Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Socken mit der Nähmaschine stricken – so geht’s

NähmaschinenSollten Sie im Besitz einer Nähmaschine sein, dann können Sie sich über eine Vielzahl von Möglichkeiten freuen. Die Nähmaschine kann nicht nur zum Nähen von Dingen genutzt werden, sondern beispielsweise auch zum Stricken eingesetzt werden. Speziell Socken lassen sich mit der Nähmaschine stricken oder stopfen. Wenn Sie also wieder einmal Löcher in den Socken haben, können Sie ganz einfach die Nähmaschine aufbauen und einigen Hinweisen folgen. Wie Sie die Nähmaschine auf solch eine Weise einsetzen können, zeigt Ihnen der nachstehende Ratgeber. Alternativ gibt es auch Erfahrungsberichte anderer Käufer, um sich einen Überblick zu verschaffen, welche Möglichkeiten Sie haben!

Variante 1 – Stopfen der Socken mit der Nähmaschine

Socken mit der Nähmaschine stricken – so geht’sBevor Sie sich an das Stricken gänzlich neuer Socken machen, können Sie sich im ersten Schritt an die alten Socken wenden. Oft sind ältere Socken mit der Zeit sehr dünn geworden. Soll bedeuten, dass der Stoff auf der Unterseite meist sehr dünn ausfällt und es somit oft auch zu Löchern kommt. Sie können Socken wegschmeißen, können Sie aber auch aus eigenen Mitteln stopfen. Gerade wenn Sie an Ihren Lieblingssocken hängen, ist dies eine gute Möglichkeit. Auch wenn Socken generell sehr günstig nachgekauft werden können, gibt es dennoch immer wieder Situationen, in denen Menschen Ihre eigenen Socken erhalten und retten möchten.

» Mehr Informationen

Für das Stopfen von Socken benötigen Sie aus dem Online Shop einen Stickrahmen, der rund ist. Darin spannen Sie die Socke ein und heben die Stelle hervor, die gestopft werden soll. Dabei sollten Sie dann beim Einlegen darauf achten, dass die Socke gut eingespannt ist. Generell werden Socken elastisch hergestellt. Diese Elastizität kann das größte Problem darstellen, wenn Sie eine Socke stopfen wollen. Sie müssen die Socke so im Rahmen einspannen, dass die Stellen nicht zu stark gespannt sind. Haben Sie einmal den Dreh raus, können Sie zum nächsten Schritt gehen. Im nächsten Schritt legen Sie die Socke unter die Nähmaschine. Achten Sie darauf, dass nur die zu nähende Stelle auf der Nähmaschine aufliegt. Darunter darf sich kein anderer Bereich der Socke befinden, denn ansonsten würden Sie die Socken zusammennähen. Im Anschluss können Sie Ihre Arbeit verrichten und können somit Socken stopfen.

Tipp! Sind Socken im Vorfeld elastisch, werden Sie es nach dem Stopfen an der entsprechenden Stelle nicht mehr sein – seien Sie sich darüber im Klaren!

Variante 2 – das Stricken eigener Socken

Schauen Sie sich einmal im Internet um, werden Sie nur wenige Ratgeber und Hinweise bekommen, wie Sie Socken mit der Nähmaschine stricken können. Woran kann das liegen? Generell ist das Stricken von Socken Handarbeit. Wenn Sie also Socken stricken wollen, werden Sie in den meisten Fällen Anleitungen finden, in denen Ihnen gezeigt wird, wie Sie mit mehreren Rundstricknadeln passende Socken in verschiedenen Formen und Farben fertigen können.

» Mehr Informationen

Sollten Sie allerdings mit der Nähmaschine arbeiten wollen, werden Sie nur wenige Tipps finden. Die Arbeit an der Nähmaschine mit den Socken gehört zum Nischendasein. Mit der Nähmaschine lassen sich keine Strickmaschen erstellen. Vielmehr werden Sie hier mehrere Stoffe zusammennähen. Dabei sollten Sie im Vorfeld nach einem Nähmuster suchen. Dies finden Sie im Online Shop oder auf verschiedenen Seiten im Internet. Mit dem Nähmuster schneiden Sie dann die einzelnen Bauteile aus. Haben Sie die Teile dann ausgeschnitten, können Sie zur Nähmaschine greifen. Die Nähmaschine sorgt dann mit Ober und Unterfaden dafür, dass die verschiedenen Teile zusammengefügt werden können. Welchen Stoff Sie letztlich verwenden, liegt an Ihnen. Sie sollten sich im Vorfeld aber ausreichend belesen, welche Stoffe welche Eigenschaften haben. Wenn Sie beispielsweise mit der Hand stricken, ist Wolle besonders beliebt. Mit Wolle lassen sich einfache Strickmuster erstellen und Wolle hat zudem den großen Vorteil, dass sie im Winter warmhält. Elastisch werden die Socken aber nicht, weswegen die Socken exakt auf die eigene Schuhgröße zugeschnitten sein müssen.

Tipp: Was Sie allerdings immer machen können, ist das Besticken von Socken. Haben Sie einfache schwarze, weiße oder einfarbige Socken, können Sie diese Socken mit eigenen Mustern aufpeppen. Dabei müssen Sie sich lediglich überlegen, welche Farbe der Stoff haben soll. Das Sticken von Mustern kann sehr viel Spaß machen, sollte aber gerade als Anfänger immer mit einer Anleitung oder einem Muster durchgeführt werden.

Vorteile und Nachteile vom Stricken von Socken über die Nähmaschine

  • passende Muster im Internet zu finden
  • Besticken von Socken möglich
  • unüblich
  • erfordert Übung

Welches Zubehör benötigen Sie?

Sollten Sie sich für das Arbeiten mit einer Nähmaschine entscheiden und beispielsweise Socken besticken oder stricken wollen, dann sollten Sie zunächst die passende Nähmaschine haben. Neben der Nähmaschine kommt es aber auch auf das passende Zubehör an. Zum unverzichtbaren Zubehör gehört das Nähkästchen. In diesem Kasten bewahren Sie alle Kleinteile auf, die zum Nähen wichtig sein können. Dort finden Sie Knöpfe, Nadeln, Fäden, Garne und andere Utensilien. Wie ein Nähkästchen aussehen kann, hängt von Ihren Wünschen ab. Es gibt Nähkästchen als Aluminium Koffer, oft werden solche Kästchen aber auch aus Holz gefertigt.

» Mehr Informationen

Um die Maschine pflegen zu können, benötigen Sie zudem passendes Maschinenöl, mit welchem Sie die verschiedenen Verbindungen pflegen können. Wie das Einsetzen von Maschinenöl funktioniert, entnehmen Sie einem separaten Testbericht. Welche Arten von Zubehör es noch gibt, sehen Sie in einem Testbericht oder in folgender Auflistung.

Art vom Zubehör Erläuterung
Nähkästchen Aufbewahrungsort von Zubehörteilen
Nähmaschinenöl Pflegeöl für die Maschine
Nähfüße Untergrund für das Nähen
Helle Leuchte Arbeitsleuchte zum Ausleuchten

Bildnachweise: vvoe / Fotolia.com, Amazon/ Singer

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Socken mit der Nähmaschine stricken – so geht’s
Loading...

Einen Kommentar schreiben