bis zu 40 Prozent mehr. Je nachdem, wie oft Sie die Spülmaschine benötigen, ist dies eine hohe Menge an Wasser. Zwar sind die Kosten vom Wasser sind nicht hoch, aber die Umwelt wird doch deutlich entlastet, wenn weniger Wasser benötigt wird.

» Mehr Informationen

Die Größe von der Spülmaschine

Nun könnte man denken, dass der nächste entscheidende Faktor eindeutig die Größe vom Geschirrspüler ist. Doch leider oder Gott sei Dank ist dem nicht so. Auch der Hersteller nimmt großen Einfluss auf den Wasserverbrauch. Hierzu haben wir ein paar Modelle zur Hand genommen und den vom Hersteller angegebenen Wasserverbrauch notiert. Die folgende Tabelle verdeutlicht, dass Sie sich nicht nur nach der Größe richten sollten, wenn Sie auf einen geringen Wasserverbrauch Wert legen. Sie könnten theoretisch sogar ein großvolumiges Gerät erwerben, das weniger Wasser benötigt:

» Mehr Informationen
Größe Wasserverbrauch
13 Maßgedecke 9,5 bis 11 Liter
10 Maßgedecke 10 Liter
14 Maßgedecke 6 Liter
12 Maßgedecke 12 Liter
6 Maßgedecke 6,5 bis 8 Liter

Wie wird der Wasserverbrauch ermittelt oder was bedeutet er? Es wird immer der Verbrauch vom Standardreinigungszyklus angegeben. Hierbei muss beachtet werden, dass immer eine Standardbelegung und eine Standardbeschmutzung vorausgesetzt wird. Im Detail: Wenn eine Maschine 13 Maßgedecke aufnehmen kann, dann wird der Wasserverbrauch bei 13 Maßgedecken angegeben. Es gilt also immer der Verbrauch, wenn die Maschine komplett gefüllt ist – beim Normalprogramm.

In der Folge heißt das, dass Sie bei einem anderen Programm auch mehr Wasser benötigen, zum Beispiel wenn Sie ein extrem langes Spülprogramm wählen oder eines mit Vorwäsche nehmen. Dies wäre dann der Fall, wenn Ihr Geschirr sehr verschmutzt ist oder Essensreste eingebrannt sind.

Die nächste Frage: Was bedeutet Maßgedeck? Darunter versteht man

  • 3 Teller
  • 1 Tasse mit Untertasse
  • 1 hohes Glas
  • Gabel
  • Messer
  • 2 Löffel

Unterschiedliche Technik

Normalerweise nimmt sich die Spülmaschine das Wasser, wenn sie arbeiten soll und verwendet das Wasser zum Reinigen. Sobald der Reinigungsvorgang erledigt ist, wird das Wasser als Abwasser aus dem Haus geleitet. Hierzu gibt es eine Alternative: Spülmaschinen mit Tank. In diesem Tank wird Wasser gespeichert, nachdem es nach dem Spülvorgang von der Maschine selbst gereinigt wurde. Beim nächsten Einschalten wird dieses Wasser dann für das Vorspülen verwendet.

» Mehr Informationen

Tipp: Mit dieser praktischen Technik reduziert sich der Wasserverbrauch um ein paar Liter, da jedes Wasser immer zweimal genutzt wird.

Die verschiedenen Spülgänge und der Wasserverbrauch

Nun ist es so, dass jeder Spülgang unterschiedlich viel Wasser benötigt. Klar ist, dass das Eco-Programm am wenigsten Wasser verwendet – dies kennt man ja bereits von der Waschmaschine. Beim Automatikgang läuft die geringste Menge durch die Spülmaschine – im Vergleich zum Normalprogramm. Dieses benötigt schon wieder mehr Wasser als der Automatikgang. Das liegt daran, dass beim Automatikprogramm die Sensoren ununterbrochen abchecken, wie stark das Geschirr verschmutzt ist und dementsprechend läuft das Wasser durch die Maschine. Das Normalprogramm kann dies nicht. So können in der Tat bis zu sechs Liter pro Spülgang mehr oder weniger verbraucht werden, obwohl exakt das gleiche Geschirr eingelegt wurde.

