Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Mit welcher TV-Technik werden die meisten Sender übermittelt?

LG HaushaltsgeräteWenn Sie sich einen Fernseher günstig kaufen wollen, finden Sie im Online Shop genügend Möglichkeiten, um ein Gerät günstig anschaffen zu können. Wenn Sie dann aber glauben, dass es mit dem Kauf eines Fernsehers schon getan ist, sollten Sie sich einmal die Ratgeber über TV-Technik anschauen. Hier finden Sie zahlreiche Hinweise und Tipps, wie Sie ein Signal an das Fernsehgerät bekommen. Entweder nutzen Sie dafür Satellitentechnik oder Sie greifen zu einer Kabellösung. Welche Variante Sie letztlich aussuchen, liegt an Ihnen. Allerdings müssen Sie in allen Fällen das nötige Hintergrundwissen besitzen, damit Sie auch Ihre gewünschten Sender wirklich empfangen können.

Welche Varianten stehen Ihnen zur Verfügung?

Mit welcher TV-Technik werden die meisten Sender übermittelt?Schaut man sich im Dschungel der TV-Technik um, erlangen Sie irgendwann Klarheit darüber, welche Arten von Techniken es eigentlich gibt. Generell gibt es vier Arten von Empfangsmöglichkeiten auf dem deutschen Markt. Es gibt die Technik, die mit einer Antenne arbeitet. Besser bekannt ist dieser Signalempfänger als DVB-T2 Digitalantenne. Früher gab es noch die DVB-T Antenne, die allerdings vor einigen Monaten endgültig abgeschaltet wurde.

» Mehr Informationen

Alternativ dazu können Sie Ihre Lieblingssender auch via Kabel empfangen. Dafür benötigen Sie einigen digitalen Kabelanschluss, denn das analoge Fernsehen ist auch auf dem aussterbenden Ast vorzufinden. Auch gibt es immer häufiger die Möglichkeit, dass Sie das Fernsehen über Internet empfangen können. In diesem Fall wird auf ein Kabelanschluss gänzlich verzichtet.

Zuletzt gibt es dann noch die Satellitentechnik. Diese wird von vielen Menschen bevorzugt, denn hierfür benötigen Sie in der Regel kein monatliches Abonnement. Allerdings werden hierfür einige technische Gerätschaften benötigt, damit das Signal überhaupt beim Fernseher ankommen kann. Welche das sind, verrät Ihnen ein Satellitenfernseher Testbericht!

Arten der Technik Abkürzung
Digitalantenne DVB-T2
Kabelfernsehen DVB-C
Satellitenfernsehen DVB-S
Internet-Fernsehen IP-TV

Was verspricht die Digitalantenne?

Die Antenne gilt generell als einfache Variante, um Fernsehsender empfangen zu können. Während Sie bei einer Satellitenschüssel große Schüsseln an der Hauswand anbringen müssen, reichen hier oft schon kleine Stabantennen aus, die Sie neben dem heimischen PC aufstellen. Angeschlossen werden diese Antennen mit nur einem Kabel und schon kann das Fernsehvergnügen beginnen. Der große Vorteil liegt also darin, dass Sie hier mit nur einer kleinen Antenne zahlreiche Sender empfangen können. Die Antennen sind zudem günstig in der Anschaffung, sodass Sie hier kein großes Hindernis finden sollten. Allerdings ist zu sagen, dass nicht alle Sender in einer HD Qualität empfangen werden können. Generell können Sie mit einer DVB-T2 Antenne nur öffentlich rechtliche Sender kostenlos empfangen.

» Mehr Informationen

Tipp: Wenn Sie also ARD oder ZDF schauen wollen, ist diese Technik ideal.

Diese Sender werden sogar kostenfrei in HD übertragen, denn schließlich muss jede Person GEZ Gebühren zahlen. Wer dann allerdings auch private Sender in guter Qualität schauen möchte, muss ein Abonnement abschließen. Dieses Abonnement schaltet die privaten Sender frei und wird meist im TV über Freenet TV beworben. Die Gebühr hierfür ist nicht sonderlich hoch und dennoch müssen Sie bedenken, dass Sie hierfür eine gewisse Gebühr zahlen müssen. Oft ist es dann auch notwendig, dass Sie einen passenden Receiver zum Empfang benötigen. Welcher das letztlich sein sollte, entnehmen Sie einem separaten Testbericht.

Vorteile und Nachteile einer Digitalantenne

  • kleine Technik für das Zimmer
  • guter Empfang in Städten
  • ideal für unterwegs
  • HD Sender nur gegen Gebühr

Wie kann eine Satellitentechnik aussehen?