» Mehr Informationen

Wie kann der Wasserverbrauch reduziert werden?

Jetzt möchten wir verraten, wie Sie den Wasserverbrauch weiter reduzieren können. Das lohnt sich auch, wenn Sie eine moderne Spülmaschine besitzen, die nur wenig Wasser zieht. Nachfolgend die Tipps:

» Mehr Informationen
  • So sollten Sie die Maschine immer nur dann einschalten, wenn Sie voll beladen ist. Es gibt zwar manchmal die Halbe-Ladung-Taste, aber laut Experten wird damit nicht wesentlich weniger verbraucht.
  • Eine geringere Temperatur führt auch zu einem geringeren Wasserverbrauch.
  • Schalten Sie das Programm Vorspülen nur dann ein, wenn Sie es wirklich benötigen. Verzichten Sie auch auf das Vorspülen per Hand – normalerweise schaffen die Programm jede übliche Verschmutzung. Sollte das Geschirr stark verschmutzt sein, so kann das Geschirr auch in der Spülmaschine einweichen: Maschine stoppen, ein paar Minuten warten und dann weiter laufen lassen.
  • Regelmäßig das Sieb reinigen, denn ein verstopftes Sieb erhöht ebenfalls den Wasserverbrauch.
  • Kurz- oder Schnellprogramme benötigen gar nicht weniger Wasser – teilweise ist das Gegenteil der Fall. Daher dieses Programm nur im Notfall verwenden.

Spülmaschine versus Handwäsche

Man mag es kaum glauben, aber im Grunde genommen verwendet eine Spülmaschine weniger Wasser als wenn man mit der Hand spült. Im Endeffekt ist diese Aussage schnell und einfach erklärt: Wenn ein Geschirrspüler mit 13 Maßgedecken 13 Liter benötigt, dann wäre es bei einem Maßgedeck 1 Liter. Und mit dieser Menge kann man ein Maßgedeck nicht von Hand waschen – es sei denn, man hat es im Grunde genommen gar nicht richtig benutzt. Schwierig wird es dann aber trotzdem.

» Mehr Informationen

Inwiefern das Geschirrwaschen von Hand zur Ersparnis vom Wasser führt, wollte ein Greenpeace Mitarbeiter wissen und hat einen netten Test durchführt. In diesem sollten Personen aus unterschiedlichen Ländern eine gleich große Menge Geschirr waschen – die Voraussetzungen waren also immer die gleichen. Zusätzlich durfte eine Spülmaschine diese Arbeit übernehmen. Das Ergebnis: Die Menschen haben bis zu 100 Liter Wasser benötigt, die geringste Menge lautete: 30 Liter. Und die Maschinen? Die haben nur 15 Liter benötigt.

Fazit

Entgegen der meist verbreiteten Meinung, dass Spülmaschinen viel Wasser benötigen, haben Experten herausgefunden, dass dem nicht so ist. Oder besser gesagt: nicht mehr. Inzwischen verbraucht eine Spülmaschine bis zu 40 Prozent weniger Wasser als noch vor zehn Jahren. Das bedeutet also, dass es sich immer lohnt, eine alte Maschine gegen eine neue zu tauschen. Und das Handspülen verursacht auf jeden Fall keinen geringeren Wasserverbrauch, zumindest dann nicht, wenn die Spülmaschine richtig verwendet wird. Dann benötigt sie für 1 Maßgedeck durchschnittlich nur 1 Liter – manchmal weniger, manchmal mehr.  Hängt immer vom Hersteller und vom jeweiligen Modell ab. Das interessante hierbei ist, dass es kaum einen Unterschied zwischen einer großen und einer kleinen Maschine gibt.

» Mehr Informationen

Das bedeutet: Sie dürfen sich jederzeit für eine große Spülmaschine entscheiden, anstatt ein Tischgerät auf Ihre Küchenzeile zu quetschen.

Bildnachweise: antic / Fotolia.com, Amazon/ Siemens

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Geschirrspüler – wie viel Wasserverbrauch ist normal?
Loading...

Einen Kommentar schreiben