Die Satellitentechnik gilt bei vielen Menschen noch immer als Geheimtipp, wenn Sie kostengünstig fernsehen wollen. Dabei ist zu sagen, dass die Satellitentechnik mit Abstand die meisten Sender empfangen kann. Selbst ausländische Sender lassen sich empfangen, sofern Sie die nötige Hardware besitzen. Im ersten Schritt sollten Sie eine ausreichend große Satellitenschüssel nutzen. Die einfache Satellitenschüssel kann schon mit einem Durchmesser von 45 cm bestellt werden. Dabei ist zu erwähnen, dass die Satellitenschüssel gerade dann aber nicht funktionieren wird, wenn das Wetter schlecht ist. Immer wenn es regnet, wird das Bild schlecht. Wenn Sie dieses Problem umgehen wollen, sollten Sie sich eine Satellitenschüssel kaufen, die einen Durchmesser von 80 bis 100 cm aufweist. Diese ist gegenüber der Wetterlage relativ beständig. Sollten Sie dann aber auch noch ausländische Kanäle empfangen wollen, ist eine Satellitenschüssel notwendig, die einen Durchmesser von 120 cm besitzt. Somit haben Sie dann die größte Satellitenschüssel für den privaten Markt. Allerdings muss auch gesagt werden, dass Sie gerade im Mietshaus die Erlaubnis vom Vermieter benötigen. Nicht immer darf eine Satellitenschüssel an der Hauswand montiert werden. Alternativ muss dann der Balkon genutzt werden, was allerdings wieder Platz kostet. Sie sollten sich im Vorfeld ausreichend informieren, damit Sie genau wissen, wo die Schüssel angebracht werden darf.

Haben Sie das gemacht, benötigen Sie letztlich nur noch einen LNB für den Signalempfang und einen Receiver, welcher die Signale in Bilder umwandelt. Sie können mit einer Satellitenschüssel alle Sender kostenlos genießen. Die öffentlich rechtlichen Sender lassen sich sogar in einer HD Qualität empfangen. Wenn Sie aber auch die privaten Sender in HD sehen wollen, müssen Sie auch hier mit einer Gebühr rechnen. So sind für Receiver passende HD Module notwendig, die Ihnen die HD Sender freischalten. Diese Decoderkarten kosten rund 80 Euro im Jahr, was allerdings im Vergleich zu den Kosten der anderen Techniken zu verschmerzen ist.

Vorteile und Nachteile der Satellitentechnik

  • größte Auswahl an Sendern
  • Sender in SD Qualität kostenlos
  • geringe Wartungskosten der Sat-Schüssel
  • Satellitenschüssel muss am Dach oder an der Hauswand angebracht werden

Das Kabelfernsehen ausprobieren

Wenn Sie das Fernsehsignal via Kabel empfangen wollen, benötigen Sie einen digitalen Kabelanschluss, welcher dann noch mit einem HD Paket versehen ist. So gibt es beispielsweise Anbieter, wie Vodafone, Telekom oder Unitymedia, welche Ihnen solche TV Pakete anbieten, die über Kabel laufen. Der große Vorteil an dieser Verbindung liegt darin, dass Sie hier ein sehr sicheres Paket erhalten, bei welchem der Empfang nicht durch Wetterlagen beeinflusst werden kann. Allerdings ist auch zu sagen, dass Sie hierfür einen gewissen Preis zahlen müssen, damit die Sender überhaupt empfangen werden können. Der normale digitale Kabelanschluss erlaubt ihnen den Empfang von normalen Sendern in SD Qualität.

» Mehr Informationen

Hinweis: Wenn Sie HD Sender empfangen möchten, müssen Sie TV Pakete der Anbieter hinzubuchen. Diese sind mit einer monatlichen Gebühr versehen.

Zudem ist zu sagen, dass die Sendervielfalt groß sein kann. Im Standardpaket sind meist nur gängige Sender in HD Qualität enthalten. Wenn Sie ausländische Sender genießen wollen, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen. Doch ist dies auch keine Garantie, dass Sie alle ausländischen Sender empfangen können. Informieren Sie sich also im Vorfeld, wenn Sie sehr viele ausländische Sender sehen wollen!

Vorteile und Nachteile vom Kabelfernsehen

  • sehr sichere Verbindung
  • große Auswahl an Sendern
  • Angebot oftmals erweiterbar
  • viele Anbieter haben auch Angebote mit einem Internet-Zugang über die Fernsehleitung
  • meist mit höheren Kosten verbunden

Die Verbindung über das Internet

Das Fernsehen über die Internetverbindung hat in den letzten Jahren einen Boom erlebt. Nachdem immer mehr Haushalte mit starken Glasfaserkabeln ausgestattet wurden, können auch immer mehr Menschen das Signal über Internet empfangen. Allerdings ist dies auch schon der größte Nachteil dieser Verbindung. Denn wenn Sie in Ihrer Wohngegend ein nur schwaches Internetsignal erhalten, sollten Sie die Finger von dieser Technik lassen. Während beim Kabelfernsehen das Signal noch sicher über den digitalen Kabelanschluss laufen kann, verzichten Anbieter hier vollkommen auf einen Kabelanschluss. Der Vorteil liegt im Preis, denn den Kabelanschluss müssen Sie in diesem Fall nicht zusätzlich zahlen. Gerade in größeren Städten ist das IP-TV ideal. Wenn Sie allerdings ländlich wohnen, sollten Sie sich zuvor informieren, ob Sie auch wirklich die passende Internetverbindung für TV erhalten!

» Mehr Informationen

Vorteile und Nachteile eines IP-TV

  • große Sendervielfalt
  • günstige Preise
  • in ländlichen Räumen schwer zu empfangen

Bildnachweise: ivanko80 / Fotolia.com, Amazon/ LG

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Mit welcher TV-Technik werden die meisten Sender übermittelt?
Loading...

Einen Kommentar schreiben